Posts by AC+

    Ich habe gestern meine DP-Box erhalten. Den ersten Tritt vors Schienbein bekam ich beim Auspacken, eine Ecke der Box hat einen mitbekommen. Beim Herausnehmen aus der Box stellte ich bei den drei Cover-Hüllen ebenfalls Stauchungen fest. Einige Innenhüllen waren durchstoßen. Obwohl das Paket unbeschädigt war. Nun gut, darüber könnte man evtl. noch hinweg sehen - obwohl für gut 134 €.


    Das was aber letztendlich den Ausschlag gibt, den Müll zurückzusenden, jede der 9 Platten zeigt "Fettpfoten" und/oder oberflächliche Kratzer, dass bekannte Spiel bei gz. Die Platten sind natürlich nicht in gefütterten Innenhüllen, kann man ja bei dem Preis auch nicht verlangen :cursing: . Vom Händler wurde mir angeboten, dass er mir eine zweite Box zusendet und ich mir aus beiden Boxen eine intakte zusammen stellen soll. Allerdings fehlt mir der Glaube daran, dass die zweite Box nur einen Deut besser ist wie die erste.


    Schade das Informationen im Vorfeld einer VÖ über das Presswerk nur schwer zu bekommen sind, ich könnte dann auf so manche gz Pressung verzichten.


    Ich bin nicht wirklich durchweg pingelig was die Qualität einer gelieferten LP betrifft. Mal eine kleine angestoßene Kante des Covers oder eine nicht gefütterte Innenhülle ist für mich nicht unbedingt ein Grund, die Platte umzutauschen. Aber wenn ich neue Ware bekomme, wo schon das Vinyl verhunzt ist, dann sehe ich rot - allemal bei den Spezis von gz.

    Gibt es aber auch bei JPC zum Vorbestellen, aber günstiger. Das Vinyl für 27,99 € und die Box für 119,99 €.


    Ob die "The Division Bell - 20th Anniversary" allerdings meine koreanische und englische Erstpressung klanglich erreicht, bleibt abzuwarten - wir werden es sehen (bzw. hören).

    Hallo Jörg,


    ich selber habe auch einen Fat Bob aber "S" mit dem SME V Tonarm. Montiert ist seit einigen Jahren ein Benz Micro LP (noch ohne "S"), ohne Bedämpfung. Ich bin mit dieser Kombination durchaus zufrieden. Als Phono Pre läuft bei mir ein Audionet PAM G2 mit extra Netzteil EPS.
    Da ich mir vor ein paar Monaten ein Benz "Gullwing" gekauft habe, überlege ich, dass mal an den SME V zu montieren. Im Moment ist es an einem Graham montiert.
    Vielleicht ist das Denon DL 103R (das ich durchaus schätze) nicht ganz der richtige Partner für den SME V.

    Mal eine kurze Rückmeldung.
    Also ich habe mich dann letzte Woche recht schnell für den Kauf der Gläss entschieden. Gekauft habe ich sie beim gewerbetreibenden Board-Kollegen Volker "schwalbe". Ich hatte zwar versucht, einige andere Händler, die Ihr mir nanntet, zu kontaktieren, aber so kurz nach Ostern waren sie evtl. noch in Urlaub.
    Dafür hatte Volker die Gläss am Lager und zwei Tage später nach Bestellung stand sie dann auch schon bei mir. Bei der Gelegenheit nochmals vielen Dank an Volker, auch für das sehr nette und informative Telefonat.


    Ich kann nur sagen, tolle Maschine, sehr einfach zu bedienen, sehr überzeugendes Ergebnis und mir als bequemen Mensch kommt es sehr entgegen, dass beide Seiten in "einem Waschgang" erledigt werden. Die Lautstärke der beiden Lüfter beim Trocknungsgang ist schon recht erheblich, dass stört mich allerdings nicht wirklich. Bei der MK V war der Geräuschpegel zwar um einiges geringer, aber parallel dazu Platten hören habe ich auch mit ihr nicht gemacht.
    Ob nun meine Source Odyssey MK V gehen muss? So wie es derzeit aussieht - ja. Die Gläss wäscht mindestens so gründlich wie die MK V, ich brauche wohl eher keine zwei PWM's. Nun gut, mit der Gläss kann ich meine Singles nicht waschen, die kann ich aber noch schnell mit der MK V waschen. Final entscheiden werde ich mich die nächsten Wochen was mit der MK V passiert.

    Hallo Hermann,


    Hat jemand von euch auch diese Erfahrung gemacht?


