Posts by charlyschwarz

    An die Umbauer von TD16x Reihe auf SME.
    Wenn ihr Eure Player umgebaut habt, dann bleibt der Knebel vom Lift und der alte Armhalter hinterlässt 2 Löcher. Wie habt ihr das bei Euren Drehern gelöst. Alles entfernt und evtl. mit einer guten Folie stimmig abgeklebt. Beispiele würden mich interessieren.
    Ach ja und wenn jemand noch einen SME 3009 II improved (mit wechselbarem Headshell) loswerden möchte dann stößt er bei mir auf offene Ohren.

    Bisher habe ich mit meiner DIY-PWM dahin gehend keine Probleme, was knistern anbetrifft.


    Quote

    Viele ältere Platten haben nun mal mechanische Abnutzungen oder Fehler, selbst wenn sie optisch manchmal noch top aussehen.


    Das ist es mit dem Top aussehen. Wie schon an anderer Stelle hier erwähnt, bei normalem Tageslicht sieht fast jede Platte TOP aus, betrachtet man sie unter entsprechenden Licht erschrickt man.

    Da mich das Thema des gleichen Arms nur mit abnehmbarem Headshell im Moment auch beschäftigt ist es doch immer wieder ermunternd zu lesen das es auch noch Vinylliebhaber gibt die auf normalem Niveau hören und vor allem argumentieren, selbst wenn sie vielleicht High Ender sind.
    Manches ist mir dann manchmal doch zu High End, vor allem hat nicht jeder einen High End Geldbeutel.
    Veilleicht kann mir ja auch jemand sagen wie schwer das Gewicht normal ist, denn an meinem befindet sich ein Zusatzgewicht, vielleicht liest ja sogar der Erbauer des Zusatzgewicht mit und kann mir mehr darüber verraten.

    Frank ,
    wenn es ein geschlossenes System wäre dann würde keine Absaugung stattfinden. Egal ob Flächen oder Punktabsauger, der eine ist durch die Düse offen der andere durch die Fläche des Absaugarm.

    Da ich jetzt im Besitz eines SME 3009 II improved bin, benötige ich etwas Beratung für ein Headshell, da das Gewicht des Arms mit einem zusätzlichen versehen ist. Das Gewicht wiegt 144gr. und so wie mir der Vorbesitzer mitteilte benötige ich dazu ein schwereres Headshell.
    Es wäre nett wenn die Profis unter Euch mir da weiterhelfen könnten.
    Vom Vorbesitzer wurde ein Fidelity Reserch verwendet, wobei dieses meine preisliche Schmerzgrenze überschreitet. Diese liegt so bei max 80€.
    Ich besitze noch ein aus längst vergangenen Zeiten AudioTechnica Headshell und das bringt ohne System 8gr auf die Waage.

    Muß ich jetzt mal loswerden.
    Wenn ich überlege das das Teil 700 gute alte Deutschmark kostet, dann könnte man dafür etwas mehr Qualität erwarten. Irgendwie habe ich das Gefühl das der Euro nicht nur Vieles verteuert hat so scheint man auch die Qualität zu halbieren weil es sind ja NUR 350 Euro.

    Frank ,
    wenn Du mit Nassauger einen Punktsauger meinst dann geht das wie folgt:
    Du hast eine Unterdruckpumpe die eine Saug und eine Druckseite hat. Die Saugseite wird mit einem Abscheidegefäß verbunden, ebenso die Absaugdüse wird mit dem Abscheidegefäß über einen zweiten Anschluß verbunden. Wenn die Pumpe in Betrieb geht saugt sie einen Unterdruck über das Abscheidegefäß bis vorne zur Düse des Punktabsaugers. Durch den entstehenden Sog wird die Flüssigkeit in das Abscheidegefäß gesaugt ohne mit der Pumpe in Berührung zu kommen. Wenn man auf dem folgenden Link nach unten blättert sieht man einen Punktabsauger an dem das Abscheidegefäß aussen angebracht ist. Dort kann man sehen das der Absaugarm mit dem Gefäß verbunden ist und der andere Anschluß führt zur Pumpe.
    So funtzt es. Auch auf meiner Seite zu sehen

    Ich bin zwar kein Besitzer einer ON aber bei allem was ich über sie gelesen habe, hat mich schon immer verwundert das die meisten immer davon berichtet haben das sie sich wundern wo das Wasser bleibt. Das kam mir schon immer komisch vor.
    Die Reinigungsflüssigkeit die ich auf die Platte auftrage die muß auch wieder abgesaugt werden und am Ende wieder auftauchen außer die Maschine hat einen Verdunster eingebaut.
    Dann denke ich ist es doch günstiger und effektiver man baut sich selber einen Punktabsauger wo man den Arm zum absaugen zwar von Hand über die Platte führt und nicht irgendwann einen verschimmelten Kasten rumstehen hat.
    Günstiger ist so ein selbstgebauter Punktsauger allemal und wer weiß was für handwerkliches Geschick braucht man dazu auch nicht.

    Quote

    Allerdings waren Platten die ich hier gekauft hatte durchweg sehr gut oder besser als bewertet.


