Posts by Floodland

    Hallo Robert,


    willkommen im The Cure-Thread. Das Problem (der zum Teil völlig überzogende Preis - EUR 50 / 60 sind keine Seltenheit) der Bloodflowers DLP ist, dass diese Vinylausgabe nur als Import für nur sehr kurze Zeit nach good old Germany kam. Denn ursprünglich wurde diese nur in den Staaten auf Elektra veröffentlicht.


    Der eigentliche Bonbon dieser Ausgabe ist, dass es einen Bonustrack gibt, welcher bis auf die japanische Ausgabe nicht auf CD gibt und das sollte "uns" doch der ein oder andere Euro wert sein, oder...!? :love:

    Hallo Sven,


    da muss ich dich enttäuschen, es handelt sich ebenfalls um eine "Solo"-LP, aber sie klingt nicht so fett (meinetwegen "dull" :rolleyes: ) besonders die Räumlichkeit, Dynamik und Auflösung (was den Musikdetails wirklich zu gute kommt) sind deutlich gesteigert.


    Nach ein Wort zu Alex, kümmere dich doch mal um die US-Pressung auf A&M-Records - nicht Elektra etc., dann brauchst du dir die Neuauflage von "Pornography" auch nicht zu kaufen...


    Mein Nachbarn Bernd, sagt immer, wenn er die "Disintegration"-LP auflegt, jetzt wünschte ich, ich hätte eine richtig analytische Anlage... :D


    Gruß


    Mirko

    Gerade bekomme ich die Info, dass die gute (alte?) Katie mal wieder im Studio ist und ihr 4. Studioalbum aufnimmt, welches voraussichtlich noch dieses Jahr erscheinen soll.


    Für die einen, die zarteste Music-(Vinyl)-Versuchung und für die anderen, Langeweile zum Quadrat...


    Ich jedenfalls freue mich drauf und sage "Katie, please hurry up..."


    Viele Grüße


    Mirko

    Da hier im Forum einige User vertreten sind, welche das "Disintegration" Album richtig KLASSE finden, möchte ich es nicht versäumen euch diesbezüglich einen ganz ganz heißen Tip zu geben.


    Die amerikanische Ausgabe ist im DMM-Verfahren geschnitten und auf audiophilem Vinyl (Virgin) gepresst worden. Man(n) erkennt diese auch am Sticker oben rechts des Frontcovers - einige weisen auch einen goldenen Promostempel auf (golden stamped promotional copy).


    Diese Pressung ist wirklich richtig toll und läßt die deutsche/U.K.-Pressung um Längen hinter sich. Die besten Chancen habt ihr auf dem amerikanischen ebay www.ebay.com und bei dem aktuellem sehr schwachen Dollar, lohnen sich auch die teilweise recht hohen Versandkosten. Trotzdem die Warnung vor weg: richtig billig z.B. $ 10-20 wird es auch nicht. Ich drücke aber die Daumen. Aber die Mühe lohnt sich wirklich... :thumbsup:


    Bis bald


    Mirko

    Hallo Alex,


    da gebe ich dir vollkommen recht, denn ich bin auch der persönlichen Ansicht, dass Robert Smith 1989 mit "Disintegration" den Zenit seines musikalischen Schaffens (ich meine Tonträger - nicht LIVE, da sind die Jungs weiterhin weltspitze) erreicht hat.


    Die guten Nachrichten reissen aber nicht ab, denn in nächster Zeit erscheinen wieder ein paar DLPs, wie oben bereits ausführlich beschrieben und zwar (anschnallen Jungs!) "The Top", "The Head On The Door" und "Kiss Me, Kiss Me, Kiss Me" (hier wird gemunkelt, dass es sich sogar um ein DREIFACHALBUM handeln wird. :thumbsup:


    In diesem Sinne...


