Beiträge von DrPimp

    Gibt es im Sanitärhandel unter Kupferdichtring 8 x 12 x 1


    alternative dto. in Alu geht auch


    Mittlerweile gibt es auch die Metallringe von Yamamoto






    Gruß

    Habe mittlerweile an verschiedenen Tonarmen festgestellt das ohne die Gummischeiben


    es dynamischer klingt, allerdings verwenden ich teilweise die Kupferringe 8x1mm


    die auch beim Arche Headshell beiliegen wegen dem Nadelabstand.


    Ich finde die Aussage vom Glanz Chef dazu sehr passend, die Resonanzen sollen in dem


    Tonarm abgeleitet werden.


    Gruß

    Gerade frisch montiert, SME M2-12R


    Obwohl als neu deklariert gab es eine Menge Arbeit am Arm


    - Verkabelung ist bei der aktuellen Auslieferung Silber, meiner hatte Kupfer

    also Umbau auf Silberverkabelung


    - Austausch des Terminals von Chinch auf dem 5pol Stecker von STST


    - Lift neues Silikon 1.000.000 cst


    Läuft nur mit SPU an ST80 weiter an D3a von AlexK


    DSCN1784.JPG

    peter Pan


    Leider bin ich im Bekanntenkreis für die Technik verantwortlich :-), werde über Software


    Platten über diese versorgt . gute synergie........


    Über die Jahre hat sich auch meine Hörgewohnheit geändert, bevorzuge jetzt eher stimmige Tonabnehmer.


    Bisweilen habe ich noch keinen Diamanten erneuern müssen, es sind eher mal Aufhängungen ausgestiegen oder Unachtsamkeit ( 1x in 40Jahren )


    In der Regel wechsele ich die Tonarme mit voreingestellten Systemen.



    LG Thomas

    Ich höre auch mit Spu, wobei mich momentan verschiedene Typen nerven


    da wären SPU Classic GME MKii , Meister Silver MKII und Royal GM MKII


    dagegen spielen bei mir die A-Typen wesentlich angenehmer ->


    A Royal MKI


    A Wood


    A Classic s


    Bei den GM Typen tendiere ich momentan auf das GM Gold und GM Synergie


    Die Systeme der Einser kann ich momentan nicht hören ,...



    Man hört nicht jeden Tag gleich ....



    LG Thomas

    Ich benutze in der Regel bei meinem Woodpecker 2 nicht das Plattengewicht, ist zu nervig, allerdings bei meinen Brinkmann

    Laufwerk ein unbedingtes muß. Was aber gesagt werden muß,

    das Netzteil des Woodpecker 2 hat erhebliche Einfluß auf den Klang. Bisweilen habe ich zwei für die Feikert gebaut, als Linearregler. Das Schaltnetzteil verschenkt klanglich zuviel.



    Gruß Thomas

    @Rumpel und Brumm


    - die Jensen 347 hatte ich seinerzeit umschaltbar und mit Anpassungszobelglieder

    mit Drehwahlschalter gebaut.


    Fazit bei SUT, ob nun Sowter oder Jensen die Zobelglieder benötigen um Überschwingen

    zu verhindern ( war erheblich ) klingen für mich nervig


    - Silvercore schreibt auch ganz verständlich das jede unnötige hohe Verstärkung klanglich schlechter ist, Phasendrehungen etc.

    Mein neuer Silvercore 1:5 EMT Spezial läuft aber mit Anpassung für EMT deutlich stimmiger



    Es zeigt sich immer wieder das je nach SPU durchaus unterschiedliche SUT zum Einsatz kommen


    Beispiel:


    SPU Royal Silvercore SPU Special CU

    SPU Classic Hashimoto HM3

    SPU Wood A EAR MC3

    SPU Meister AT 2000

    SPU A E Ortofon SE80


    usw.


    Das sind bei perfekte Kombi die aber in Euren Anlagen nicht so klingen können ...

    Bei dem Abschluss der Spu´s gilt das was bei den anderen TA auch gilt


    zwischen 10 - 20 fachen der Spulenimpendanz !!


    Spu Meister Silver 3 Ohm ----> zwischen 30 - 60 Ohm


    Spu Classic 2 Ohm ----> zwischen 20 - 40 Ohm


    Spu Royal 7 Ohm ------> zwischen 70 - 140 Ohm


    Das wären erstmal die Grundwerte, kann je nach Geschmack auch anders

    ausfallen


    Der Abschluss ( Jule ) am T550 mit 47K der Phono ergibt 117Ohm


    um das Spu Meister daran optimal zu betreiben müsste Richtung


    Phono ein Parallelwiderstand von 33kOhm angefügt werden dann sieht


    das Spu Meister etwa 48 Ohm am Eingang des ÜT





    Gruß Thomas

    Hi Dirk,


    der Übertrager 1:10 macht 20dB und ergibt mit einem Phonoeingang

    mit 47KOhm eine Impedanz am Eingang für das Benz 470Ohm


    Ü=100 47000/ 100 = 470 Ohm ( Ü= ( 10 x 10 ) ) 1:10


    Ü=400 47000/400 = 117Ohm ( Ü= ( 20x 20 ) ) 1:20


    jeweils an Phonoeingang 47KOhm


    Gruß Thomas

    Also um die Absenkung im Hochton zu erklären, hier ist der Kondensator

    als kritische Bekämpfung an zu führen, hier wir bei 20khz etwa auf 25Ohm untergeknüppelt.

    Ich entferne den Kondensator, oder deutliche Verkleinerung läßt das System aufblühen --> aus Testreihen ermittelt von 0,33uF auf 0,1uF

    Die 0,1uF sind bei SFL Pflicht damit der Hochton sauber und nicht krieselich wird ( Resonanz )


    EMT Angaben


    TSD Sphärisch ohne C

    TSD SFL mit C 0,33uF

    TSD Vdh ohne C


    Mein Emt´s auch das JSD6 hat den 0,33uF, klang grauenhaft,Änderung auch auf 0,1uF alles wunderbar, dto Shiraz


    Das waren auch die Angaben von EMT Mahlberg


    LG