Posts by AC+

    Wie ich bereits mehrfach an anderer Stelle schrieb,

    Ich hatte letzte Woche mal bei Sieveking angerufen. Dort sagte man mir, dass wohl in den nächsten Wochen ein Kontingent von 500 Marvin Gaye UltraDisc One-Step nach Europa kämen. Die werden kleckerweise produziert, also es werden nicht gleich alle 7500 Boxen produziert. Wenn ich das richtig verstanden habe, läuft der Produktionsprozess über mehrere Monate. Deshalb tauchen wohl auch immer wieder welche in den Shops auf.

    werden die MoFi Alben kleckerweise produziert. Das gilt wohl nicht nur für die One-Step sondern auch für die "schnöden" einzelnen oder doppelten MoFi VÖs. Das liegt daran, so erklärte man es mir seinerzeit, dass bei MoFi nicht viele Mitarbeiter tätig sind. Schlicht gesagt, die schaffen halt nicht mehr auf einmal. Wenn 500 Stück fertig gepresst, eingetütet und verpackt sind gehen sie auf reisen. Dann werden die nächsten 500 Stück produziert, was wiederum mehrere Wochen dauert. Parallel dazu werden ja weitere VÖs anderer Künstler/Gruppen produziert. Und oft geht der deutsche/europäische Markt leer aus bzw. dauert es mehrere Monate, wenn es denn über Sieveking geht, bis welche in Deutschland (z.B. JPC) angekommen sind.


    Ich bin dazu übergegangen, für mich wirklich wichtige MoFi VÖs direkt bei Music Direct oder Acoustic Sounds in den USA zu bestellen. Teurer - nicht wirklich (trotz Zoll und Steuern, Versand und Verpackung), aber ich habe die Gewissheit, ich bekomme die dann auch und muss nicht irgendeinem überteuerten Händler hinterher rennen (z.B. die Jethro Tull - Aqualung, UHQR von Analogue Productions, erschienen am 16.10.2020 in den Staaten für 125 $, mittlerweise der günstigste deutsche Anbieter bei discogs der auch nach Deutschland verkauft -> 324 € :cursing:)


    Eine Anmerkung zu Limitierungen. Wie ich finde, sind alle Platten die neu erscheinen, auf eine Art limitiert. Ob nun 50, 500, 5.000, 50.000 etc. gepresst werden, dass sind doch alles ganz andere Zahlen an Pressungen wie noch in den 1970er und 80er Jahren. Da sprachen wir doch bei den meisten VÖs von Millionen.

    Danke, hab schon gesehen (oder auch nicht), ist wohl eher sehr rar das Teil. Aber egal, habe viele Jahre nach meinen ersten 8750 gesucht. Bei manchen Sachen muss man viel Geduld haben, aber die Vorfreude ist ja auch was wert.

    diese Kombination Sony XL 88D/ SH-500 hatte ich so noch nicht am PS-8750.

    Klasse Klaus:thumbup:, das System wäre noch mal eine Sünde wert für meine 8750, einfach nur um mal zu hören, wie es sich anhört. Und dazu noch das SH-160 - wäre ja nicht zum Aushalten.

    Kleiner Tipp von mir Jörg, einfach in die Mail-Liste von Tonzonen eintragen und Du wirst rechtzeitig über VÖs informiert. Allerdings muss man dann u.U. schnell sein, manche VÖs sind schon nach Stunden ausverkauft. Mittlerweile kann man die Kombynat auch wieder bestellen, dass ist dann die zweite Pressung, VÖ 14.05.2021.

    Bei Tonzonen wird unglaublich gut gearbeitet. Klein und fein. VG Claus

    Absolut - Herr Raupach (der auch selber Musik macht -> Sounds Of New Soma) hat einen sehr hohen Qualitätsanspruch. Das hat man erst letztens gesehen, als bei der Spacelords-Box zusätzlich vier schwarze, gefütterte Innenhüllen mit beigelegt waren. Man hatte wohl ab Werk die falschen Innenhüllen in der Box verwendet (statt schwarz in weiß oder ungefüttert). Die Qualität des Vinyls ist einfach klasse:thumbup:.

    Schade, die hätte mir gefallen und für 48€ wollte ich schon spontan bestellen.

    Es gab ja in dem besagten Thread auch User die mit der Bürste zufrieden sind. Ist durchaus meine Betrachtungsweise zu dem Teil und 48,50 € zzgl. ist erst mal nicht wirklich viel, aber für so ein Chinateil dann doch zu viel jedenfalls für mich.

    Ich zitiere mich mal selber:

    Quote

    Inspiriert durch die Beiträge in diesem Thread hier, hatte ich mir auch mal eine Ursa Major bestellt und bin ebenfalls nicht zufrieden mit dem Teil. Die Fasern sind zu kurz, man muss sehr aufpassen, dass man den Körper der Bürste nicht versehentlich auf die Platte drückt. Auch finde ich die Materialien recht billig. Ausschlaggebend für die Rücksendung des Teils war allerdings die Information auf der Verpackung der Bürste: "Design aus Berlin. Zusammengefügt in Deutschland. Komponenten aus China", dafür ist das Teil viel zu teuer.


    Ich bleibe bei meiner Bürste von Frank Levin, mit der bin ich zufrieden.