Posts by Pjotr

    Ich habe die Vinylmaster seinerzeit als B Ware bekommen und dadurch um einiges günstiger. Warum B-Ware? Weil der Absaugmotor etwas lauter war als die Norm.

    Ich kann damit leben ud das Teil ist super.

    Damit kann ich leben. Musst mal meine Nitty Gritty hören. Ich möchte eine mit mehr Comfort, sodass ich auch zwischendurch mal schnell eine Scheibe waschen kann. Das macht sich schlecht mit Knosti und NG. Mit der Waschleistung bzw. dem Ergebnis war ich bisher allerdings recht zufrieden.

    Hallo Peter,


    diese ist vielleicht auch interessant.


    Gruß

    Marc

    Danke für den Tipp. Da kommt für mich die Frage auf, großer oder kleiner Teller. Großer Teller - gewaschene Seite wird durch Undrehen eventuell wieder schmutzig. Beim kleinen Teller frage ich mich, wie es mit leicht verwellten Exemplaren aussieht. Trifft die Bürste dort auch überall die Platte?

    Ich habe auch Platten, welche ganz, ganz leicht schüsselförmig verzogen sind. Auf einem großen Teller wäre dies durch Gewicht/Klemme behoben. Bei einem kleinen nützt die Klemme da nichts.

    Auf einer Seite wird die Einlaufrille vielleicht nicht von der Bürste berührt, auf der anderen die Auslaufrille. Ich hab heute nochmal das Netz durchforstet, denke, entweder die Levar Amano oder noch was raufpacken und die Vinylmaster.


    Gruß, Peter

    Hannl wäre mir etwas zu teuer. Zur Nessie Vinylcleaner Pro+ tendiere ich ja auch, überlege beim Preis aber, ob dann doch gleich die Vinylmaster. Die Levar klingt interessant. Zur Zeit wasche ich mit Nitty Gritty und Knosti. Vorwäsche mit der einen, die andere saugt. Ist mir aber zu aufwändig geworden, möchte etwas mehr Comfort.


    Gruß,

    Peter

    Englischsprachige Texte sind mir fast egal, muss sie ja beim Hören nicht übersetzen. Bei deutschsprachiger Musik können Texte ganze Stücke, die von instrumentaler Seite aus gesehen gut sind, versauen. Ich persönlich mag keinen Liebesschmalz. Hatte mal einige Jahre eine Freundin, deren Muttersprache Englisch war, die aber perfekt deutsch sprach. Sie sagte mal zu mir, sei froh, dass Du nicht alles gleich verstehst, so einige deiner englischspracheigen Favoriten würdest du nicht mehr hören wollen.


    Gruß,

    Peter

    Der Titel dieses Threads beschäftigt mich zur Zeit auch. In ca. 3 Wochen werd ich wiedermal ein Jahr älter, möchte mir zum Geburtstag was Schönes gönnen und dachte so an 1,5 K€. Hab Levar, Nessie und Clearaudio im Visier, kann mich aber nicht entscheiden. Überlege manchmal, den Betrag vielleicht zu erhöhen, aber...... Sehr gründlich sollte sie sein, und vor allem haltbar. Zur Zeit läuft ja alles leider nur online, beim Händler vorher anschauen geht nicht.


    Viele Grüße,

    Peter

    Ich hatte kürzlich eine Linn Helix zu Gast. Mit meinem Exposure X war das überraschend gut.

    Ich hatte früher mal die Ninka im Passivbetrieb. Da hatte in meinen Ohren mein damaliger Majik I keine Schnitte gegen den Exposure. Eine neuere Majik Pre/Power-Kombi hatte mich an den Ninkas auch nicht überzeugt und ich mochte auch hier meinen Exposure lieber. Auch an den Kan lief der Exposure super.

    Meine Empfehlung geht bei Passivbetrieb (!) von Linn-LS also eher in die Exposure/Naim-Richtung. Wenn es preiswerter sein darf empfehle ich einen Creek im Holzgehäuse.

    Auf den Aktivbetrieb hatte ich nie Lust. Die zusätzlichen Kosten sind nicht unerheblich und das System wird verkompliziert. Klingen tut es schon.

    Da schließe ich mich an. Hatte Kan II, Nexus, Index - Linn Majik I. Das klang gut, aber nach meinem Empfinden irgendwie langweilig. Exposure, Incatech, Onix, Naim machten allesamt mehr Spaß.

    Ein Bekannter, vorher komplett Linn (LP12 Akurate, Ninka, Classic Movie) ist bei der Verstärkerelektronik jetzt auf Meridian umgestiegen und begeistert. Ich hatte leider noch keine Zeit, mir das anzuhören. Lautsprecher und Plattenspieler von Linn sind top, Verstärker Geschmackssache.


    Gruß, Peter

    Die Endstufe wird nach meiner Beobachtung schon - 'e w i g' - im Audio-Markt angeboten, der gen. Techniker (Werkstatt von Herrn Kühne), ist ja wohl auch DER NÄMLICHE BESTE, aber trotzdem steht die Endstufe - und steht und steht und steht.

