Posts by alrac

    ...Die Sony Metal Master sind eigentlich mein Favorit...

    ^^:D na dann viel Spaß!!! Du scheinst ja ´ne dicke "Patte" zu haben. Das ist eine der Cassetten, die ich zwar auch immer mal haben wollte, aber nie bereit war, dafür die aufgerufenen Preise zu bezahlen.

    Da lobe ich mir doch die "billigen" MA-R/XG ;)

    Typ IV sind sehr teuer geworden!

    Mit einem Nak "reichen" die üblichen Typ-2 Cassetten in jedem Fall aus, ich kann aber das Interesse an Metal durchaus verstehen. Habe ich auch gejagt, sind mir aktuell aber einfach zu teuer.

    klasse Thomas, ein wirklich schönes Deck.

    Und wenn es läuft...noch besser! :thumbup:

    Bin aber kein 700-Besitzer ;)

    Mußt nur mit den HighComs aufpassen, die sind nicht kompatibel, falls Du später doch mal ein anderes Deck nutzt.

    Altersbedingt nutze ich jetzt seit einigen Jahren gar keine Rauchunterdrücker mehr und das klappt ganz hervorragend. :)

    Hm, als so wild empfinde ich das nicht. Ist vermutlich ja auch Musik-abhängig, oder?

    Aber OK, für mir wichtige Aufnahmen nutze ich natürlich Maxell, bei den unwichtigen ist mir das eh egal...und ohne Quell-Vergleich ja auch kaum feststellbar.

    aber das Wickeln ist hauptsächlich beim Spulen so, abgesehen davon hat es doch nur einen optischen Aspekt. Ich zumindest kann da gut mit leben.

    Persönlich höre ich nur geringe Abweichungen zu 601 oder LPR35, daher nutze ich das trotzdem zufrieden.

    ...Die Maxellbänder wirst Du in der Bucht zu quasi Neupreisen los, sind sehr gefragt. Schon davon kannst Du die LPR von RTM kaufen, am besten bei Dark Lab, dort sind sie etwas günstiger. Gebrauchte Bänder lohnen nur selten, weil meist abgenudelte Bänder völlig überteuert angeboten werden, ...

    da er seine Quelle ja kennt, möchte ich an dieser Stelle anders empfehlen. Warum die erstklassigen Maxell abgeben??? Neue Bänder sind ja nicht besser. Die würde ich schön pflegen und mich daran erfreuen.

    Alles andere mit den Geräten wird sich sicher finden, es besteht ja keine Eile.

    ich finde es überaus schwer und wenig seriös, eine solche Frage ohne Ansehen der Maschinen pauschal zu beantworten. Beide haben Vor- und Nachteile. Diese sind hier im Forum und an vielen anderen Stellen bereits hundertfach diskutiert worden.


    Stünde ich vor der Entscheidung und wäre ansonsten unbeleckt, würde ich beide in Ruhe ausprobieren und mich dann entscheiden. Schließlich ist das eine eigene Entscheidung und die Beweggründe müssen nicht begründet werden.


    Sollten Überholarbeiten nötig werden, so sind diese meist bei Revox erheblich teurer, als bei Akai. Vielleicht zumindest eine Entscheidungshilfe. Und wenn die Akai schon kränkelt, dann wird es die Revox sicher erst recht tun, sollte sie länger nicht benutzt worden sein, das ist zumindest meine bescheidene Erfahrung.

    die Luxe sind eigentlich Alpines...wunderschöne "Zicken"...dafür gibt es tatsächlich nahezu nichts mehr. Ich hatte auch immer ein Auge auf die Originale geworfen, mich angesichts der sich leider häufenden Totalausfälle wieder davon verabschiedet. Nur zum Hinstellen und Angucken...und dann trotzdem irre Preise, nein, das ist nichts, finde zumindest ich.

    vielleicht lag der Fehler ja auch an ganz anderer Stelle. Deine Aussage wird durch die Beschreibung nicht richtiger und Du widersprichst damit vielen sehr zufriedenen Usern und nahezu sämtlichen damaligen Testern.

    Korrekt ist natürlich, dass allein der Preis nicht den Klang macht.

    Vielleicht solltest Du einfach Deine persönlichen Erlebnisse nicht als grundlegende Erkenntnis in dieser Form formulieren... ;)

    ...Hast Du diese "alten" T&A Teile mal gehört?

    Das ist nichts was angenem klingt.

    ...in die ausufernde "Beratung" will ich mich gar nicht einklinken, ist ja auch schon Nettes empfohlen worden.

    ABER diese Aussage ist natürlich mal blanker Unsinn und gehört widersprochen. Die M-Anlage ist auch heute noch ein nicht nur designtechnisch interessanter Wurf (was jeder anders sehen darf), klanglich ist sie aber mit das Beste, was man in klein für Geld bekommen kann. Selbst das Cassettendeck stellt mich als bekennenden Tape-Liebhaber sehr zufrieden.

    Zudem können erstklassige MM- oder MC-Platinen eingesetzt und per Dip-Schalter angepasst werden. Somit viele möglichkeiten.

    Und die Endstufen treiben selbst große LS problemlos an.


    Halt keine Röhre und somit vermutlich eh nichts für den TE.

    Gruß

    Frank

    Hallo

    Sie läuft wieder.!!...

    Dann eine Schrottmaschine in der Bucht.Nach Rückfrage beim Verkäufer ob der Capstan dreht,gekauft. :) Leider nicht billig.

    Du wirst doch nicht diese völlig schrottige Teac, die vermutlich im Wasser gelegen hat, gekauft haben???