Posts by asche

    Gerade läuft bei mir auch der Stream. Das ist schon ganz schön gut. Ich befürchte, wenn ich mich erstmal mit Editions Mego (ist das nicht das Label von Christian Fennesz?) beschäftige wird es wieder teuer.

    Schade dass ich auf Frau Barbieri nicht eher gestoßen bin - die meisten Vinyle sind schon ausverkauft und teuer.

    Gruß,

    Andreas

    Ich will nicht über den Preis rumheulen, aber mit Porto komme ich dann auf 64,99 €. Lohnt es sich, ist die Pressung - abgesehen von den genannten "Mängeln", störungsgeräuschfrei? Das würde ich nämlich dann erwarten. Ist bekannt, wo die gepresst wurde.

    Danke im Voraus und Gruß,

    Andreas

    Das Poulet Rôti brutzelt im Backofen und ich bleibe mal bei den Japanern:

    (Tsuyoshi Yamamoto Trio - Bues to East, Philips, 1978)

    Yamamoto


    Schon fast ein antikes Stück Vinyl und spielt ganz hervorragend - Über Klang brauchen wir bei den Japan-Jazzern wohl gar nicht sprechen.

    Gruß,

    Andreas

    Da Ralph im Nachbarthread Werbung für den Jazz-Faden gemacht hat, poste ich hier mal was ganz Feines, was gerade bei mir läuft:

    (Isao Suzuki Trio / Quartett - Blow Up, Three Blind Mice, 1973/1979)

    Isao Suzuki Trio


    Tolle Pressung, tolles virtuoses Spiel aller Beteiligten und atemberaubender Klang.


    Gruß,

    Andreas

    Gerade hat der Postbote geklingelt und diese Platte gebracht:

    (London Grammar - Californian Soil, 2021)

    London Grammar


    Schönes Cover, gute Pressung (gelegentliches leichtes Knistern, was aber wohl mit einer Wäsche wegzubekommen ist). Zur Musik: das ist wohl wieder Geschmacksache. Ich finde sie ein bisschen zu glatt poliert - muss man sich vielleicht auch erst reinhören.


    Edit: Jetzt habe ich's: es erinnert mich stellenweise an Dido.


    Gruß,

    Andreas

    Steffen, ist ja auch dein gutes Recht. Manchmal ist eben der Wurm drin. ich bestelle wie andere hier auch nur im Notfall bei Amazon, also nur, wenn ich die Platte nirgendwo anders mehr bekomme und die noch aus irgendwelchen Gründen Exemplare als lagernd gelistet haben oder wenn meine Frau mal was braucht um über die Portofreigrenze zu kommen. Da ist es mir auch schon passiert, dass eine ECM-Platte in einer Plastiktütenverpackung (wie für Kleidungsstücke manchmal üblich) verschickt wurde - war natürlich total kaputt und ging postwendend zurück.


    Sven: ich habe schon so einige rare Sachen und limitierte Auflagen über JPC bekommen. Wahrscheinlich hatte ich da einfach nur Glück. Aber um sicherzugehen, bestelle ich dann noch woanders - im schlimmsten Fall habe ich dann zwei. Da freut sich entweder mein Schwager oder jemand über Discogs.


    Aber auch ich habe festgestellt, dass dort in letzter zeit immer mehr Probleme auftreten und ich bemerke auch, dass die für die Versandvorbereitung sehr viel mehr Zeit als vorher benötigen. ich erhielt hierzu auch eine E-Mail von denen, dass das dem erhöhten Bestellvolumen geschuldet ist.


    Mein Tipp wäre dann, nicht jede Platte einzeln zu verschicken, sondern mal zu gucken, welche Platten bei dem Kunden noch in der Warteschleife sind und am Lager sind. So habe ich des Öfteren gerade eine Versandankündigung erhalten und gleichzeitig werden andere Platten für den Versand vorbereitet. Da Vinyl aber immer versandkostenfrei kommt ist das schon heulen auf ganz hohem Niveau.

    Gruß,

    Andreas

    Gestern erhalten und heute schon auf dem Plattenteller:

    (PJ Harvey - Uh Huh Her LP, 2004/2021)

    PJ Harvey - Uh Huh Her


    Dank der großartig angelegten Reissue-Serie aller PJ Harvey Alben - meiner Meinung besonders für die frühen Alben längst überfällig - bin ich nun komplett.

