Posts by Dr.Music

    Der großartige Robert Forster, Mitbegründer der legendären Go Betweens, wird heute 65 Jahre alt.


    Alles Gute !

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Genau das habe ich als Tipp gelesen - es soll also kein Zuschlag zu zahlen sein und die Paketmarken weiterhin (ohne Nachzahlung des Differenzbetrags) nutzbar sein.

    Paketda.de (ein bisschen runterscrollen)

    Ah, vielen Dank. Die Bestätigung hatte ich noch nicht, aber das liest sich gut. Zumal man bei den 50er Sets nochmal richtig sparen kann im Vergleich zu den 10er Sets. Gut, man hat per Vorkasse einen relativ hohen Betrag zu zahlen, aber insgesamt rechnet sich das im Laufe der Zeit, wenn man die Marken bis zum Ablauf der Gültigkeit verbraucht und innerhalb von 3 jahren verschicke ich locker 50 Pakete a 5kg.

    Im Oktober (VÖ 7.10.2022) gibt's auch ein neues Album von Courtney Marie Andrews, "Loose Future", auf das ich mich schon freue.


    Mit “Satellite”, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigt Courtney Marie Andrews ihr neues Album an. Das trägt den Titel “Loose Future” und erscheint am 07.10.2022 bei Fat Possum. “Loose Future” ist das sechste Album der aus Phönix, Arizona, stammenden Songwriterin und der Nachfolger des vor zwei Jahren veröffentlichten und von uns rezensierten “Old Flowers”. Andrews nahm die Platte mit Co-Produzent Sam Evian (Big Thief, Cassandra Jenkins, Anna Burch) in dessen Studio Flying Cloud Recordings in den Catskill Mountains auf. Die 31-jährige Musikerin verfeinert ihren gewohnten Americana-Country-Folk-Sound mit sanftem Indie-Pop. Eine strahlende wie sehnsüchtige Songwriter-Pop-Ballade. Und ein herrlicher Vorbote auf das neue Album. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Künstlerin erhältlich. (Beitragsbild von Brett Warren)

    (Quelle: soundsandbooks.com)

    https://www.courtneymarieandrews.com/


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    "...bis ins kleinste µ nachweisen..." - Naja :/
    Global sind riesige Energie- und Materiespeicher involviert (Ozeane...) mit Reaktionszeiten bis in den Bereich hunderter Jahre.

    Meine Aussage bezieht sich ausdrücklich nicht explizit auf die Globalisierung und den Klimawandel, sondern ist viel allgemeiner zu verstehen.

    Man hat mit zunehmender Forschung und Entwicklung seitens der Wissenschaft immer mehr und immer genauere Messmöglichkeiten

    irgendwelche Substanzen/Veränderungen/Zusammensetzungen bis in kleinste Einheiten zu erkennen bzw. nachzuweisen und Rückschlüsse daraus zu ziehen.

    Das hat - gerade im Bereich Gesundheit - sicher viele Vorteile, lässt sich aber auch instrumentalisieren, um bestimmte Vorhaben durchzusetzen. So auch in der Argumentation um die Abschaltung des UKW Rundfunks.


    Gruß

    Rudi

    Zu Beginn der Industrialisierung war noch kein menschengemachter Klimawandel nachweisbar.

    Dass er damals nicht nachweisbar war, heisst aber nicht, dass es es nicht gegeben hat.

    Allerdings halte ich es auch nicht immer nur von Vorteil, dass man heute alles bis ins kleinste µ nachweisen kann. Damit lässt sich auch viel politisieren.

    Typische 80er Mucke, aber macht riesigen Spaß - hab gerade ein Flashback:


    534D085C-F09C-4F19-B318-735BE2C06D39


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Für mich gibt es 2nd Hand leider wenig Alternativen, was Plattenkäufe betrifft. Ca. 80% meiner Gesuche finde ich nur bei discogs.

    Finde das mit paypal auch suboptimal, weil man damit einen monopolkapitalistischen US-Konzern finanziert. Aber ich meide ja schon konsequent Amazon, Facebook, Whatsapp usw. - da mache ich hier mal ne Ausnahme.


    Grüße

    Rudi

    Genau das habe ich auch erlebt. Ich hatte mir die Mühe gemacht, rare Platten einzustellen und dann gab es einige „Polizisten“, die es soweit getrieben haben, dass ich keine neuen Releases mehr listen und auch keine Verbesserungen mehr vornehmen kann. Die hatten die Platten nichtmal selbst und haben nur rumgemeckert. Hat mich tierisch geärgert und dann habe ich da auch in den Sack gehauen.

    Nichtsdestotrotz nutze ich es nach wie vor für An- und Verkauf.

