Posts by AC+

    In der Sendungsverfolgung steht auch noch geschrieben das die Ware "zugestellt" wurde.

    Niemand aus unserer Familie hat das Paket weder in Empfang genommen, geschweige denn dafür unterschrieben.

    Mir hat mal ein Herpes Fahrer gesagt, diese Art "Ersatzzustellung" ist durchaus zulässig, die klingeln, stopfen die Lieferung in den Briefkasten und machen sich vom Acker, im Status steht dann "zugestellt". Allerdings sollte das Päckchen dann so klein sein, dass es in den Briefkasten passt.


    Mir widerstrebt diese Schlamperei der Lieferdienste sehr, nur kommt nichts bei rum, sich darüber zu Beschwerden egal bei wem, kostet nur die eigene Lebenszeit. Ich habe es mal eine Zeit lang bei DHL versucht, auch ohne Ergebnis. Die Beschwerde Hotlines kann man sich auch sparen, außer ein paar lauwarmen Worten passiert da auch nichts. Sich bei der Regulierungsbehörde Beschwerden ist recht aufwändig.

    Hmmm würde ich hinterfragen "was einmal Stand " ob das immer noch gilt

    Bei MoFi anfragen, ansonsten habe ich das gefunden:


    Quote

    Once the matrix is engraved, the lacquer disc is electroplated with metal to create a steel disc (stamper) for future presses. Generally, labels produce around 10,000 presses with one stamper, but after the first 1000 presses, the sound quality begins to deteriorate. By limiting the number of presses for each stamper, MoFi guarantees optimal sound quality. The sound quality of the last press is identical to that of the first press.

    Die welche direkt in USA bestellen können sind da natürlich (theoretisch und mit etwas Glück) im vorteil

    Leider nur theoretisch wie Du schriebst, da kommt es darauf an, bei welchem Händler man bestellt. Natürlich beliefert erst einmal MoFi seine Vorbestellungen, dass werden dann wohl die niedrigsten Nummern sein. Leider nutzt uns das aber nichts, wir dürfen nicht bei MoFi direkt bestellen, es läuft in Deutschland über Sieveking.

    Dann wird der Haushändler beliefert, das ist dem Falle wohl Music Direct. Nach ein paar Wochen bekam dann auch Acoustic Sounds welche ab und ich wurde dann per FedEx geliefert. Aber meine sind so um die Nummer 3.xxx. Wobei mir das egal ist, der Stamper wird ja alle paar hundert (500-1.000) Vinyls gewechselt.

    Das Angebot ist ja mittlerweile im Vergleich zu Anfang der 90er explodiert.

    SME wird mit dem neuen Geschäftsmodell zu 100% auf die Schnauze fallen.

    Na dann schau Dir mal die Preise und die Preisentwicklung der Graham Arme an, dagegen sind die derzeitigen SME Preise ein Schnäppchen. Nichts gegen die Graham Tonarme, habe selber einen, aber die Preise sind innerhalb weniger Jahre um 100 Prozent gestiegen und mehr.

    Deine Wünsche sind ganz schön ambitioniert.

    Ich weiß, aber Abstriche kann ich ja immer noch machen.

    Ich habe allerdings keine Lust, den Kenwood schon wieder reparieren zu lassen, ist nun mal ein altes Teil, den hatte ich erst vor gut zwei Jahren generalüberholen lassen.

    Leider ist der interne Phonoeingang (MC/MM) an meinem Kenwood KA907 nicht mehr ganz in Ordnung, der rechte Kanal ist erheblich leiser wie der Linke. Natürlich wurden schon die üblichen Fehlerquellen überprüft (Kabel, System, Kanäle vertauscht etc.), aber es liegt am Kenwood. Ich habe zwar noch einen Aqvox PHONO 2 Ci MKII, aber der ist leider eine Zicke (brummen und pulsieren) und fällt somit auch aus.


    Ich habe zwar an meiner "Hauptanlage" im Wohnbereich einen Audionet PAM G2 mit zwei Phonoeingängen, der soll da aber auch stehen bleiben.


    Deshalb bin ich auf der Suche nach einem Phonovorverstärker bis 2 k €.

    Was soll das Teil können? Mindestens 2 Phonoeingänge (besser mehr) schaltbar für MM/MC, idealerweise eine externe Stromversorgung (kein Akkubetrieb). Die Eingänge sollen sich einfach über ein Display plus Fernbedienung konfigurieren lassen. Was gar nicht geht wären DIP Schalter u.ä., also kein "Mäuseklavier". Soll mit allen Systemen gut laufen können.


    Was auch geht, wäre etwas Gebrauchtes wie die SXONO mit o.g. Eigenschaften oder was gutes von anderen Firmen.


    Vielleicht habt Ihr ja ein paar Ideen und Vorschläge für mich.


    Danke

    nach einigen etwas derben Verbindungsversuchen mit diversen Kabeln und Cinch-Winkeladaptern bei meinem SME M2-12 (4 Wochen alt) habe ich festgestellt, dass beide Cinch-Buchsen im Anschlussfeld unten wackeln und zwar richtig!

    Damit hast Du dir Deine Frage wohl selbst beantworten. Auch bei meinem M2-12" wackelt nichts, auch das Anschlussterminal nicht.

    Ich habe manchmal erst nach Wochen eine Antwort von ihm bekommen...

    Ich hatte schon nicht mehr auf eine Antwort von Herrn Graham gehofft, aber nach 3 Monaten kam dann eine. Er entschuldigte sich für die lange Wartezeit war aber in seiner Antwort freundlich und kompetent.