Posts by hal-9.000

    sogenannte Auflösungswunder sind nach meiner Erfahrung dem gesamtheitlichen Musikerlebnis eher hinderlich.

    Das ist das, was ich hiermit meine:

    Nun kann man wieder mit der Geschlossenheit der Musik und dass weniger manchmal mehr ist etc./pp. argumentieren. Dass sind dann aber auch diejenigen, die dann irgendwann auch ihre Plattensammlung nach nem TA-Wechsel wieder ‚neu entdecken‘ …

    Überbetonungen etc. gibts sicherlich auch, bis hin zu lästig oder mein ehemaliges PTG, was mir einfach zu schlank war.

    Es gibt für meinen Geschmack aber auch Systeme, die das können ohne Details zu verschlucken und den Geldbeutel plündern.

    Außerdem: wenn was du der Platte drauf ist, dann möchte ich das auch hören …


    Ist ja auch nicht ganz so selten, dass sich jemand über Details freut, die er bisher nicht gehört hat und dabei nicht über mangelnde Geschlossenheit klagt.

    Vincono


    Achtung, was jetzt kommt ist meine persönliche Meinung und nicht verallgemeinernd aufzufassen:


    Ich denke nicht dass ich das besser als mit diesem Wort beschreiben kann, es ist halt „obenrum begrenzt“ und Details gehen für meinen Geschmack verloren bzw. werden „unterdrückt/verschluckt“. Ich sag nicht, dass das schlecht ist, hatte eins, nen 103r und aktuell ein shibatisiertes 103r, rate mal, welches mir von den Dreien am besten subjektiv gefällt 😉.

    Im Endeffekt ist es immer Geschmacksache und es wird immer jemanden geben, der nen anderen Eindruck hat.

    Für ‚dünn’ aufgenommenes oder ne Anlage, die untenrum begrenzt und/oder höhenlastig ist, wird das ganz gut passen, auch mit Hörnen, die mich überwiegend anschreien/plärren/nerven wird das gut gehen. Ich könnte auch nur damit Leben, aber ich kenne/habe für meinen Geschmack detailreichere/bessere und keins hat mich gebraucht in einwandfreien Zustand mehr als 500 EUR gekostet.

    Rundnadeln sind ok, aber es gibt besseres …

    Hallo Kurt,


    ich weiß, dass die unten nicht helfen … ich hab ein paar Absorber und Diffusoren eingesetzt, alles andere (Bass) ist jetzt quasi nur noch mit ordentlich Volumen machbar, aber ich bin aktuell zufrieden. Und es reicht mir auch so …

    N bisschen Diffusion kommt aber noch 😁


    9C043EF7-1916-4DF9-A80D-6553F8ED908C.jpg

    Das Basotectteil aufm Sofa steht sonst im Fenster, hab es nur wg. des Lichts runtergenommen …

    11CE6F6D-E4C5-4C52-AD36-21F15C35BCB3.jpeg

    Dann war der gute TA offenbar nicht adäquat eingesetzt. So ein 103 ist kein Auflösungswunder, rockt aber ganz gut … können andere aber auch mit höherer Auflösung.

    Nun kann man wieder mit der Geschlossenheit der Musik und dass weniger manchmal mehr ist etc./pp. argumentieren. Dass sind dann aber auch diejenigen, die dann irgendwann auch ihre Plattensammlung nach nem TA-Wechsel wieder ‚neu entdecken‘ …

    Von mir aus auch gern, ich werde sicher niemanden das Wort verbieten wollen - von daher auch von mir eindeutig OK (auch wenn’s das sicher nicht braucht und sowas auch nicht nötig sein sollte).

    Und falls ich doch mal ne Frage habe, bitte das nicht gleich als Provokation auffassen 🙂 …

    Um auch mal wieder den Bogen zur Normalität zu finden - ein Punkt, an dem für mich noch eine offene Frage geblieben ist, weil ich die Lagerung an sich interessant finde (tatsächlich, nicht dass das wieder jemand als Sarkasmus missversteht):


    Wie wird eigentlich das Magnetfeld der Lagermagneten (zB. nach oben zum TA) abgeschirmt?



    https://www.aksteel.de/produkt…reineisen/#lieferprogramm


    als Schirm und Konzentrationsdosen für die Magneten….


    nicht leicht zu fertigen…. gegossen aus Brammen.


    daran scheitern dann die DIY´s schon….


    Wenn man also mal mit dem Kompass drumrumgeht passiert also nix? … ich dachte eine vernünftige Schirmung wäre nur mit Mu Metall möglich …

    Mario: Du sprichst respektlos! Dies gegenüber jemanden, der freimütig über seine seit Jahrzehnten gesammelte Erfahrung mit der Platine Verdier berichtet und sich als Musikkenner ausweist. Vollkommen unangemessen provokanter Ton! Sollte moderativ begrenzt werden!


