Posts by hal-9.000

    Wenn ich etwas in einem Forum schreibe , dann geht es mir um den Austausch von Erfahrungen .

    Hm, warum werden dann andere Erfahrungen nicht auch akzeptiert und die Diskussion diesbezüglich und woran das liegen könnte ist so ein rotes Tuch?
    Wenn sich jemand anhand der Erfahrungen anderer ein Bild machen soll/möchte, gehört es dann nicht auch dazu, alle Beiträge/Erfahrungen/Argumente (und nicht nur die wem auch immer genehmen) zumindest lesen zu können?

    Ich verweise gern nochmal auf diesen Beitrag ff.

    Shakti macht Erfahrungen mit KECES und anderen DC Netzteilen.


    Wie gesagt, Umgangsformen sind keine Einbahnstraße, es sollte immer nur der jeweilige Beitrag neutral in Bezug auf die Regeln bewertet werden und keine pauschalisierte/selbstdefinierte Gruppe in sippenhaft genommen werden.

    Und wie man sieht, man dreht sich immer wieder im Kreis ;)

    Über Sendungsbewusstsein muss sich im Zweifel keiner beschweren ;)


    Wenn jemand bzgl angeblich "unqualifizierter Beiträge" jammert oder von Hooligans gesprochen wird* ist das aus meiner Sicht immer nur der Frust über die Unfähigkeit argumentativ dagegenhalten zu können. Wenn man zur Sache selbst nichts (mehr) sagen kann, zieht man es halt auf die persönliche Ebene und stellt sich in die Opferecke. Das für mich dann einfach nur peinlich und ich fühle mich jedesmal unangenehm berührt (Fremdscham).

    Nicht jeder kann jeden **** unwidersprochen stehen lassen - insbesondere dann, wenns subjektives zur Tatsache (v)erklärt wird.

    Wir müssen auch mit den Kommentaren klarkommen, also nehmt es hin wie Erwachsene/Männer und steht zur Not halt drüber - jeder kann an sein Geraffel anstecken, was er will - selbst wenns gefährlich ist, mit den Kommentaren müsst ihr halt leben können (Zensur wurde hier mWn. noch nicht etabliert), wie gesagt, wir müssen es auch.



    *ist das "konstruktives , tolerantes und respektvolles Miteinander"? wohl kaum, also bitte keine Beschwerden ... es reicht, sich an die eigene Nase zu fassen

    Also Du findest dass die Beiträge von gelernten Elektrotechnikern mit

    zig Jahren Berufserfahrung nichts zum Thema beitragen?

    Die Frage ist, was er unter qualifiziert versteht, technische/s Wissen/Qualifikation ist es jedenfalls nicht, je mehr „an die Wand, Vorhänge, Fußwippe usw.“ und Investitionshöhe, desto Qualifikation 😁


    Aber grundsätzlich gebe ich ihm recht, unqualifizierte Beiträge sind echt mühsam und anstrengend ...

    Ahoi - wir sind hier nicht im kindergarten. Obwohl gut gemeint, weiss wohl jeder der mit eine fraese herumhantiert das mit groesste interesse gemacht werden muss....

    Aber nochmals meine frage: warum???

    Die meiste meiner platten haben nur ein papierlabel - duenn - und keine erhoehung. Die meiste meiner platten habe aber eine erhoehung am rand. Die ist aber unwichtig??

    Die sind nicht nur am Rand dicker:


    http://www.aardvarkmastering.com/riaa.htm

    http://www.aardvarkmastering.com/riaa-1.gif

    Stimmt, dafür kann ich meine X1000M auf 1/4spur umstellen und zumindest meine alten Bänder abspielen. Das kann auch nicht jede ... irgendwas ist immer 😁


    Schön wäre es auch, wenn sie wie meine A77 eine Einstellung böte, dass ich Mono-Halbspurbänder (meiner Eltern) „einfach so“ abspielen könnte ... nur deswegen hab ich die A77 gekauft ...

