Posts by kurgan

    Ich nochmal:

    Once In A Blue Moon Festival / Amsterdamse Bos / Amsterdam / 24.08.2019

    Hier das Line-up:

    Eels > toll!
    Waterboys
    > haben das Publikum total mitgerissen. Sehr guter Auftritt.
    Courtney Barnet
    > sehr schön. Habe mit ihr gesprochen, sehr bescheiden. :thumbup:
    Duff McKagan feat. Shooter Jennings
    > auch gut.
    Gregory Alan Isakov
    Tyler Childers
    > eine Überraschung für mich. Hat mir sehr gut gefallen.
    Michelle David & The Gospel Sessions
    > Zuschauer voll mitgegangen.
    Robert Ellis
    Israel Nash
    > hatte ihn bereist dies Jahr gesesehen. Gut.
    Next Of Kin
    Dylan Leblanc
    Ruston Kelly
    > war gut.
    The Grand East
    Baptist W. Hammond
    Eriksson Delcroix

    Ich kann das Festival empfehlen. :thumbup::thumbup: Werde versuchen nächstes Jahr wieder dabei

    zu sein.

    Gestört hat: es war furchtbar heiß, die Sonne brannte richtig stark. Die Plätze unter den

    Zelten auf dem Freigelände waren von "Dauerparker(sitzer)" belegt.

    Was mir nicht so gefallen hat, man musste an den Fress-/Trinkbuden mit Coins bezahlen.

    Total bescheuert.

    Vor ein paar Tagen: ;)

    Soap&Skin with Stargaze / Elbphilharmonie Grosser Saal / Hamburg / 17.08.2019

    Ich kann nicht viel über das Konzert schreiben... es war wunderbar, es war bezaubernd,

    es war einmalig! :):thumbup:

    Es war sowas von schön, die Frau ist so bescheiden, ohne Allüren, dezent gekeidet

    aufgetreten, sie hat mich beeindruckt. Sie hat viel aus ihren beiden letzten Alben vorgetragen.

    Sie wurde von der Gruppe Stargaze begleitet, sie haben sehr gut zusammengepasst.

    Hier die Setlist.

    Hier ein Video, hier im Forum von dietmar18 gepostet. Danke dafür.

    Es gab auch kleine Missgeschike. Am Anfang passten die Stimmen mit den Instrumenten

    nicht zusammen, musste korrigiert werden (und das in der Elphi). Und ganz am Ende, hat

    ein zirpendes Geräusch die letzten beiden Songs gestört, es konnte auch nicht abgestellt

    werden (und das in der Elphi). Anja Plaschg ist lächelnd darüber hinweggegangen. :thumbup:

    Noch ein Hinweis: wenn ihr Karten auf den Balkons kauft, nicht in den ersten 3-4 Reihen,

    denn dann müsst ihr durch das Balkongitter gucken. Hat mich etwas gestört, war mir bisher

    nicht bewusst.

    Sorry, Leute, aber was ich hier beim Nachlesen in diesen Beiträgen an fachlichen Bullshit lesen konnte, ist herrlich.

    Erklärst Du uns das ein wenig? ;)
    Was ist BS, was ist richtig?

    Respekt! :thumbup:

    Letzte Woche noch:

    The Chris Robinson Brotherhood / Die Fabrik / Hamburg / 26.07.2019

    Chris Robinson ist der ehemalige Sänger der The Black Crows. Ich habe seine Band

    bereits letztes Jahr gesehen, dann hatten sie Probleme mit dem Flug, den Instrumenten, den Bandmitglieder.

    Diesmal waren sie komplett. Die Tour heißt "Servants of the Sun - Tour 2019", benannt nach

    ihrem letzten Album. Sie spielen Rock, Roots, etwas progressiven, american Rock. Die Band hat

    gut abgeliefert, hat toll gespielt, Chris Robinson war gut gelaut. Hat mir sehr gut gefallen. Das

    Publikum ist voll mitgegangen, es wurde getanzt von jung bis alt. Das Konzert war gut besucht,

    nicht ganz ausverkauft, war dadurch sehr angenehm. Doppeldaumen hoch.