    Aber bevor Änderungen umgesetzt werden, wird das doch immer erst zur Abstimmung gebracht und erst wenn drei (oder waren es fünf?) User dafür oder dagegen gestimmt haben, wird das Ergebnis entspr. umgesetzt. Ich werde jedenfalls auch immer wieder mal mit einbezogen und habe auch schon jede Menge neue Releases oder auch Versionen erstellt, alles problemlos. Seltsam.

    Änderungen bei discogs.


    bei der Anzeige der Versionsinfos einer Ausgabe, kann man jetzt ein Vorschaubild sehen und die Liste anhand von Suchbegriffen (dropdwon menues oben) durchsuchen.

    Sieht auf den ersten Blick sehr gut aus, muss ich aber erst noch ausgiebig testen.


    2022-06-09 18_08_57-Window


    Auch lässt sich unter einer bestimmten Version direkt ein Dropdown Menu mit weiteren Optionen öffnen:


    2022-06-09 18_14_06-Window

    Stefan Diestelmann - Folk, Blues & Boogie (Amiga, 1984)


    Die eingestampfte, nie veröffentlichte LP - ich kann bestätigen: es gibt sie.


    Und ich habe diese Stecknadel im Heuhaufen glücklicherweise am Wochenende gefunden.

    Etwas überrascht war ich beim Durchsehen der Angebote diverser online Händler, als ich den Titel mit dem Kürzel (Amiga, LP) in einer Angebotsliste für einen kleinen EUR-Betrag entdeckt hatte. Ich vermutete zwar, dass es sich um einen Fehler handeln muss, aber ein großes Risiko steckte ja nicht dahinter, also hab ich das Album mal mitbestellt.

    Heute kam das Paket und die Platte war tatsächlich mit drin :) :thumbup: . Vermutlich sogar neu und ungespielt, das Cover etwas abgestoßen aber insgesamt auch akzeptabel.


    Jetzt muss ich sie nur noch hören. ;)

    Seine anderen Alben gefallen mir sehr, daher bin ich zuversichtlich, dass das hier auch der Fall sein wird.


    IMG_6540

    IMG_6539

    IMG_6538


    Viele Grüße

    Rudi

    Samstags auf dem Rudolfplatz stöbere ich gerne bei den beiden Händlern, die schon seit jahren dort regelmäßig stehen. Die sind auch ganz nett und Preis/Leistung stimmen. War nur in den letzten beiden Jahren seltener in Köln und wenn doch, dann hatte ich leider keine Zeit. Hoffentlich gibt's die Händler dort noch. War immer schön, meine Freundin hat nebenan zeitgleich immer bei den Schmuckhändlern gestöbert = win-win .


    Grüße

    Rudi

    Da musst du irgendwas verwechseln. Es gab zwar gecancelte Gigs der Babyshambles in Deutschland, aber alle die in Hamburg angesetzt waren, fanden auch statt.

    Vielleicht war es auch woanders :/ ..., jedenfalls wurde das Konzert damals kurzfristig abgesagt und ich war nur 2x auf Babyshambles Konzerten. Ich müsste mal gucken, irgendwo hab ich die alte Karte noch, da müsste der Ort ja draufstehen. :)

    ich glaube mich auch zu erinnern, dass Iggy Pop sich End 70er mit immerhin einem 40 Minuten Auftritt nicht mit Ruhm bekleckert hat....

    Es ging damals nicht nur um die Länge des Auftritts - das war nur die Spitze.

    Er liess uns in der Halle über eine Stunde warten, bis es losging.

    Im Nachhinein (so stand es zwei Tage später in der Zeitung) stellte sich heraus, dass er kurz vor dem Auftritt plötzlich vom Veranstalter die komplette Gage im Voraus in bar haben wollte, andernfalls würde er nicht auftreten.

    Da die Halle bereits gut gefüllt war und der Veranstalter die Situation nicht eskalieren lassen wollte, war er wohl darauf eingegangen. Und so kam ein sichtbar gelangweilter Mr. Berry auf die Bühne, spielte grottige 20 Minuten und verschwand dann ohne ein Wort. Seine Band war auch überrascht und harrte erst noch eine Weile auf der Bühne aus. Als klar wurde, dass er nicht mehr kommt und dann, unter massiven Pfiffen, Becher und andere Gegenstände vom Publikum auf die Bühne geworfen wurden, haben dann die restlichen Musiker auch die Bühne verlassen. Das Eintrittsgeld gab es nicht zurück.

    Das war der mieseste Konzertbesuch meines Lebens.


    Es kam zwar auch schon mal vor, dass ein Konzert komplett ausgefallen ist, obwohl der Saal schon gefüllt war (Babyshambles in Hamburg - da war der Sänger wohl so besoffen, dass man ihn gar nicht erst auf die Bühne gelassen hat), aber so blieb dem Publikum wenigstens die Peinlichkeit erspart.


    Grüße

    Rudi


    In die Doku werde ich dennoch mal reinschauen, denn ich fand Chuck Berry ja bis dahin ganz gut. :S