Posts by Do-it-self

    Hallo, nein ausgeileierte Riemen machen alles, nur schneller wirds damit garantiert nicht.

    Riemen halten auf jedenfall ein paar wenige Jahre. Faustregeln kann es nicht geben, da jeder Zulieferer andere Gummirezepte nutzt.

    Gestern eingestellt und heute zu schnell es lässt eher auf ein Problem des zuständigen Potis schließen (verdreckt ?), kann aber auch an der Elektronik liegen. Da hilft nur Nachforschen. Lass das Poti mal mit gutem Kontaktmittel spülen. z.B. Tuner 600 Spray

    Auf Grund der Nachfrage : der Grund für die Breite Kannte Links ist das "ausladent große" Netzteil.

    Da der Federgelagerte Suchassisplayer nach unten zu wenig Platz hat um das Netzteil unter den Player zu legen, was auch den Trafo zu nah an den Arm bringen würde. Die Platine selbst stammt aus einer defekten Kompacktanlage

    Zu meiem Geburtstag hat mir meine Liebe Frau eine neue LP geschenkt.

    Sinead O Connor ; Im not Bossy....... Nettwerk LC 11269


    Was soll ich sagen, fürchterlich was man heute geboten bekommt.

    Irgendwie ohne jede Dynamik geschnitten und die gerade die bei Sinead so Geile Stimme kommt nur langweilig rüber.

    Davon abgesehen, da kann das Label nix dafür, das die Musik in keinster weise mit der früheren Sinead mithalten kann. Ich erinnere an z.B. "Troy", etc. wo Ihre Stimme sich im Lied mehrmals überschlägt und von schön zu hart wechselt. Das hier ist leider nur langweilig, ohne jede Spannung. Und die Platte klingt dann auch noch so scheiße.......:thumbdown:wie ein Mittelwellenradio

    Der Thread Ersteller ist nicht der Erste User der einen Accuphase (oder Mc Intosh) nur wegen der geilen Optik und Haptik kauft, insofern kann ich Ihn voll verstehen.

    In meinem Fall ist es zum Beispiel so, das ich einen Mac Vollverstärker hier stehen habe. Einfach nur weil er mega Geil aussieht. Haptisch (speziel die Regler) gibt es deutlich besseres, klanglich für mich sowieso. Dasselbe gilt FÜR MICH auch für Accuphase : Optisch Topp, klanglich nichts für mich.


    Ich höre lieber mit alten Hitachi Mos Fets von Ende der 70 er Jahre, ulta angenehm zu hören für mich, gerade in Verbindung mit meinen Klipsch LSP.

    Ich denke es spricht nichts dagegen sich den Accu. zu holen, weil er geil aussieht und sich gut anfässt und dann nach passenden LSP zu suchen. Sorum gehts doch auch.

    Du hast ein funktionierendes Netzteil, warum Ersetzten ?

    Laut "Schaltbild" ist es mit 12 AC Ausgang, eine Regelung ist nicht abgebildet. Am Stecker, der Entweder 3 Polig ist, oder 4 Polig erkennt man den Rest der Wichtig ist.

    Wenn es 12 Volt AC sind, ohne jede Regelung, da die ja dann im Gerät stattfindet bringt es NULL Vorteile den Trafo auszutauschen. Es ist völlig Wurst wieviel AH der neue Trafo anliefert, der Plattenspieler kann nicht MEHR AH Verbrauchen, sofern er intakt ist. Wozu das Ganze?

    Zeitverschwundung wen der Player läuft

    Solche pauschalen Aussagen sind eh nur geraten, mag gut sein das das bei Luna so war,

    aber mittlerweile sollte eigentlich jeder informierte User wissen, das ein Tonabnehmer nur in der "richtigen" Umgebung "besser" spielt wie ein anderer . Man beachte das Kabel, dessen Kapazität und die Anschlußwerte des Phono Pre´s und das Armgewicht. Wenn das nicht stimmt nützt der teure TA nichts. Und der vermeintlich billigere TA bietet deutliche besser Wiedergabe.

    Dazu kommt noch das ein Phono Pre auch mit den richtigen passenden Daten nicht automatisch besser klingen muss wie ein anderer . Sprich phono Pres "klingen" zu allem Überfluss auch noch unterschiedlich. Dazu kommt noch der eingene Geschmack in Bezug auf "klang"

    Hallo,

    hab gestern Mittag eine Platte von Helen Schneider aus den 80ern laufen lassen. WEA K58480. Schneider with the Kick, EXPOSED .

    Die hat so geleiert, das ich dachte der TD 170mk2 wäre defekt. :(



    Meine selbst gekauften 80er Vinyls sind in erstklassischen Zustand, denn :

    früher habe ich Schallplatten gekauft und direkt auf Cassette überspielt, so das ich die meisten Platten die ich aus den 80ern habe nur eine Handvoll mal abgespielt habe.

    Deshalb meine Verwunderung über den Zustand, bzw das geleier.

    Wenn man beim Abspielvorgang den Tonarm TP 11 beobachtet stellt man fest, das der Arm deutliche pendelbewegungen in der Rille macht.

    Alo deutlich mehr als normal sein sollte, pendeln soll ja nur die Nadel. Daher kommt wohl das geleier, oder ?


    furchtbar, was für eine miese Qualität, da muss ja eine Neuauflage automatisch besser klingen, die Platte klingt eh nicht wirklich gut, das mir das damals nicht aufgefallen ist, oder ich habs


    vergessen........


    P.S. für die, die es nicht Wissen, ein TD 170mk2 ist ein TD 150 mit TP 11 oder TP13a Arm und elektronischer Endabschaltung, leider OHNE Liftfunktion

    Klar probier erstmal ne andere Nadel\System, wenn das nicht wirkt solltest Du mal die kapazitäten im der Spannungsversorgung messen, event. sind die Elkos einfach müde .

    Was in dem Alter nicht unmöglich ist.

    Ich hatte mal einen Braun Receiver der ist bei jedem Bassimpulse zusammengebrochen , das ist jetzt Erfahrungsgemäß ein Extrem, aber man sollte es prüfen.

    Kein Strom ; dann kein Impulse .......

    gruß

    Der Preis für spitzen UKW Tuner ist die letzte Zeit gefallen, beim Onkyo 9990 merkt man das besonders deutlich, ich hab schon etliche Angebote unter 100 Euro erspäht, ob die jetzt wieder teurer werden ?

    wer weis.....

    Pflicht in NEU KFZ hatte ich schon gelesen, gild jetzt auch für Home hifi ?

    Na denn.......aber es werden ja sowieso fast nur noch Streamer/kombi Radios verkauft