    Hier die Setlist.


    Als Support haben die Magic Bus gespielt. Sie kommen aus GB. Sie spielen Rock, etwas 70-er,

    etwas Progressiv. War gut, hat mich aber nicht ganz überzeugt. Ist so...

    Hier die Setlist.

    Dietmar,

    ich beneide Dich für das Konzert in München. ;)

    "Karaba" kannte ich bisher nicht, aber jetzt für mich entdeckt. Habe mir bereits einige Stücke

    angehört und heruntergeladen. :thumbup:

    Schau Dir den Drummer näher an, klasse was der macht.

    Ich hoffe auf ein nächstes Konzert. :)

    Dietmar/ dietmar18 , dies wäre was für Dich gewesen:

    Embryo / Hafenklang (Goldener Salon) / Hamburg / 25.07.2019

    Ein hammer Konzert!

    Es ging um 21:00 los, es gab dann nach 1-1,5 Std. eine kurze Pause. Danach ging es

    weiter mit Embryo und ganz am Ende sind auch noch zwei Special Guests aufgetreten.

    Schuß war weit nach Mitternacht.

    Embryo ist zu viert aufgetreten. Gitarre, Bass, Drums und Marja Burchard. Alle waren gut.
    Der Drummer war ganz toll. Er war total in die Musik versunken, mit gesenktem Kopf, mit

    geschlossenen Augen. Es war Magie. Ja, sein Name ist Jakob Thun.

    Marja Burchard hatte die Jungs voll im Griff. Sie spielte Synthesizer, Vibraphon, Posaune,

    ein arabisches Cembalo (?).

    Die Musik hat sich ein wenig gewandelt, sehr viele arabische, tunesische, marokkanische

    Einfüsse. Sie ist aber weiterhin großartig. Wie gesagt, das Konzert war der Hammer,

    beeindruckend was die Band geliefert hat. 5 Sterne. :thumbup:

    Ende des Jahres soll eine neue Embryo-Platte erscheinen. Lechz... ;)

    Letzten Dienstag:

    Madeleine Peyroux / Mojo Club / Hamburg / 24.07.2019

    Ein wunderschönes Konzert.
    Sie hat viel aus ihrem neuen Album gesungen, aber auch ältere Stücke. Sie war

    gut drauf, viel zum Publikum gesprochen, die Band hat hervorragend mitgemacht.

    Das Zusammenspiel mit der Band hat gut geklappt, es wurde immer wieder gelacht.

    Gitarre, Bass, Drums und Yamaha Motif.

    Ich habe an ihren Lippen gehangen, so schön war es. Jazz, Blues, Folk und etwas

    Pop. Sie sagte: "I'm singing about three things: love, blues, drinking". So war's dann

    auch.

    Schade dass es nur eine Zugabe gab, einen zweite wäre schön gewesen. Es hat ein

    wenig gestörrt, dass sie nicht wieder auf die Bühne gekommen sind.

    Abgesehen davon war es ein tolles Konzert. Empfehlenswert! :thumbup:

    Und ich war noch da:

    King Buffalo / Hafenklang / Hamburg / 09.07.19

    Ihr kennt sicherlich die Band. Kommt aus den USA, ihre letzten Platten sind auf

    Stickman Records erschienen. Sie machen ein ganz tolle Musik, es geht meistens

    in Richtung Stonerrock. Zwei Gitarren, ein Schlagzeug, betörende Musik die in einen

    eindrigt. Hammer! 8)

    Hier die Setlist.

    Hört Euch die Platten an, ihr werdet sie lieben.;)


    Als zweite Band ist Child aufgetreten.
    Sie kommt aus Australien, spielt meistens Bluesrock, auch etwas in Richtung Stoner.
    Child war auch sehr gut, Bluesrock ist immer geil. Gitarre, Bass, Schlagzeug. Der

    Schlagzeuger sah aus wie das Monster aus der Muppet Show.

    Auch eine Empfehlung. :thumbup: