Posts by lutz-re

    Guten Abend

    ich suche für mein Roksan Zerxes mit SME3009 S2 imp Tonarm ein neuen Abtaster.

    Es ist der Arm mit abnehmbaren Headshell Tonarmmasse (9,5 gr.)

    Im Moment ist ein umgebautes TMC 70 im TSD15 Gehäuse verbaut.

    Es spielt schön aber es fehlt mir etwas die Dynamik im Klang

    Ich hatte an das AT VM750 oder das AT OC9X gedacht?

    Es soll an einem Revox B760 mit oder ohne Übertrager laufen-

    Welche Empfehlung habt ihr für den Arm?


    gruß Lutz_Re

    Es ist nicht so einfach mit guten Schreinern

    ich hab meine letzten Tonarmbretter bei der Schreinerei Gillner in Recklinghausen machen lassen. Vielleicht mal anfragen.

    Gruß Lutz-Re

    Guten Tag

    Ich lese den Thread interessiert mit.Ich kenne die alte Rigoletto sehr gut.

    Letzte Woche hab ich die neue Rigoletto gehört und bin begeistert von ihr.

    Es ist ja wirklich ein kompletter Hornlautsprecher

    Tiefmitteltöner im Rearloaded Horn im Hochtonbereich Kugelwellehorn


    freundliche Grüße Lutz

    Es geht eben nicht da die Spule teil eines Schwingkreises ist die durch den sich im Magnetfeld

    bewegende Ferrit Kern je nach Bewegung unterschiedlich bedämpft wird.Die Ferritmenge im Magnetfeld ändert sich.Auf den zweiten Arm ist diese Mechanik original verbaut.

    Ich hab aber jetzt auch eine Lösung für den DV505 Eine Refektionslichtschranke ein paar Widerstände ein Transistor und ein paar Miniaturrelais so das die Schaltung des Thorens orginal bleiben kann.Bilder dazu folgen.Die Lichtschranke wird durch den Ausleger der Magnetisches Bedämpfung augelöst. Die Bedienung erfolgt komplett über die Originalen Tasten die Funktion des Endabschaltung ist ebenso einstellbar wie im Orginal


    Gruß Lutz_Re

    Ich hab noch mal ein paar Bilder des DV505 eingestellt und mir fällt nichts ein wo ich den Feritkern anbauen könnte, so das er sich an der Spule vorbei dreht wie es Thorens sich für die Endabschaltung denkt..im Lagerpunkt ist kein Platz.

    Zu erst hab ich an den Ausleger für die magnetische Bedämpfung als Feritkernersatz gedacht. Aber dort ist zu wenig Änderung .Daher der Gedanke des Lichtsensors

    Kann es sein das es bei den Hubmagneten auch Unterschiede gibt?

    Auf dem alten Laufwerk wo der Arm vorher montiert war war die Betriebsspannung 20 Volt

    bei 15 Volt arbeitet er gerade noch sauber.

    bei 12 Volt passiert nichts mehr.

    Ohne Last fällt bei mir der Kolben auch nach unten nur das Gewicht reicht nicht um gegen das Auflagegewicht von ca.3 Gramm beim MC System anzuarbeiten. Daher muss ich umpolen.


    Die Orginal Endabschaltung mit dem Feritkern und der Spule passt nicht am DV505.

    Mein Gedanke ist es ein Reflektorlichtschranke

    auf oder unter das Board zu setzen welche dann den Ausleger hinten abtastet.

    Danke für die Info ich teste mal ob der Hubmagnet mit 12 Volt noch sauber arbeitet . Das macht er leider nicht erst ab ca 15 Volt.und mit Einstellung des Auflagegewichts muss er wirklich umgepolt werden.

    Ich hab da auch eine einfache Lösung gefunden.3 hochohmige (ca 1000 Ohm) Miniaturrelais paralell zu den Anzeigen Lift Oben und Unten.

    Ich möchte die Bedienung möglichst original halten sprich wie im Video über die Tasten.

    Im jetzigen Zustand ist die Liftbank verbaut .Zum Heben wird auf den Motor eins Spannung von 8 Volt gegeben. Die Abschaltung des Heben erfolgt über kleine Kontakte unterhalb der Liftbank

    zum Senken ist die Spannung auf 4 Volt Reduziert.

    Die Endabschaltung reagiert auf die Bewegung des Ferittkerns vor einem Schwingkreis.

    Leider hab ich keinen lesbaren Schaltplan sonst würde ich mir das umstricken.

    Als Auslöser für die Endabschaltung hatte ich an eine Refektor Lichtschranke gedacht welche ich unterhalb Auslegers des magnetischen Bedämmpfung positioniere.

    Wie gesagt ich suche einen Schaltplan vom Thorens TD 126/127 oder 226


    Gruß Lutz_Re

    Guten Abend

    Ich baue gerade ein DV505 auf mein Thorens TD226

    der Tonarm hat den elektrischen Lift (kleiner Hubmagnet). Die Elektronik des Thorens ist aber nicht für den Lift ausgelegt.

    Also muss ich die Ansteuerung umbauen.

    Hat jemand noch den Schaltplan der Steuerung vom TD126 / TD127 bzw.TD226 welche mit dem Arm ausgerüstet waren?

    Hat jemand mal einen Endschalter (zum automatischen Anheben des Arms bei Plattenende ) an dem Arm nachgerüstet?

    Im Moment denke ich über eine Lösung mit Lichtschranke für die Endabschaltung nach.


    Mit freundlichen Gruß Lutz_Re