Posts by Dr.Music

    Ich beneide Euch alle!


    Muss leider arbeiten morgen und dabei wäre ich sogerne nach Köln gefahren. Meine Bekannten aus berlin kamen aus dem Schwärmen vom Konzert garnicht mehr raus! Auch Hamburg war wohl klasse - besonders von Paul Armfield waren sie sehr angetan - da sollte man die livetermine für Oktober mal im Auge behalten.

    Hm, werde mal ein paar der Sachen vorsichtig probieren - danke.
    Anwärmen und abrubbeln geht wohl nicht, da sich das Band vollständig abziehen liess, aber an einigen Stellen die braune >Farbe klebend auf der Haube blieb. Nur die klebende Farbe, das Band löste sich 100% (an den entsprechenden Stellen ist es jetzt durchsichtig) ab.

    Hallo,


    ich habe heute einen Dreher geschickt bekommen. Der Verkäufer hat ihn wirklich supergut verpackt, so dass alles heil geblieben ist. Leider aber wohl etwas ZU gut verpackt. Die Haube wurde mit braunem Paketband an zwei Stellen verklebt, beim Entfernen des Band blieben aber grössere hässliche braune KLEBERESTE an der Haube - wie bekomme ich die am besten weg, ohne dass der Kunststoff angegriffen wird?


    Hat da jemand Erfahrungen, welche Mittel sich da eignen? Ich möchte nicht durch meine Unwissenheit mit scharfen Sachen ans Werk gehen und die ansonsten einwandfreie Haube verschandeln.


    Danke vorab,


    Dr.Music

    "Faith Healer" lief heute Abend auch mal wieder bei Anja Caspary auf radioeins - was auch dazu geführt hat, dass sich jetzt "Next seit 10 Jahren das erste Mal wieder auf meinem Plattenteller dreht.


    Starkes Album.

    Hallo,


    sorry - ich habe diesen Thread wohl aus den Augen verloren. Danke für Euer Lob!
    Die Haube besteht aus dickem, klaren Plexiglas (die Seitenteile sind eingeklebt) Ich habe sie bei uns in der Firma vom "Bühnenbetrieb" anfertigen lassen, gekostet hat sie mich 89 Euro. Leider nehmen die aber keine "ausserbetrieblichen" Aufträge an.


    Die Zarge hat eine Schreinermeister nach meinen Vorgaben in Handarbeit angefertigt, Massivholz mit Buchenfurnier.


    Grüße
    Dr.Music

    Quote

    Original von Kalle Mk II
    Hallo ihr Schmarotzer,


    ich stehe dazu, ich bezahle Gebühren. Nicht aus Angst sondern aus Überzeugung.


    Danke! Damit sicherst und finanzierst Du meinen Arbeitsplatz.



    Grüße
    Dr.Music

    Die Gäste sind (endlich :D ) weg, gleich lass ich mich zur Ruhe. Solange höre ich zum letzten Wein noch etwas Melancholisches:


    Frank Sinatra - A Man Alone
    in der dt-Reprise Erstpressung von 1969.


    Schwermütige Songs hat McKuen da für den guten Frankie geschrieben - aber why not. Ab und An kommen die richitg gut.

    Quote

    ch änderte innerhalb meiner Stadt die Wohnadresse und meldete mich "ordnungsgemäß" beim Einwohnermeldeamt um.
    Dieses Einwohnermeldeamt hat dann nichts Besseres zu tun, als die Adressänderung und meine persönlichen(!!!) Daten weiterzuleiten. Nennt sich dann wohl "Amtshilfe", wenn es an andere Ämter und Institutionen weitergeleitet wird.
    Aller Voraussicht macht dieses Einwohnermeldeamt -und damit die Stadt- mit der Weitergabe meiner Daten noch ein tolles Zusatzgeschäft, da seltsamerweise sofort das Bombardement mit Werbebroschüren begann, und dies,obwohl ich auf der "Robinson-Liste" stehe!


    Meinem Bruder ist Ähnliches widerfahren, die Weitergabe von Daten scheint hier in Deutschland durhcaus üblich zu sein.