    Hallo, ich nehme an, dass die Geräte aus Herrn Kühnes Werkstatt vom Klang her nicht mehr dem Original entsprechen, mit welchem sie ja mal bekannt/berühmt wurden. Es finden sich in den Märkten doch öfter dort frisch überholte Geräte, was ja nicht heißen soll, dass sie schlecht klingen, aber nicht mehr so, wie sie ursprünglich mal klangen. Manchmal frage ich mich sowieso, was es an Geräten, die von Hause aus sehr gut klingen, noch zu "tunen" gibt. Vielleicht klingt diese Endstufe nicht mehr so ganz nach Farlow-Exposure.


    Gruß, Peter

    Die Alben von 85 - 91 magst du nicht so, oder hast du die bisher kaum gehört?

    Hatte auch mal die einige der vor 91, die gefielen mir nicht so.


    Von Calexico hab ich die:


    -The Black Light

    -Descamino

    -Alone again or

    -Crystal Frontier


    sowie 7''

    -Spark the Ride

    -The Ride PT .2

    -eine titellose

    -Crystal Frontier (Doppelsingle)


    Die späteren sind mir zu poppig.


    außerdem 7'':


    OP 8 - Sand/Cracklin' Water


    Von der Purge & Slouch ist "Smokey Joe's Deep Blue Pancake's" auch einer meiner Lieblingstitel überhaupt. Nehme den auch manchmal zum Testen neuer Komponenten.


    Sehr zu empfehlen ist die ABBC (Amor, Belhom, Burns, Convertino) - tete a tete.

    Sehr schöne Musik, klingt auch hervorragend.


    Amor und Belhom sah ich auch mal als Vorgruppe der Tindersticks. Müsste ich mir auch mal eas zulegen.


    Gruß, Peter

    Hallo,

    ich höre Giant Sand, Howe Gelb und deren Nebenprojekte auch sehr gerne.

    In meiner Sammlung befinden sich:


    Howe Gelb:


    -Hisser

    -Dreaded Brown Recluse

    -`sno Angel like you

    -Alegrias

    -The Listener

    -Confluence


    Giant Sand:


    -Purge & Slouch (für mich die beste)

    -proVisions

    -Center of the Universe

    -Cover Magazine

    -BBQ

    -Is all over the Map

    -Glum

    -Ramp

    -Black Out

    -Chore of Enchantment

    -Goods and Services

    -Blurry Blue MOuntain


    Blacky Ranchette:


    -Sage Advice

    -Heartland

    -still lookin' good to me


    außerdem einige Calexico LP's und Singles


    sowie:


    -abbc (Burns, Convertino)

    -Friends of Dean Martinez (Burns, Convertino, Gelb)

    -John Convertino - "Ragland"


    Gruß, Peter

    Ich muss/möchte mich zur Zeit entscheiden: Powerstar S III gegen Musicline Plus. Beide sehr gut, aber mit beiden klingts völlig verschieden. Hatte jahrelang die kleine Musicline, einer normalen Haushaltsleiste weit überlegen, aber gegen diese beiden hat sie keine Chance. Hätte mir früher auch nie träumen lassen, dass die Stromzufuhr soviel ausmacht.

    Hab noch ne TMR Stl 7, auch gut, aber passt nicht in meine Konfiguration.


    Gruß, Peter

    Hallo,

    meine Vorstufe bietet für MC Einstellungen von 60 bis 1kOhm, hab mit meinem DV 20 fast alle probiert. Bin nach ein einigen Tagen immer wieder zu den 60 Ohm zurückgekehrt. Gefällt mir am besten. Klingt nach meinem Empfinden am räumlichsten, musikalischsten und recht emotional.


    Gruß, Peter

    Kann man die Tonarmwaage von Analogis empfehlen oder

    sollte ich tiefer in die Tasche greifen:/


    Grüße

    bob8)

    Hallo, also meine Analogis wechselt ständig die Anzeige. Das beiliegende Gewicht zeigte beim Start noch nie 5g, meist 4.97, 4.98, manchmal auch 5.1. Ebenso wechselt die Anzeige der Auflagekraft, ohne dass etwas verstellt wurde. Ich leg den Arm praktisch rauf, es werden die eingestellten 1.8 angezeigt. Arm hoch, wieder rauf, steht da was anderes. Wieder hoch, wieder rauf, und wieder wird eine andere Auflagekraft angezeigt. Das Ding ist jetzt ca. 2 Jahre alt, ein Batteriewechsel brachte nichts. Also ich würde vom Kauf abraten.


    Gruß, Peter

    Hallo, ich besaß beide. Die 737R und die Nexus hörte ich mit einem Cyrus 2/PSX. MMn ist die Nexus der bessere Lautsprecher. Schlecht ist die Mission allerdings nicht. Als ich in den 8zigern den Cyrus kaufte, hörte ich alles, was der Händler in dem von mir gesetzten Preisrahmen anbot. Die Nexus gabs noch nicht. Ich entschied mich für die 737R. Fand sie besser als andere Mission-Modelle (Ausnahme Argonaut, aber zu teuer), Heybrook, Celestion, Tannoy......... Warum ich damals keine Linn Kan probierte weiß ich nicht. Vielleicht war sie mir zu klein ;) Hatte sie später am Cyrus-und sie war besser als die anderen beiden.


    Gruß, Peter