Posts by jonas@psychedelic

    Das war jetzt rein auf die Geometrie bezogen. Ich habe einen Ortofon RMA309, der für das SPU A gemacht ist. Ich käme nicht auf die Idee - Rundnadel hin oder her - einen Tonarm mit G-Shell Geometrie mit einer A-Shell zu betreiben. ABER: Ich habe es nicht ausprobiert, daher schrieb ich oben auch "vielleicht" sei es noch besser.

    Es gibt wahrscheinlich ebenso viele schlechte Röhrenverstärker wie schlechte Transistorverstärker.

    Den alten Hut "Röhre gegen Transistor" jetzt wieder hervor zu tun, ist doch eigentlich was fürs Sommerloch.

    Aus meiner Sicht macht die Qualität der Geräte den Unterschied, nicht primär das Thema Röhre oder Transistor.


    Was ich aber zur Verallgemeinerung auch beitragen möchte ist meine Erfahrung, dass schlechte Transistorverstärker ganz anders schlecht klingen als schlechte Röhrenverstärker. Schlechte Transistorverstärker finde ich hart und harsch, schlechte Röhren dagegen dumpf und "blubberig", gerade im Bass.

    ist ja erst einmal ein "normaler" Riementriebler

    Ist das denn ein Hinderungsgrund für klangliches Potential?


    Du wirst um einen direkten Vergleich der beiden Laufwerke nicht herum kommen, um dir eine Meinung zu bilden. Ich denke, man wird mit beiden Laufwerken eine gute klangliche Performance hin bekommen. Werstabil sollten ebenfalls beide sein.


    Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich den TechDas nehmen wegen der höheren Flexibilität durch externe Tonarmbasen. Außerdem mag ich das Design.


    Reed Plattenspieler wären ggf. noch eine Alternative. Aus meiner Sicht aber nicht so wertstabil wie die genannten Klassiker.

    Fahre alle meine SPU mit einem strikt parallel zur Plattenoberfläche ausgerichteten Tonarm. Nix hinten höher, aber das ist vielleicht je nach Equipment anders zu sehen.

    Das sollte jeder selbst einmal austesten. Kostet nichts und bringt schnell reproduzierbare klangliche Änderung.

    Viele - so auch ich - haben "hinten höher", manche parallel. Soweit ich weiß hat niemand "hinten niedriger" als das Optimum ausgemacht. Ich finde es "hinten höher" klarer, aufgeräumter und präziser.

    Einen Einspieleffekt habe ich bei meinem SPU A Rundnadel schon wahrgenommen. Am Anfang war es etwas dünner und präsenter in den Höhen. Dies wurde dann irgendwann unauffälliger und ist nun sehr stimmig.

    Mittenbetont nehme ich das SPU an meinem Übertrager nicht wahr. Es wäre durchaus angeraten, einmal einen anderen Übertrager zu testen, um einfach mal selbst wahrzunehmen, was die Effekte sind.

    Ich meine, dass Shakti/Jürgen für seine Phasemation Übertrager eine Teststellung anbietet. Das könntest du wahrnehmen.

    Ich habe mich jetzt so geeinigt, dass der Anbieter die Platten, die ich mir aussuche, aus dem Angebot nimmt und wir das dann ausserhalb Discogs abwickeln wie gehabt.

    Ist zwar nicht ganz regelkonform, aber ich lasse mich ungerne erpressen, wie ich was zu bezahlen habe. Kann und sollte man natürlich nur mit vertrauesnvollen Anbietern machen.

    Genau so mache ich das mit Verkäufern aus UK.

    ABER: ich denke auch diese Lücke wird discogs - ähnlich wie ebay - irgendwann schließen. Und sobald man dann Kontaktdaten miteinander austauscht werden diese Nachrichten gefiltert und man wird gesperrt. So wie ebay dies ja auch eingeführt hat.

    Diese Entwicklung finde ich sehr schade.

    Also Attribute wie "Auflösung" oder "Dynamik" passen aus meiner Sicht nicht zu Shindo.


    Ich habe in meiner Kette einmal eine Monbrison (neuere Version mit Fenster) mit meiner Audio Note (ANK) Mentor Vorstufe vergleichen können. Beide haben Ausgangsübertrager.

    Was Direktheit, Auflösung und Dynamik angeht, sah die Shindo keinen Stich. Die ANK ist aber auch eine wirklich sehr gute Vorstufe.


    Dies heißt nicht (!), dass ich die Shindo für eine schlecht Vorstufe halte. Aber in den genannten Attributen war sie unterlegen. Stimmen klangen dennoch sehr gut und diese gewisse Aura (sorry, dass ich mich in Floskeln verliere) war durchaus wahrnehmbar. In Summe hätte ich die ANK vorgezogen.


    Wenn ich lese, dass der Threadersteller gerne Rock hört, dann würde ich eine andere Vorstufe als die Shindo in Betracht ziehen.


    Außer man "möchte" halt einfach eine Shindo Kette haben. Das kann ich persönlich total gut nachvollziehen. Dann geht aber aus meiner Sicht - unabhängig vom Klang - nichts an den alten Geräten ohne Fenster vorbei. Eine Monbrison oder Mazeris sind halt einfach hübsche, begehrenswerte Geräte.