    Als er sich vor 2 Jahren ein neues Auto gekauft hat, meldete er den Wagen gleich auf seinen zukünftigen Wohnsitz an, um dann erneute Gebühren bei der Zulassung zu sparen und nicht nach wenigen Wochen wieder neue Kennzeichen kaufen zu müssen. Denn kurz der nach Zulassung stand ein Umzug in eine andere Stadt an
    Ohne bereits den Wohnsitzwechsel beim Einwohnermeldeamt bekanntgegeben zu haben, (war ja auch noch etwas Zeit) flatterte bereits wenige tage nach der Zulassung eine Gebührenbescheid der GEZ in den Briefkasten der neuen Adresse! Diese Adresse war ansonsten noch keiner Behörde und auch sonst niemandem offiziell bekannt. Da lag es eindeutig auf der Hand, dass die Zulassungsstelle die Daten an die GEZ weitergegeben hat. Natürlich war zu diesem Zeitpunkt Gebührenzahler und hat sich nicht weiter um die Sache gekümmert (wenn gleich schon ziemlich über diese Frechheit der Datenweitergabe geärgert). Nachdem er dann bei der GEZ den Änderungsantrag wegen Umzug gestellt hatte war die Angelegenheit erledigt. Dachte er.
    Wenige Wochen später kam dann ein erneutes Schreiben, in dem die GEZ drohte, dass er auf das erste Schreiben nicht reagiert hat und er unverzüglich seine TV- und Radiogeräte anmelden solle und welche Folgen eine Nichtbeachtung haben würde...
    Also scheint es wohl innerhalb der GEZ mit dem Datenabgleich auch nicht zu funktionieren, denn inzwischen lag ja der Änderungsantrag längst vor und bezahlt wurde natürlich weiterhin. Erst als wieder etwas später ein Mahn bescheid ins Haus trudelte machte er seinem Ärger Luft und rief bei der GEZ an. Anschliessend war dann Ruhe.
    Muss man sich soetwas denn wirklich bieten lassen?

    Lächerlich! Ein GEZ-Mitarbeiter hat überhaupt keine "Entscheidungsgewalt". Bei einem begründetem Verdacht (auf Nichtzahlung etc.) kann er höchstens einen Antrag an seine Vorgesetzten stellen. Wenn dem dann stattgegeben wird (wenn!!) , darf höchstens die Polizei dann eine Haussuchung vornehmen und evtl. Beweise (des Vergehens) sichern - aber niemals ist man verpflichtet gegenüber einem popligen GEZ-Mitarbeiter auch nur irgendetwas zuzugeben, geschweige denn ihm Zutritt zur Wohnung zu geben und schon garnicht hat das irgendwelche Konsequenzen.

    zur Zeit mit besonderer Begeisterung:


    MAXIMO PARK - A CERTAIN TRIGGER


    (daraus dann am liebsten: GRAFFITTI)


    Leider hab ich das auf Vinyl noch nirgends gefunden.....

    Ja, die "In Between Dreams" kann ich uneingeschränkt empfehlen. Nichts von hohen Ansprüchen, aber absolut schön. Ich habe sie vor 2 Wochen in der Türkei am Strand ein paar mal gehört. Genau die richtige Musik zum entspannten Zuhören und erholen. Die "On and On"gefällt mir auch sehr gut, das neue Album jedoch ist für meinen Geschmack sein bisheriges Highlight. Besonders "Banana Pancake" finde ich ausgesprochen gut, eigentlich aber alle Titel, Ausreisser sind nicht vorhanden.

    Ich habe alle Alben von Jack Johnson (leider nur auf CD).
    Dier ersten drei sind stark reggaemässig, das neueste Werk (In Between Dreams) ist hingegen absolut anders. Herrliche, langsame, gitarrenlastige Balladen - genau das richtige um einen Sommertag abends ausklingen zu lassen. Ich bin von diesem Werk sehr fasziniert, die Texte, diese Coolness.. einfach schön!

    Ein ganz wundervolles Portrait bietet das Cover der LP "She" von Lisa Dalbello - und wer noch etwas Platz hat - das Innersleeve bietet ein ebensoschönes Motiv. Hängt bei mir im Wohnzimmer, von der Künstlerin eigenhändig signiert. Das Bild hab ich hier auch schonmal veröffentlicht, mal sehen ob ich's noch finde.