Beiträge von garrard401

    AndreasS :


    Sind auch auf der Lundahl Webseite gezeigt, allerdings nicht für die großen AÜs wie der LL1691B. Der misst ca. 15 x 9 x 10cm ( L x B x H ). Habe mich überall schon rumgetrieben, aber nichts passendes gefunden.

    Die könnten passen: 140 x 140 x 150

    https://m.de.aliexpress.com/it…tewayAdapt=gloPc2deuMsite


    Ansonsten kann man sich aus 3 mm MDF passgenaue Hauben selbst bauen. Einmal furniert und beim zweiten Bild schwarz lackiert.



    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/95325/


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/76208/


    Gruß

    Mike

    Wobei Sylomer ein Produkt ist, dessen Funktion wissenschaftlich erforscht und erwiesen ist und somit nichts mit vielen Pseudo Highend-Absorbern zu tun hat.

    Gibt es im Netz mittlerweile passend für jedes Gewicht in vielen Formen, leider selbst recht schwer einwandfrei zu schneiden.


    Gruß Micha

    Hi Micha,


    bei den mehr als günstigen Preisen für die Concertmeister macht selbst zurechtschneiden auch kaum noch Sinn. Für meine Röhrengeräte verwende ich Sylomer sehr gerne. Bei meinem Technics Laufwerk setze ich mehr auf Sorbothane. Beim Lenco bin ich sowohl mit Sorbothane und Sylomer nicht ganz zufrieden. Bei Schieferplatte und darunter Spikes bleibt der Drive erhalten. Da geht aber noch was.


    Gruß

    Mike

    Genau so habe ich es ja auch gemeint. Und als Warnung, Filz zu verwenden. Das Material ist völlig irrelevant, um Klangverbesserungen zu erreichen.

    So habe ich es auch verstanden. So wie du mich allerdings zitierst hast, könnte man aber zu dem Schluß kommen, dass ich Filz für klanglich empfehlenswert halte. Um Missverständnisse insgesamt zu vermeiden ist es wohl sinnvoller, komplett zu zitieren und nicht nur selektiv.


    Gruß

    Mike

    Das ist klanglich eine Katastrophe! Habe ich in der Anfangszeit meiner Optimierungen genauso gemacht, aus Sorge für das Parkett. Furchtbar! Bis mir Kühn jr. seine neu entwickelten Antispikes empfahl. Da bekam der Bass plötzlich Konturen und rummste nicht mehr so vor sich hin. Filz entkoppelt total, die Antispikes koppelten an. Ein großer Unterschied. Habe danach viel ausprobiert, es wurde immer besser. Und dann kamen die Gaias, bisher unübertroffen.

    Jürgen

    Jürgen, ich finde es ehrlich gesagt wenig zielführend nur Teile aus meinem Posting #745 zu zitieren. Mein Posting wird damit eindeutig aus dem Zusammenhang gerissen. Anbei also noch einmal mein komplettes Posting #745:


    Falls es sich um einen Standlautsprecher handeln sollte, wird ein einzelner Lautsprecher schon weit über 100 kg wiegen. Sicherlich können Versuche mit den hier genannten Kandidaten nicht schaden. Eine dicke Lage Filz wäre sicherlich vorab dennoch anzuraten. Schützt einerseits den Boden und der Lautsprecher läßt sich andererseits besser verschieben. Shakti hat Lautsprecher die ebenfalls in dieser oder einer noch höheren Gewichtsklasse liegen. Der wird dir sagen können was besonders empfehlenswert ist.


    Aus meinem kompletten Posting wird doch klar ersichtlich, dass ich Filz nicht als optimale Lösung betrachte.

    Vielmehr weise ich explizit darauf hin (siehe den rot markierten Text), dass Versuche mit unterschiedlichen hier im Thread vorgestellten Gerätefüßen durchaus sinnvoll sein können. Des Weiteren habe ich auf Shakti verwiesen um sich dort beraten zu lassen. Meinen Zeilen kann man insofern sicherlich entnehmen, dass die Filzlösung nicht als finale Lösung, sondern nur als vorübergehender (ich habe ja auch bewußt von vorab geschrieben) Schutz angedacht war. Abschließend kann man wohl festhalten, das wir beide Filz nicht als die optimale Lösung ansehen. Das ist doch schon einmal etwas ;)


    Gruß

    Mike

    So schwer (nur 45 kg) sind sie nicht, da es relativ schlanke Standlautsprecher sind.

