Posts by Dr.Music

    Weiß da jemand etwas genaues? Aus der Ferne sieht es so aus als ob Clearaudio da die Finger im Spiel hat.

    Im Text steht, dass man als Partner Symbol Audio aus New York gewonnen hat, wurde hier ja auch bereits über deinem Post erwähnt.

    Der Plattenspieler scheint wirklich von Clearaudio zu sein, zumindest setzt Symbol Audio diese bei ihren anderen Komponenten ein, möglicherweise hat man hier aber auch etwas anderes verbaut:


    Zitat :


    Turntable:

    -Unique 3 phase suspension system isolates plinth from console cabinet

    -Quiet running AC motor decoupled from the plinth to reduce vibration transmission

    -Resonance-Optimized platter made from MDF with an integrated vinyl mat

    -Stainless steel axle with Teflon bearing in a sintered bronze housing

    -Central Metal Ballast optimizes center of gravity and damps main bearing

    -Factory mounted Sumiko Blue Point No. 2 high-output moving coil cartridge

    -Carbon-fiber headshell and armtube with conical design avoids standing wave reflections

    -High-purity copper internal wiring from the headshell to gold-plated phono sockets



    Zumindest bei Tonarm und System bin ich mir hier in der limited Edition aber nicht so sicher, das sieht etwas anders aus.

    Zum 70 jährigen Jubiläum des Vorzeigeweins "Grange" hat die australische Weinkellerei Penfolds sich etwas ganz Besonderes ausgedacht und einen exclusiven Plattenspieler hergestellt. Das Gehäuse des Geräts bietet zudem Platz für 8 Weingläser und ein paar Schallplatten. Inkludiert ist auch ein 300 Watt Verstärker. Max Schubert, der Kellermeister gilt als großer Musikliebhaber.


    Hier der ganze Artikel mit Bildern (auf englisch).

    Es gibt ihn auch im weinmagazin auf deutsch, da liegt er aber hinter einer Bezahlschranke.


    Penfolds Grange 70th Anniversary Record Player Hides a Score of Rare Vintages | Man of Many


    Bestimmt unbezahlbar, aber cooles Teil, gefällt mir !

    edit: 95.000 AUD (rd. 60.000 EUR) :huh:

    Eigentlich gar nicht seltsam, wird seit Jahren von etlichen Anbietern so praktiziert.

    Ja, eben - da sie als lieferbar angezeigt wird, wurde der Preis ja entspr. verändert. Da sie nicht vorrätig ist. Kannst ja zuschlagen, ich bin mir sicher dass dee Verkäufer dann trotzdem liefert. 😉

    Zu den Angeboten von "vinyl-support" :

    Ich gehe davon aus, dass der Artikel aktuell nicht lieferbar ist und der Anbieter ihn aber nicht auslisten wollte. So hat er einen Phantasiepreis genommen, dass zwischenzeitlich niemand kauft.

    Gibts bei Tonabnehmern, Nadeln und vielen anderen Produkten auch.

    Liest sich eher, als Läge der Fehler bei DHL, die eine auf dem Weg befindliche Sendung im Verlauf an den Absender statt an den Empfänger geliefert haben.

    Dieser hat dann die Sendung als Retoure gewertet.

    Danke, die ist ja bei vielen Tracks mit Gesang. Gut, dass ich das noch feststellen konnte. Somit nix für mich. Aber wirklich cooles Cover. :thumbup:

    Linda Ronstadt wird heute 75 !


    Dazu mal meine Lieblingscoverversion von ihr, leider nie als Vinyl erschienen.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ja, für Stammkunden werden (aus nachvollziehbaren Gründen) Vorbestellungen angenommen, wodurch es sich für den Gelegenheitskäufer aber eigentlich gar nicht mehr lohnt, hinzugehen, weil alles mit geringer Stückzahl schon reserviert ist...

    Ok, da ich nicht bei facebook bin und hier auch keinen Plattenladen mehr kenne, der am RSD teilnimmt, hat sich das mit den Vorbestellungen wohl für mich erledigt. Ich dachte immer, die Läden können im Vorfeld gar nicht sagen mit welchen Alben und mit welcher Stückzahl sie beliefert werden. So hiess es jedenfalls immer. Daher wundert es mich schon, jetzt zu lesen dass Stammkunden bestimmt me Platten des RSD vorbestellen können.