    Früher war alles besser, auch die Zukunft ... ich würde mir das alte Zeugs nicht reinstellen, weils a) nicht passt und b) ich zB. mit dem Grossteil an Hörnern klanglich nichts anfangen kann, sie sind für meinen Geschmack klanglich idR lästig oder verfärbt oder beides oder ... oder optisch ne Katastrophe ... da gibts Konstruktionen, die manche „ankommen“ lässt und für sie das Beste schlechthin darstellen, vor denen ich allein klanglich nur weglaufen könnte ...


    Hab ich nun Recht? Nö, gilt nur für mich. 😁


    Das ständige Verallgemeinern des eigenen Geschmacks um ihn dann auch noch als Benchmark hinzustellen finde ich nur gleichermaßen anmaßend wie lächerlich.

    Dann ist es doch ganz einfach, ich nehme 2 Geräte und finde die gehörmässig beste Variante heraus. So schwierig und aufwändig ist das nicht. Es ist doch klar hörbar, oder?
    Bei jedem weiteren Gerät hab ich 2 Möglichkeiten, entweder ist es richtig oder es verdirbt alles (deine Worte), dazu muss ich nur einmal um bzw. wieder zurückstecken.


    Oder wechselt etwa die Phase jedes Gerätes in anderer Umgebung? Wenn ja, warum wird die Phase bei manchen Geräten markiert? Das wäre ja dann falsch ...

    Doch kann es schon (aber nicht allgemeingültig) ...

    Also an den Platten liegt's definitiv nicht.

    Ich habe hier ne Platte, da Rutsch die Nadel quasi mit Ansage an/in den Titelanfang, egal welcher Tonarm/-abnehmer - Platte ist sauber und an der Nadel ist keine Fussel.

    Bei anderen hab ich das Problem nicht.

    Das hilft es nur möglichst genau den Titelanfang zu treffen.

    So, ich habe heute mal die Gelegenheit gehabt, etwas länger ausgiebiger ins Venice reinzuhören, vielen Dank an Zimbo für die freundliche Leihgabe - zum Vergleich trat ein MC30 Super II an (nebenbei Statement und MC 30 Super II klingen in meinen Ohren quasi gleich), vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen:


    Unähnlich sind sie sich nicht, die Herkunft aus einem Hause lässt sich nicht leugnen - das anfänglich beim Leisehören unterschiedliche "Raumgrößen" wahrgenommen wurden, hat sich doch nicht bestätigt, das ist eher gleich.


    Das Venice ist subjektiv noch etwas schmelziger/wärmer/gnädiger/weicher/einschmeichelnd - es umgibt einen ein sagenhafter Wohlfühlklang, was mir zB. grade bei "woman in chains" eine satte Gänsehaut bescherte.

    Die Tiefen (zB. Bassgitarre) sind ebenfalls etwas ausgeprägter. Bei den sogenannten "Sibilanten" ist es dagegen zurückhaltender, Hochton fehlt trotzdem nicht, die anderen beiden sind da etwas zackiger.

    Ansonsten sind diese grundsätzlich eine Spur (!), aber keine Welten verhaltener (vllt. neutraler?).


    Was ich nicht wirklich beantworten kann ist, was richtiger ist, ist das Venice näher am Original oder die anderen, ist da vllt. etwas zu viel Schmelz , ist es zu anheimelnd oder ist es genau das, was den anderen beiden noch fehlt. Ich weiß es nicht, ist ja aber auch vollkommen egal.

    Es ist ein wirklich - ich sags mal so - saugeiles System, was voll meinen Nerv trifft, gar keine Frage - ich kann aber auch nicht sagen, dass ich mit meinen eigenen jetzt unzufrieden(er) bin:thumbup:


    Wenn ich da zB. an mein ehemaliges AT 33 PTG denke, dann ist das dagegen ziemlich fade (mir zu fein/dünn/schlank abgestimmt) ...