    Meine ist in Ordnung, keinen Hänger bei besagtem Stück. Allerdings habe ich bei einigen Stücken ein leichtes, kurzes Knistern vernommen. Hauptsächlich bei den letzten Stücken einer jeder Seite, ist aber nicht wirklich störend und ja, Platte wurde vorher erst einmal gewaschen.
    Ansonsten bin ich noch nicht wirklich sicher, ob mir die Platte gefällt. Ich finde sie teileweise sehr ruhig, fast zu ruhig.

    Kann mir jemand von Euch sagen, wo ich den "Gläss Vinyl Cleaner" denn aktuell kaufen kann und wie hoch ist der VK (ich hatte mal 1.999 € im Schädel oder so, dass ist allerdings schon ein Weilchen her, wird wohl nicht mehr ganz aktuell sein)?

    Hallo Gerald (artosart),


    ich spiele ebenfalls mit dem Gedanken, mir die Gläss zu kaufen. Auch ich besitze die MKV. Mich würde sehr interessieren, sobald Du Deine Gläss hast und sie evtl. mal gegen die MKV zum Reinigen antreten lassen könntest, wer da die besseren Ergebnisse erzielt. Für mich wäre es nicht so wichtig, zwei PWM's in Betrieb zu haben. Allerdings wenn sie sich in irgendeiner Weise ergänzen würden, dann sähe die Sache etwas anders aus. Davon gehe ich aber eher nicht aus. Ich würde dann zur gegebenen Zeit die MKV verkaufen.


    Mich fasziniert bei der Gläss die Tatsache, dass beide LP-Seiten in einem Waschgang bearbeitet werden. Ich bin mit meiner MKV durchaus zu frieden, sie ist aber doch ein wenig aufwändiger bei der Plattenwäsche.


    Danke schon mal im Voraus an Dich.

    Moin,


    ich habe gerade mit Herrn Roll von Pallas gesprochen. Der derzeitige Stand der Dinge ist, das Vinyl wird bei Pallas gepresst, auch für den deutschen Markt. Könnte sich zwar noch ändern, aber das Projekt war wohl langfristig angelegt, anders wie bei der Dire Straits-Box.

    Hallo Peter,


    bis auf die Info der Burningshed-Seite habe ich auch nichts weiter gesehen und gehört. Amazon.de bietet sie ja auch bereits an (jedenfalls z. T), macht aber keine näheren Angaben zum Presswerk.
    Ich muss dazu sagen, ich habe mich auch nicht weiter darum gekümmert. Da der Herr Roll von Pallas, der uns dazu evtl. was genaueres sagen kann, eh erst Anfang April wieder zu erreichen ist, habe ich auch nicht weiter nachgehackt.

    Hallo Michael,


    Wo hattest du die denn bestellt?


    Bei hhv habe ich die orangefarbige bestellt. Hatte eigentlich die grüne und die orangene bei JPC bestellt. Da wurde der Lieferstatus dann aber kurzfristig abgeändert auf "wird geliefert sobald beim Lieferanten verfügbar". Bin davon ausgegangen, dass das Bestellkontingent bei JPC aufgebraucht war und ich sie dann nicht mehr bekommen werde. Daraufhin habe ich sie dann bei hhv bestellt, die gestern kam. Heute kam dann die Lieferung von JPC - mit der grünen und der orangenen.

    Ich habe noch nie etwas für Teillieferungen bei JPC bezahlen müssen. Auch für die nicht, die ich veranlasst habe. Kommt auch immer drauf an, wie man mit den Leuten kommuniziert (die Sache mit dem Wald). Die allermeisten von uns haben keine Probleme mit JPC, sonst würden sich ja solche Threads wie dieser häufen.


    Das ist also keinesfalls EINMALIG oder ich verstehe diesen Begriff falsch.


    Ja verstehst Du falsch, einmalig 2,49 € für den/die Artikel, die am Lager sind. Du wirst nicht mehrmals zur Kasse gebeten

    Moin,


    ich habe gerade bei Pallas angerufen. Der Herr Roll, der dort dafür zuständig ist, hat erst mal zwei Wochen Urlaub. Wir werden uns also bis Anfang April gedulden müssen. Dann werden wir, so hoffe ich, erfahren, ob die die Led Zep's alle bei Pallas gefertigt werden und wenn nicht, ob dann zumindest der deutsche Markt mit den Pallas-Pressungen versorgt wird. Andernfalls muss dann u. U. der Umweg über USA/UK in Kauf genommen werden.
    Ich habe mir das mal auf Termin gelegt und werde Anfang April dann noch mal bei Pallas anrufen.


    Ich habe auch bei JPC angerufen, da dort die Led Zep's ja bereits gelistet sind. JPC konnte mir noch nicht sagen, aus welchem Presswerk die Platten kommen werden. Diese Informationen stellen ihnen ihre Lieferanten derzeit noch nicht zur Verfügung.