Posts by mike48

    Auf manchen Justage Platten gibt es einen

    blanken Teil (ohne Rillen), da soll man die Nadel mittig aufsetzen und den Dreher laufen lassen, wenn der Tonarm nach außen läuft ist das AS zu hoch, läuft er zur Plattenmitte zu niedrig eingestellt.

    Es gibt aber Stimmen, die sagen diese Methode sei nicht absolut korrekt.

    PS: die Cardas "burn in" Platte hat einen sehr großen blank Teil.

    Je höher die Auflagekraft desto geringer die Bedeutung der Antiskatingeinstellung.

    Ich fahre das DRT XV-1s mit Antiskating auf 2, Auflagegewicht 2g passt perfekt.

    Mein Einstieg bei Dynaudio war eine Focus 110, immer noch ein guter Lautsprecher, den mein Sohn jetzt benutzt.

    Komischerweise kam ich selbst mit der Focus 110A (aktiv) in meinem zugegeben sehr kleinen Arbeitszimmer (12qm) nicht klar. ProAC Tablette 8 Sign. hat in diesem Raum eine wesentlich bessere Bassreporduktion (konturiert, nicht aufgedickt).

    Kenne die SP40 und die C1 aber ein Date in meinem Hörraum hatte ich mit den beiden bisher leider nicht.

    Meine Vergleichslautsprecher für die Heritage C20 und C20i sowie ProAc Response D2R.


    In meinen 4 Wänden (25 qm) spielt die HS herausragend, ohne eine Schwäche. Ich würde mich zu der Äußerung hinreißen lassen: der beste Kompaktlautsprecher, den ich bisher hatte.

    Seit Dez. kommt bei mir nicht mehr der Gedanke auf, die Lautsprecher zu wechseln.

    Würde die C20 sicher nicht hergeben, aber sie kommt an die HS nicht heran.

    Die Quintet Baureihe ist gegenüber den Vorgängern Rondo ein deutlicher Rückschritt, ganz zu schweigen von den MC .. Super Modellen.

    Entwickler und Eigner von Ortofon sind seit der Zeit dieser älteren Modelle auch andere.

    Hallo,

    Habe die Contour 20 ( ohne i) und die Heritage

    in 2 Räumen. Ich finde Eure Beschreibungen treffen den Nagel auf den Kopf!

    Die Dynamik der Heritage ist m.E. In dieser Größenklasse unerreicht. Die Contour ist zwar etwas „gemütlicher“ aber keineswegs ein „Weichspüler“ .

    Mir gefallen beide.

    Am Regentag macht die Dynaudio Heritage richtig Spaß, sei es mit CD oder Platte.

    Übrigens am Symphonic Line RG10 Phono mit Denon ÜT spielt mein Benz Micro Ruby Z phantastisch. Das Ortofon MC 30 Super spielt mit Pasemation T-300 + Lehmann BCIISE, etwas knackiger.


    Wollte mal die Dynaudio Fans wecken ;)


    Dynaudio

    Hallo Ralf,

    Die 1SC hat einen anderen Hochtöner im Vergleich zu den aktuellen Modellen, der Tieftöner ist kleiner als bei DB 1/3.

    Die Tab Ten habe ich im Esszimmer steht in der Ecke - also ein akustisches „ no go“, trotzdem passt es bei uns und meine Frau ist auch zufrieden.

    Die Tab Ten ist m.W. Die einzige geschlossene ProAc.

    Die früheren Tablettes waren ausnahmslos BR Konstruktionen, teilweise mit den „Strohhalmen“ im BR Rohr.


    Anmerkung: falls Du nahe Berlin wohnst, phonophono hat einige ProAc im Programm.

    Leider sind die Preise binnen Jahresfrist nochmal deutlich hoch gegangen. Ob es am Brexit liegt?

    Hallo Ralf, die kleinen ProAc sind in der Regel außergewöhnlich gut.

    Für die Gehäusegröße ist der Bass top. Aber Achtung Bassreflexrohr nach hinten - braucht Wandabstand, was die Tablette kaum benötigt.

    Es ist allerdings schwierig die DB1 im Geschäft zu hören, da das Vertriebsnetz in D

    klein ist. Die DB1 ist vergleichsweise teuer, einige Händler empfehlen daher gern die DB3,

    wei sie in fast identischem Gehäuse und mit gleichem Hochtöner ein besseres Preis-

    Leistungsverhältnis bietet.

    Habe die DB1 ausgiebig in einem Hifi Studio hören können: macht sehr viel Spaß

    (allerdings bei freier Aufstellung)

    Ich betreibe eine Response 1 SC (Vor- Vorgänger der DB1) in einem 13 qm "Arbeitszimmer"

    das geht sehr gut ohne Bassüberhöhung.

    Ein Headshell je Tonarm reicht auch ;)

    (habe 2 SME 345 Oracle und einen M2-10 mit 2 HS - wobei ich nie und nimmer die heutigen Ersatzteilpreise gezahlt habe bzw. zahlen würde. Das 2. Headshell für den M2-10 hatte ich vor Jahren von Analogue Seduction für ca. 120,--€, ich empfand das damals schon als teuer. Seit SME keine Tonarme einzeln mehr verkauft??? Es geht halt nichts über klassischen SME Anschluß wie Horst_t ihn betreibt!)

    Man probiert immer wieder etwas aus...

    Habe mein Benz Ruby Z mit Denon AU300 LC Übertrager an den SL MM Eingang

    gehängt.

    Der Denon Übertrager ist für ein System mit 38 Ohm Innenwiderstand geeignet.

    Ich "bilde mir ein", dass das Ruby in dieser Konfiguration mehr Volumen und Farbe

    reproduziert als direkt am gleichen Eingang mit 500 Ohm Abschlußwiderstand.


    Betreibt hier jemand ein Benz Micro mit Übertrager?