    Hallo Marc,
    da kannst Du ja froh sein das es so ist.


    Es kann Dir aber auch so gehen


    Quote

    Sind bislang aber die 3 einzigsten "Beschwerden" lol, aber nur so lernt man dazu.


    da wirst Du dann mit solch einer lapidaren Antwort zufrieden gestellt, und die Kohle kannst Du in den Wind schreiben.
    Hätte ich die Platten dann noch zu dem zu erst angegebnen Preis gekauft, dann hätte ich mir in den Allerwertesten gebissen. Wobei ich sagen muß das sie dann postwendend zu Lasten des Verkäufers zurück gegangen wären.


    Aud diesem Grund habe ich das Ganze hier auch nochmal aufleben lassen.

    Quote

    Das Berwertungssystem muss so prägnant sein, dass es über die Einstufung eigentlich keine Zweifel mehr geben kann ( wobei je nach Nadeltyp immer eine Ungewissheit bleibt; aber die hat man im Laden, wo mit irgendeinem Shure XY probegehört werden kann, auch).


    Ich denke die Zeiten wo mit Telefunken Mister Hit die Platten gehört wurden sind vorbei. Ich denke das auch "günstige System" eine adäquate Beurteilung zu lassen.
    Ach ja und eine Art der Beurteilung sollte auch für Cover gelten


    Und wie ich bereits erwähnt habe, schaut mal auf die Platten unter einer Sparlampe.

    Aus für mich gegebenem Anlaß möchte ich diesen Bericht nochmal ans Licht holen.
    In letzter Zeit habe ich auch mal Platten gekauft und zwar nicht auf dem Trödelmarkt oder auf Börsen, sondern in einem bekannten Forum, wo ich der Meinung bin das die Bewertungen eher hätten abgestuft sein sollen denn dann wäre es realistischer gewesen. Was nutzt es mir im Glauben eine vg+ oder von mir aus auch als 1 bezeichnete Platte zu kaufen wo ich im nachhinein feststelle das es bei der einen Platte stimmt und bei der anderen völlig überzogen ist. Wenn ich solche Platten verkaufe egal ob schon in jahrelangem Besitz oder sonst woher, dann sollte die Bewertung schon realistisch sein.
    Ich habe mir mal die Mühe gmacht und meine 450 LP´s und zwar alle unter Tageslicht und dann unter einer sehr hellweissen Sparlampe angesehen, was da unter der Sparlampe zu Tage tritt ist schon phänomenal. Da kann man erst richtig sehen wie der Zustand einer Platte optisch ist, was aber nicht unbedingt auf den akustischen Zustand schließen lässt, dieser kann eben nur durch Hören festgestellt werden.
    Normales Tageslicht zeigt eigentlich nicht den Zustand einer Platte. Wird sie in der Sonne betrachtet dann schon eher. Ich habe mal auf einer Börse eine Platte von Haindling erworben sie kostete 8€ was aber nicht zu sehen war sondern nur zuhause zu hören, das sie die 8€ eigentlich nicht wert war.
    Ebenso habe ich mich bei den zuletzt erworbenen Platten gefragt wie man auf einen ursprünglich geposteten Preis von 15€ bei einer Platte kommt die auf jeder Börse günstiger zu kriegen ist und sowohl vom Cover und auch von der Qualität besser ist, und dann auch noch neu im Handel für 4€ mehr zu erwerben ist und von der Klangqualität nicht schlechter ist als die Erstausgaben vor über 30 Jahren.
    Wenn das jetzt Raritäten wären wo der Preis einen Sammlerwert beinhaltet dann könnte ich das ja vielleicht verstehen für den der so etwas sammelt, aber nicht bei Platten die noch überall zu erwerben sind.
    So das mußte ich mal loswerden.

    Hallo Ralf,
    Um den TD wieder fit zu machen kannst Du dich an Joel wenden er hat das entsprechende Material wie Lageröl, Hartmetallspiegel für das Lager und Riemen er kennt sich mit TD´s aus. Infos zu TDs bekommst Du hier . Unter anderem wie man das Subchassis neu einstellt.
    Bei einem System um die 100 Euro würde ich Dir zu einem Ortofon VM Red raten, es liegt um die 115Euro, das lohnt sich auf jeden Fall.

    Hallo Frank,
    gibts nüscht auszusetzen, habe nur gedacht es wäre eine Alternative für meinen TD160 an dem ein VM white hängt was mich nicht wirklich glücklich macht.. Aber wenn das 540 auch an einen TD160 passt, vielleicht statte ich ihn damit auch noch aus, oder vielleicht mit einem Shelter 201. Ist ja auch schon mal des öfteren hier im Gespräch.
    Oder ich packe das 540 vom 166 an den 160 und das Shelter an den 166.

    Ich suche noch ein System für meinen TD160 mit TP16 und TP60.
    Es sollte sich im Rahmen von max 200 Euro bewegen. Was wäre mit einem DL103. Ich frage da ich auf anraten hier, meinen TD166 mit Ortofon 540MKII ausgestattet habe, aber vielleicht kommt der schwerere Arm des 160 damit zurecht.