Posts by charlyschwarz

    Richtig probegehört habe ich bisher nur Graham Slee am ATVM95ML und ich bin schlicht ziemlich begeistert.

    Das AT VM95ML ist für den Preis schon ein schönes System. Ich habe es in den letzten Tagen an meinem Aikido 1+ gehört, und habe dann vorgestern gewechselt, und meine Dignia II, reiner MM-Pre, angeschlossen. Zwischen den beiden tun sich dann schon Welten auf, was Höhen, Bässe, Klarheit und Bühne angeht. Jetzt muss ich mal schauen wie sich der Aikido im Vergleich zur Dignia am Übertrager für das SPU macht. Aber wenn ich nach meiner Erinnerung gehe sind auch da die Unterschiede mit der Dignia entsprechend.


    Vielleicht gefällt mir das Klangbild mit der Dignia auch einfach persönlich besser und ein Anderer empfindet es wieder anders herum.

    Wer weiß wenn der scheiß Firrus mal im Griff ist, sieht man sich vielleicht mal beim Analog

    Stammtisch im Falsstaff, wenn es denn dann, was zu wünsche ist, überlebt hat.


    Oder man läuft sich beim Schneider in Bottrop beim Plattenkauf über den Weg.

    Hier kommt noch verschärfend hinzu das es das Hobbi betrifft, wem es zu teuer ist sollte es einfach lassen, meine Meinung.

    Falsch!

    Man kann durchaus für "kleines" Geld eine gute Anlage zusammenstellen mit der man gut Musik hören kann. Wer das Geld hat, soll von mir aus auch 13k€ für einen PhonoPre ausgeben. Dein Satz hört sich gerade so an, als dürften die, die weniger Budget zur Verfügung haben keine Musik hören.

    Ich frage mich dann womit habt ihr denn in eurer Jugend gehört? Hattet ihr nur da schon Hightech zuhause?

    Solche Sätze hören sich dann immer so an wie, der der sich Anziehklamotten bei KIK kaufen muss der sollte besser nackt gehen.

    Sicher gibt es Fernost Mangelware, aber schaut doch mal was auf den teuren Komponenten Made in draufsteht.


    Komisch für Apple I-Pad, I-Phone und Apple Rechner sind doch auch viele der Meinung das der Preis gerechtfertigt ist, obwohl auch unter haarsträubenden Bedingungen in China gefertigt.

    Da empfehle ich dir einen Besuch bei Rainer Horstmann, „dereneville“.

    An die Hand- Manufakturarbeit käme nie eine Serienproduktion an.

    Hallo Rainer,

    das mag wohl so sein, aber für das Gro der Vinylhörer scheiden sich schon bei den Preisen die Geister. In dem Fall wäre das Klientel, die Anzahl der Vinylhörer sehr beschränkt. Auch mit der Serienproduktion kann man klarkommen. Wir fahren ja auch nicht alle Porsche.

    Habe mir heute die Audio und Stereoplay wegen der Jahresausgaben gekauft, da steht noch drin das Rupert Neve erst vor kurzem noch einen Kopfhörer-Amp, und einen Phono-Verstärker entwickelt hat.


    Ja manchmal ist der Tod ein schneller Geselle.

    Wer von denen die hier so sehr viel über den bescheidenen Concept Tonarm Verify sprechen und wissen, haben denn einen CA Concept mit Verify zuhause. Woher bezieht ihr eure Weisheiten das der Arm sehr problematisch mit Fremdsystemen kombinierbar ist. Oder stammen eure Weisheiten aus der Glaskugel. Aus dem Analogforum können diese Weisheiten allerdings nicht sein, da man über den Concept mit Verify nicht viel findet, ausser dem Erfahrungsbericht den ich mal geschrieben habe, denn bei mir steht einer und macht mir sehr zufrieden Musik. Was die Montage eines Systems angeht, ich betreibe ihn mit einem Ortofon SPU ATR 40 und das ist weder Hexerei noch Zauberei.


    analogo , wenn der SE in einem guten Zustand ist, würde ich Dir auch zu dem raten, aber nicht weil der Concept so ein schlechter Dreher ist, wie er hier durch hören, sagen dargestellt wird.


    Bonzo ,

    wieviele Systeme hast Du den schon an dem Arm des Concept montiert?????