    Ich muss mich also weiterhin auf die Leftovers bei hhv konzentrieren, die ab 19 Uhr online zur Verfügung stehen. Da sind die gefragten Scheiben zwar schon weg, aber 1-2 Alben finde ich auch da meist. Nur die Kenny Dorham war letztes mal blöderweise nicht mehr dabei und ich fürchte, die werde ich auch nicht mehr zu einem Preis unter 50 EUR ergattern. Aktuell werden rd. 70 EauT dafür bezahlt. Ein Aufschlag von 100% zum RSD Kurs...

    Für mich auch, die habe ich vor ca 15 Jahren, als die Reihe von MPS über Speakers Corner neu aufgelegt worden war, leider verpasst und das RI wird inzw. auch bereits dreistellig gehandelt glaube ich..... :wacko:


    edit: 2001 war das, wie die Zeit vergeht....

    Ein meiner Meinung nach großartiges Coveralbum ist vor einigen Monaten veröffentlicht worden, ich weiß nicht ob wir das hier schon hatten, habe es erst vor wenigen Tagen zum ersten Mal aufgelegt, ist im Zuge des Zeitmangels bei mir im Regal liegengeblieben.

    Auf die Künstlerin aufmerksam geworden bin ich im vergangenen Jahr, als Songs aus ihrem Debutalbum "Forever Blue" auf ByteFM öfters mal gespielt wurden. Mit diesem Coveralbum legt sie nach - und ihre Interpretationen gefallen mir dabei sehr.


    Link und youtube-Videos gibt's auf der discogs Seite:


    https://www.discogs.com/de/AAW…solation/release/17896270

    Es geht hier doch in erster Linie um den ganzen Ärger mit dem Service von Saturn/MM und nicht darum ob jemand sparsam ist und preiswert einkaufen möchte. Das möchte ich auch, fragt sich bloss ob man dazu die unlauteren und stets mit Ärger verbundenen Aktionen der großen Konzerne benötigt. Jemand schrieb ja bereits, man sei darauf angewiesen wenn man preiswert kaufen möchte, um sein Budget zu schonen.

    Das sehe ich komplett anders, damit habe ich dazu hier aber auch alles gesagt.

    Hallo,


    ist es wirklich so schwer sich mal in die Lage der Leute hinein zu versetzen die quasi auf solche Aktionen angewiesen sind wenn sie sich mehr als ein/zwei Platten pro Monat leisten möchten?


    Gerade bei den exorbitant gestiegenen Vinylpreisen in den letzten Jahren!

    Es gibt Personen, die "auf solche Aktionen angewiesen sind"? Was soll denn so ein Kommentar? Wo leben wir denn?

    Wer nicht genug Geld übrig hat, der setzt eben mal aus oder kauft weniger, mache ich ja genauso. Schallplatten gehören immer noch zum persönlichen Luxus und nicht zur Grundsicherung.

    Jeder freut sich, wenn er günstig einkaufen kann, aber hier geht es meiner Meinung nach schon in Richtung unlautere Werbung und man hat erfahrungsgemäß überwiegend Ärger. Wer sich diesem gerne aussetzen mag: bitte. Schrieb ich ja bereits.

    Aber angewiesen ist nun wirklich niemand auf solche Angebote. :D

    Aber wenn man im Aktionszeitraum direkt im Laden kauft, gibt es keine Probleme, man spart halt 30% auf den üblichen Ladenpreis. Mich interessieren dann z.B. nur Importplatten wie die Tone-Poet-Reihe mit Blue Notes.

    Direkt im Laden vor Ort ist die Auswahl aber mehr als bescheiden. Ich hatte von den ganz frühen Tone Poet LPs mal zwei mitbestellt bei einer Saturn-Aktion, mit Abholung im Shop. Es gibt hier ja zwei Saturns. Monatelang habe ich nach der Bestellung gewartet und dann selbst storniert. Wenn ich ein halbes Jahr oder mehr auf eine LP warten muss nach einer Bestellung und die ganze Zeit nicht sicher bin, ob überhaupt geliefert wird, dann verzichte ich auch auf ein vermeintliches Schnäppchen und zahle die 38 EUR. So geil ist das Ganze dann für mich doch nicht. Vielleicht mögen einige ja den Thrill, ich jedenfalls nicht und ich unterstütze solche Systeme auch nicht mehr.