    OK, bei relativ schlanken Lautsprechern und anscheinend geringer Materialstärke sind 45 kg realistisch. Da meine Schieferplatte für meinen Technics SL1210 alleine schon satte 15 kg auf die Waage bringt, hatte ich ein höheres Gewicht bei deinen LS vermutet. Die von Lori genannte Option kostet fast nichts und ist einen Versuch wert. Ich verwende die Antivibrationsmatten (als Sandwichmaterial) bei meinem neuen Rack.


    Gruß

    Mike

    Falls es sich um einen Standlautsprecher handeln sollte, wird ein einzelner Lautsprecher schon weit über 100 kg wiegen. Sicherlich können Versuche mit den hier genannten Kandidaten nicht schaden. Eine dicke Lage Filz wäre sicherlich vorab dennoch anzuraten. Schützt einerseits den Boden und der Lautsprecher läßt sich andererseits besser verschieben. Shakti hat Lautsprecher die ebenfalls in dieser oder einer noch höheren Gewichtsklasse liegen. Der wird dir sagen können was besonders empfehlenswert ist.


    Gruß

    Mike

    so eine Sch... gerade auch gehört... ;( ;( ;(


    Jeff zusammen mit Tal Wilkenfeld 2007... Meiner Lieblingsbassitin bei Jeff Beck.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Twitterbeiträge von Tal Wilkenfeld lassen eine sehr innige Freundschaft erkennen.

    RIP Jeff Beck


    IMG_20230113_205709.jpg

    IMG_20230113_205454.jpg

    Gruß
    Mike

    Little JC alias Jean-Claude Bovard


    Heute möchte ich euch einmal den wenig bekannten Schweizer Bluesmusiker Little JC alias Jean-Claude Bovard vorstellen. Optisch erinnert er mich ein wenig an John Hammond und sein Spiel läßt mich an Paul Butterfield denken. Seine Musik packt mich. Der Mann lebt den Blues. 19 monatliche Hörer bei Spotify und 29 Abonnenten bei YouTube...dieser authentische Musiker hat mehr verdient.


    Aus seiner Bio:

    https://www.littlejc.ch/little-jc-biography/


    Little JC

    …otherwise known as Jean-Claude Bovard, has been an active member of the European blues scene since the mid-80s when he formed his first blues band. He has been performing and playing for more than 30 years, either with his group, as a solo performer, or accompanying renowned American artists such as Louisiana Red(who gave him the nickname “Little JC”), Big Time Sarah, Eddie C. Campbell, Tommy McCracken, Matthew Skoller or Rock Bottom, to name a few.

    Little JC developed his music greatly through his work with the legendary Louisiana Red, with whom he toured for more than 14 years.Three CDs that earned high accolades from the specialty music media have allowed Little JC to play at a number of festivals and prestigious clubs: Piazza Blues Festival, Lucerne Blues Festival,Blue Balls, Bierbeek Blues, Sierre Blues Festival, Vully Blues, among other festivals, and clubs including Fri-Son, La Spirale, Ebulition, Banana Peel, Crossroads Café, and Cricketers.Singer, harmonica player, guitarist, drummer, Little JC is one of the indisputably great European blues artists, when speaking of “real” blues that come from the school of life. That gives him a special dimension immediately recognizable from the complex depths represented in his music. Without inauthentic or unnecessary embellishments, there is just blues – true, sincere, believable, straight from the heart and soul.

    Either with a band or solo, Little JC will bring alive strong musical moments, genuine and full of emotion!


    Hier die drei erhältlichen Alben:


    Little JC.png


    Die Alben lassen sich beispielsweise auf YouTube und Spotify finden.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Zum Abschluss zweimal Live:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Mike

    Da ich momentan auf Netflix die Serie "Copenhagen Cowboy" schaue, möchte ich einen Thread starten mit empfehlenswerter Serienmusik. Sollte es schon einen Thread geben der sich diesem Thema widmet bitte dorthin verschieben.


    Geflasht hat mich das Stück "Hold On" - Sharon Tandy von 1967.


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Mike

    Eines meiner Lieblingsalben der 80er.

    Leider war das damalige Konzert im Kölner Luxor enttäuschend. Nach 45 Minuten war Schluß.


    Minimal Compact - Deadly Weapons (1984)


    Minimal Compact_Fotor.jpg


    Komplette Album zum anhören:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Mike

    Zudem war Pele wohl auch ein liebenswerter Mensch. Meine Tochter hat Pele 2005 (sie war damals 11 Jahre) auf dem Weltjugendtag in Köln kennengelernt. Es gibt ein schönes Bild von den beiden wo er meine Tochter im Arm hat und ihr noch eine persönliche Autogrammkarte mit gemalten Herzchen geschrieben/gemalt hat.


    Gruß

    Mike