    Mirko

    Hallo Peter,


    so falsch liegst du gar nicht. Die Three Imaginary Boys LP ist vom selben Label bereits vor gut einem Jahr erschien. Ebenfalls im schönen Hochglanzcover, gemastert und natürlich als 180g Pressung. Leider blieb es bei der "einfachen" Ausgabe (Solo-LP). Neu hingegen ist die Ausgab als 180g Picture-LP.


    Nach meiner persönlichen Meinung ging es nach der Three Imaginary Boys LP erst richtig mega-steil bergauf. Als ich dazu deinen Kommentar mit "Knef"-Zitat (hat aber etwa :D ) gelesen hatte, muß ich sagen, ganz schön provokant, dass ist das selbe, wenn ich behaupten würde - nach "A Hard Days Night" ging es mit den The Beatles bergab... :love:


    Gruß


    Mirko

    THE CURE ARE BACK...


    am 30.05.2008 erscheint nach ein paar Jahren der kreativen Pause die neue 7 Inch "Only One" und um das Warten auf's neue Album zu verkürzen oder die Fangemeinde bei Laune zu halten, erscheint am 27.06.2008 die nächste 7 Inch "Freakshow" (B-Seite: " All Kinds Of...").


    Gerüchte zur Folge erscheinen bis zum neuem Album noch zwei weitere 7 Inches.


    Des Weiteren sind in den letzten Wochen folgende DLPs in schönem Hochglanzcover als 180g Pressung erschienen:


    1. Seventeen Seconds (1980) 2. Faith (1981) 3. Pornography (1982) - die erste Platte enthält die reguläre Albem, welche neu gemastert wurden. Hier haben klanglich die Original keine Chance mehr. Die zweite Platte enthalten Bonustracks wie zum Beispiel Soundtracks, Studio-Outtakes, Livetracks etc. Leider haben diese oft nur Bootlegqualität.


    Na dann, heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage...


    Mirko

    Guten Morgen Zusammen,


    man, man, man - jetzt mal ganz ehrlich, was ist denn an einem Aufruf bzw. an einer Bitte zum ERFAHRUNGSAUSTAUSCH so schwer zu verstehen???


    Der Hintergrund für diesen Thread war, dass ich mir ernsthaft überlege mir diese Justage-Software mit Sommer zu gönnen und da ich dieses Forum in der Vergangenheit sehr zu schätzen wußte, war ich an einem Erfahrungsaustauch mit Usern sehr interessiert, welche diese bereits neben Holger Barske vom LP-Magazin in ihren eigenen "4-Wänden" getestet haben.


    Sehr gern hätte ich Beiträge gelesen wie zum Beispiel: Die "Adjust Plus"-Software hat mich gar nicht weitergebracht, da das Erbebnis gezeigt hat, dass ich meinen Dreher schon optimal justiert hatte...oder die Software hat mir deutlich aufgezeigt, dass bei der anschließenden Justage und Korrektur einiger "Parameter" der Tonabnehmer förmlich "eingerastet" ist und sich sein Potenzial um 5, 10, 15, 20...% gesteigert hat.


    Ich bin auch der festen Überzeugung, dass fast jeder User diesen Anspruch ebenfalls an seinen eigenen Thread stellt. Ich bedanke mich im voraus für die nun folgenden Berichte...


    Viele Grüße


    Mirko

    Bingo, Friedrich...


    Aber eins will mir nicht so recht in den Sinn. Warum vergehen mehr als 8 Monate, bis endlich die Vinylscheibe veröffentlicht wird, wenn die gute Katie schon einen richtig guten Drehen zu Hause zu stehen hat?


    Und wenn wir mal ehrlich sind, schielt Frau Melua auch nicht auf die berühmt - berüchtigte Zielgruppe 14-29 Jahre, welche mit der guten alten Schallplatten relativ wenig anfangen können...


    Viele Grüße


    Mirko

    Hallo Leute,


    heute brauche ich mal die volle Unterstützung aus der The Rolling Stones-Fraktion!!!