    Nach dem sehr erfolgreichen "Stories From The City, Stories From The Sea (2000)" Album bin ich ein bisschen überrascht, wie schroff die Songs teilweise auf "Uh Huh Her" sind um dann gerade mal drei Jahre später auf "White Chalk" wieder sehr fragil zu werden. Die Demos LP habe ich noch nicht, bin aber gespannt, ob diese noch "roher" klingen. Btw. ich finde es auch toll, dass zu jedem Album ein separates Demos Album erschienen ist - hätte man zwar auch als Doppel LPs machen können aber egal.


    Gruß,

    Andreas

    Geht mir wie dir Sven. Nicht richtig gut und nicht schlecht trifft es wirklich. Interessant finde ich aber das Jocke Söderqvist seit den letzten beiden Alben wieder im Line-up ist. Ich müsste die komplette Discographie von denen haben. Für mich sind Aquamarine Drum und Slow Swirl die Highlights in deren Oeuvre.


    Die Cosmic Overdose Sachen waren mir aber zu strange. Da habe ich nur noch das Xenophone Tape behalten.

    Gruß,

    Andreas

    Marc, Du hast zwar Alex gefragt, aber meinst Du das hier?

    (On the other side of the mirror, das Bild hatte ich noch hier rumfliegen ...)

    Twice_A_Man_LP


    Sorry, merke gerade dass das hier der CD-Thread ist. Ich habe sie "nur" auf Vinyl. War diesmal weder CD noch Download-Coupon bei.


    Alex, "Decay" wurde doch auch regelmäßig im Z-fall gespielt?! Immer noch toll!


    Gruß,

    Andreas

    Neulich schrieb jemand, dass "Distortion of Love" ihr Debutalbum sei. das stimmt aber nicht. Dies hier ist Patricia Barbers Debut von 1989. Hier in der eigentlich immer schon sehr schwer zu findenden Vinylversion:

    (Patricia Barber - Split LP)

    Barber Split


    Man kann meiner Meinung nach bereits hier ihre Genialität erkennen. Es ist mir ein Rätsel, weshalb es da keine MFSL oder ein anderes Reissue von gibt. Als sie mir die nach einem Konzert signierte, merkte sie auch an, dass die "unbelievable rare" wäre.

    Gruß,

    Andreas

    hört sich so an als wenn ich da heute Abend gerne wäre

    Hier läuft nun französischer Cold Wave

    (Trisomie 21 - Passions Divisées)

    T21 vs. Emitter


    Dies hier ist das Reissue auf Dark Entries (einwandfrei gepresst und Klang ist auch gut). Ich hatte die Platte in den 80ern besessen und dummerweise über Kommission in einem Plattenladen verkauft. Mein Kumpel kaufte die dann dort und tritt sie nicht an mich ab, weil er sie an der Wand hängen hat, argh!


    Marty: für dich ein Bild mit dem Emitter drauf. Habe extra noch Staub geputzt :).


    Gruß,

    Andreas

    Mein gelbes Exemplar stammt meiner Erinnerung nach vom „legendären“ Malibu Versand in Hamburg und hat irgendwas

    < 10,- DM gekostet. 😁 Die 7“ war teurer.

    Gibt's auch in schwarz:

    Twice A Man


    Hier die schwedische Version auf Xenophone. Die gelbe habe ich auch und fand die Idee gut, vor allem weil das Label auch Yellow Ltd. heißt.

    Daneben habe ich von einem Kumpel bei Auflösung seiner Sammlung noch die UK-Version auf Dead Man's Curve (mit gleichem Frontcover wie die schwedische) abgestaubt. Mir wird so langsam klar, weshalb ich keinen Platz mehr habe.


    Die 7" war damals ohne Internet gar nicht so leicht aufzutreiben ...


    Und Danke fürs Auflegen habe ich auch lange nicht mehr gehört.


    Gruß,

    Andreas

    Ich kann nur empfehlen das nach zu holen!

    Ich habe mir damals, als es hieß das Classic Records die Türen schließt, schnell noch eine zweite Platte bestellt! :saint:

    Da hast Du gut dran getan. Ich habe die glücklicherweise auch noch zu normalen Preisen gekauft. Da muss man ja heutzutage eine Niere für verkaufen.

    Und eine gute Idee, die mal wieder zu spielen.

    P.Barber Live

    Gruß,

    Andreas