    VG Alex

    Musikverständnis hat er ins Spiel gebracht. Ich hab ihn an keiner Stelle beleidigt oder in der Person angegriffen, einzig am Wort „Firlefanz“ könnte man sich stören, aber auch da geht’s nicht um ihn sondern um das Ergebnis des -sagen wir mal außergewöhnlichen- Umbaus.


    Jetzt sag/zeig mir mal bitte, an welcher Stelle er sich als „Musikkenner ausweist“. Ernst gemeint.


    Ich sehe es andersrum: Man könnte es genauso als Provokation verstehen, dass man offenbar Jahrzehnte eine PV tunen (aus meiner Sicht entstellen) und um Lötkolben ergänzen muss, um sich als Musikkenner auszuweisen. Ist schon eine ziemlich verrückte Welt. Das trifft’s perfekt:

    Kein Krieg, kein Mangel, kein Hunger, alles im Überfluss , den Menschen is fad!

    Bis zu einem gewissen Grad kann ich mir positive Auswirkungen durchaus vorstellen, was ich aber bislang nicht verstehe (ernst gemeint):


    Der Mitteldorn ist fix mit Plattenteller, Lager etc. bis teils hin zum Motor verbunden und die Platte hat idR. immer Kontakt zum Dorn.

    Müsste dieser nicht, wenn man es zu Ende denkt, auch irgendwie vom Rest entkoppelt werden?

    Ich hab hier nicht das Gefühl, dass es bei mir stört, könnte mir aber vorstellen, dass das auch anders aussehen kann.

    Ergänzend: es spielt für mich keine Rolle, was ich von Musik verstehe, sie gefällt mir, oder eben nicht. Ganz einfach.


    Wenn du zB. nur Klassik hörst ist unsere Überschneidung fast Null.

    Ich höre fast alles, außer Schlager, Klassik, Rap, Jazz und HighEnd-Gelulle/typische Messemusik, mit wenigen Ausnahmen in jedem aufgezählten Bereich. Ansonsten gern elektronische Musik (von Jarre bis 5f55), Rock, Pop … was sagt das jetzt aus?


    Ich sagte dir gerade, zerstören ist dein Ding

    Kann ich nix gegen tun, wenn du das so siehst und ist mir auch egal. Ich kenne die PV, ist ein guter Plattenspieler und ich lese hier mit, weil vieles auch unabhängig von PV interessant ist (Riemen, Strings, Öl, Motordosen …), 4 Lötkolben zur Klangsteigerung zugegebenermaßen weniger. Das hat auch nix ansatzweise mit der PV zu tun … dass du damit nicht klar kommst, ist nicht mein Problem. Nachdem alles sinnvolle diskutiert wurde, kommt jetzt langsam der ganze Schnulli, für den die PV gar nix kann und weswegen mir der Thread auch ehrlich gesagt leid tut.

    Du hast was von perfekter Anlage die wir hätten geschrieben, ich habe gesagt die gibt es nicht und ich habe dir auch nicht unterstellt, dass du eine hättest. Unterstelle mir bitte nichts anderes.


    Und wieso zerstören? Den Schuh zieh ich mir nicht an und womit und was ich höre kann man in x Beiträgen nachlesen, wenn man sich mal aus diesem Thread rausbewegt …


    Was Musikverständnis und Musikliebhaberei mit dem ganzen Firlefanz zu tun hat, den zB. du so veranstaltest, kannst du mir ja gern mal erläutern …

    Mal so nebenbei, dass man jetzt vermehrt über laufwerksunabhängige Dinge diskutiert, ist imho nicht ungewöhnlich - eigentlich ist zum Laufwerk so gut wie alles aus den letzten Jahrzehnten lang und breit diskutiert worden:


    Lager, Lageröl, Fäden, Strings, Riemen, Temperatur, Motordosen, Unterschiede zw. ausgelieferten Laufwerken … (hab es ich was vergessen?)


    Viele haben ihre Lösung/Wahrheit - was völlig normal und nicht anders zu erwarten ist. Auch wenn wieder jemand einen neuen Durchbruch mit nem neuen Strick, Öl oder was auch immer vermeldet. Daran wird sich wohl nichts ändern …


    Ist nicht böse gemeint, fällt mir nur so auf …

    Gibt schon mittlerweile 'ne Menge dämlicher, destruktiver Kommentare hier, meist von Leuten, die noch nie eine PV gehört haben.

    Moderativ könnte der Thread einen Besen gebrauchen.

    Mit dem Besen gebe ich dir recht 👍Es beruhigt sich aber auch schon wieder.

    Davon ab, auch wenn ich mir den Schuh mit den Kommentaren nicht anziehe 😉 ne PV hab ich schon gehört, ist halt ein guter Plattenspieler, wie viele andere auch, dem einen gefällt sie mehr dem anderen weniger, aus welchen Gründen auch immer, soweit so normal.