Posts by jonas@psychedelic

    Wenn Higginsd geschrieben hätte "das Stück ist toll" hättest du aber keinen Einwand gehabt, oder?

    Ich habe etwas dagegen, dass z.B. in diesem Video, oder auch anhand zig Beispielen zuvor in diesem Thread, immer alles schlecht gemacht wird. Genau das habe ich auf der letzten Seite ja auch geschrieben.


    Schlecht machen, drüber herziehen anstatt sich vielleicht einfach mal mit der Materie auseinanderzusetzen. Dabei meine ich jetzt explizit nicht die Materie der Musik aus dem Youtube-Video (die finde ich im übrigen auch wenig hörenswert).


    @fr.jazbec Rüdiger: Mit "Streit" hat das finde ich übrigens nichts zu tun. Mit "Scheiß" ebenso wenig.

    Sieht sehr gut aus!

    Klanglich wird es wohl auch gut tun, wobei hier dann wohl - anders als bei manchen professionellen Laufwerken - keine Optimierungen bezüglich Materialauswahl mehr stattfinden werden.

    Was mir auch gefällt sind die stimmigen Proportionen des Laufwerks. Die Motordose wäre mir in rechteckig glaube ich lieber. Aber das ist subjektiv.

    So ist ja auch die Preisliche Kadenz der Systeme. Dies muss aber nicht immer im Einklang mit dem subjektivem Klangempfinden stehen. Das ist bei den vdH Colibris ja z.T. ähnlich.


    Gleiches gilt für fancy Materialien als Nadelträger. Mein bislang teuerstes System, was ich je gekauft habe, hat einen Alu-Nadelträger. Zwar noch etwas behandelt, aber nicht Rubin, Diamant, Feenstaub, ...


    Vom Verkaufspreis sollte man sich nicht verrückt machen lassen. Auch ein preisgünstigeres System "darf" super klingen. ;) ;) ;)

    Vielleicht gibt es ja doch Unterschiede zu einem alten Classic A und einem neu aufgebauten.


    @ Maik: "Wenn Corona vorbei ist" könnten wir das ja mal ggf. in Erfahrung bringen, wenn du Lust hast. ;)

    Hallo zusammen,


    danke für die Antworten auf meine Frage. Ich habe mich jetzt für ein Rebuild bei Ortofon mit sphärischer Nadel entschieden. Eventuell ergibt sich in den nächsten Wochen auch die Möglichkeit, das Classic A in meiner Kette mit einem Synergy A und Wood A zu vergleichen. Ich werde dann hier im Thread berichten.

    Noch einmal zurück zum SPU.

    Ich habe den Thread vor einiger Zeit tatsächlich komplett gelesen und häufig war dort auch vom Unterschied zwischen elliptischer und runder Nadel die Rede.


    Ich stehe jetzt kurz davor ein kaputtes Classic SPU-A zu Ortofon zum Refurbishment zu senden (sprich Austausch). Mein Tonarm ist ein Ortofon RMA 309i.

    Mit dem Acoustical Systems Palladian habe ich bereits einen sehr guten Allrounder als alternativen Tonabnehmer.


    Daher war ich eigentlich schon auf Rundnadel fixiert, frage mich aber gerade, ob ellitpisch nicht evtl. doch unverzerrter spielen mag? Verzerrungen zu den Innenrillen hin sind etwas, das ich vermeiden möchte.


    Musikmaterial: Querbeet. Aber auch viele 60er/70er Jahre Pressungen aus Jazz, Rock und Pop.

    So habe ich das im Regelfall auch immer wahrgenommen.


    Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass von den dünnen 80er Jahre Pressungen und Platten häufig gesagt wird, sie klängen dünn und höhenbetont... wird durch den oben stehenden Zusammenhang wahrscheinlich noch verstärkt.

    Aha, das ist doch mal ein Ansatz, damit bist Du beim Kettengedanken angekommen!

    Am Ende ist es immer schwer, eine Komponente (bzw. einen Vergleich von Komponenten) isoliert vom Rest der Kette zu bewerten.

    Aber anders geht es nun mal nicht. Deswegen sind pauschale Urteile auch immer mit Vorsicht zu genießen.


    Ich selbst habe auch einen Pass Xono Clone im Einsatz und kann Toms Aussagen nachvollziehen. Auch ich habe kein Problem mit übergroßer Analytik oder einem harschen Klang. Kann aber gut sein, dass die Kette hier entsprechendes kompensiert.

    Bevor der Thread noch mehr durch Rechthaberei und Selbstdarstellungen verwässert wird:


    1.) Acoustical Systems Aquilar und Axiom (VTA)

    2.) Der genannte Micro 505 bietet neben dem VTA zudem die Möglichkeit die Auflagekraft beim Abspielen einzustellen.