    Vor kurzem war ich auf dem Flohmarkt des 17.Juni (Berlins bekanntester Flohmark) unterwegs und stieß auf einen sehr ansprechenden Vinylstand. Nach einem kurzem Plausch mit dem Verkäufer entdeckte ich eine "nagelneue" STICKY FINGERS als spanische Pressung (das berühmte Dosencover mit dem abschnittenden Finger...) im grünen Vinyl. Nach Aussage des Verkäufers handelt es sich um eine Nachauflage, mit weißer neutralen Innenhülle, welche ca. 1.000 Stück beträgt. Prima, dachte ich, die fehlt dir noch in deiner Sammlung.


    Ein sehr guter Freund von mir, war mir gleich mit dem Hoffmannschen "Weisbuch" behilflich und siehe da, die Matrixnummer ist die gleiche wie auf der spanischen Nachpressung aus dem Jahre 1982.


    Was habe ich mir da an Land gezogen??? Weitere Infos konnte ich bei aller Mühe nicht einholen, sooooo, und jetzt hoffe ich, kommt ihr ins Spiel...


    Viele Grüße


    Mirko

    Hallo Zusammen,


    seit Freitag, den 08.05.2008 ist auch endlich das 3. Studioalbum von Katie Melua auf Vinyl (180g Pressung) erschienen. Das ist für mich uneingeschränkt die Platte des Monats Mai und was mich persönlich wieder zum grinsen bringt, ist die Tatsache, dass die Vinylausgabe klanglich der CD überlegen ist - aber das sind wir Vinyljunkies gewohnt...


    Viele Grüße


    Mirko

    Hallo MickFi,


    der Hauptgrund für die "Dynamikschwäche" im Vergleich zu anderen Pink Floyd Scheiben liegt in der Laufzeit (ca. 60 min. - ÜBERLÄNGE!). Mir hat ein Tontechniker das ein einem anderen Beispiel erklärt: Nehmen wir die The Rolling Stones DLP "Stripped" (brilliante Aufnahmequalität - man vermißt wirklich nichts) und pressen alle Stücke statt auf 4 Seiten verteilt auf 2 Seiten (die Laufzeit liegt dem der "Division Bell recht nahe), dann hätten wir sicherlich dasselbe Ergebnis.


    Viele Grüße


    Mirko

    Hallo Dirk,


    danke für das schnelle antworten und den Link. Ich habe den Thread (Fred) bewußt neu eröffnet, da es mir einzig und allein um einen Erfahrungaustausch zu der Justage-Software geht und ich die in letzter Zeit "hochgekochten" Emotionen gern abhacken möchte. Ich hoffe, dass ich damit auf breite Akzeptanz stoße!?


    Also, Leute, jetzt mal Butter bei die Fische und laßt euch nicht lumpen mit dem Schreiben... :thumbsup:

    Hallo liebe Analog- und Vinyl-Gemeinde,


    wie ihr vielleicht alle wißt, wurde in den letzten Tagen und Wochen heftig geschrieben und diskutiert über die Justage-Software "ADJUST PLUS" von Dr. Christian Feickert. Am Freitag erschien die aktuelle Ausgabe des LP-Magazins 4/2008 und wie der Zufall es will, testet und bespricht Holger Barske auf Seite 24-27 dieses Produkt.


    In diesem Zusammenhang möchte ich auch die Gelegenheit nutzen und Holger Barske und Kollegen ein dickes Lob aussprechen, denn aktueller kann man wirklich nicht sein.


    So, lange Rede, kurzer Sinn: Was mich natürlich absolut brennend interessiert, gibt es denn im Forum bereits Mitglieder, welche Erfahrungen mit der "ADJUST PLUS" Software sammeln konnten und kommt ihr auf das gleiche Ergebnis wie Holger Barske, denn dieser war nach meiner persönlichen Einschätzung positiv angetan.


    Soooo, lasst einem Neuling nicht hängen...und vielen Dank im voraus