Posts by mb64

    Elliott Smith

    Zum 15. Todestag widme ich meinen Abend diesem Ausnahmekünstler.

    In "The Good Will Hunting" habe ich erstmals diesen Song gehört - und ich weiß noch heute nicht, ist das ein Zwiegespräch zwischen einem Paar oder redet der Dämon Alkohol zum Abhängigen; ES hatte wohl beides im Sinn...

    Between the Bars

    Drink up, baby, stay up all night

    With the things you could do

    You won't but you might

    The potential you'll be that you'll never see

    The promises you'll only make

    Drink up with me now and forget all about

    The pressure of days, do what I say

    And I'll make you okay and drive them away

    The images stuck in your head

    People you've been before

    That you don't want around anymore

    They push and shove and won't bend to your will

    I'll keep them still

    Drink up, baby, look at the stars

    I'll kiss you again, between the bars

    Where I'm seeing you there with your hands in the air

    Waiting to finally be caught

    Drink up one more time and I'll make you mine

    Keep you apart, deep in my heart

    Separate from the rest, where I like you the best

    And keep the things you forgot

    People you've been before

    That you don't want around anymore

    They push and shove and won't bend to your will

    I'll keep them still

    Aber der Kerl hatte so Vieles drauf...

    Man braucht alle seine Alben! Tut Euch selbst den Gefallen.

    Elliott Smith 21.10.2003.jpg

    Neulich habe ich die Bitches Brew Complete Sessions als CD (gibt es nur selten auf Mosaic als 6er Vinyl) geschenkt bekommen. Und als alter bettflüchtender Zausel habe ich mir dann von 4 bis 8 Uhr morgens das unterm Köpfhörer angehört.


    Jetzt brauch ich wohl doch noch die On the Corner (oder wer redet es mir aus?)!


    Nahezu zwangsläufig bin bei der 74er Get up with it gelandet. Die habe ich mir motiviert von Ralph Quinkes Rezension angeschafft. Das war eine gute Hörsession.

    MD Get.jpgQuinke MD Get up with it.jpg

    Wie konnte ich so etwas all die Jahre übersehen! Umso grandioser das Gefühl der späten Entdeckung! Wie Rusty Wier im Jahre 1976 das Countryrock-Idiom erweitert beeindruckt, gerade auch wegen der ausgezeichneten Kompositionsarbeit. Ganz starke Platte!


    Rusty Wier - Black Hat Saloon (CBS 34319, (P) 1976)

    Rusty Wier.jpg

    Schon die beiden VÖ aus dem Jahre 2016 (For better, or worse und In Spite of ourselves (war eine WiederVÖ aus 1999)) waren für mich besonders gelungen. Seine neue ist ein weiterer Meilenstein. Sehr gut aufgenommen, schlicht arrangiert, sehr authentische Texte. Das hat American Recordings - Qualitäten..

    John Prine - The Tree of Forgiveness

    John Prine.jpg

    Die Liner Notes zitieren The Wire mit "the postpunk autodidact´s postpunk autodidact". Stimmt wohl, aber zu den assoziierbaren Van der Graaf Generator (eher noch Peter Hammill solo) und The Fall (huch!) würde ich Another Green World-ENO und Cluster hinzufügen. Genug der Schubladisierung, der Mann hat starke Kompositionen und passende Arrangements gefunden! Ich brauche jetzt wohl auch die 2010-VÖ Beyond The Valley Of Ultrahits...


    Richard Youngs - Belief (Ogenesis Rec. 2018)

    Richard Youngs.jpg

    Etliche Bestellungen (+ dies und das) konnten endlich beim Lieblingsplattenhändler abgeholt werden:

    • Walker, Ryley Deafman Glance Folk/Folkrock Dead Oceans DOC160 2018
    • Sloe Paul Paul Albrechts Album Synthi-Pop Treibender Teppich TTR1015 limitiert auf 500 2018
    • EA80 Definitiv: Nein! Punk Slowboy Records BOY 16 LP 2011
    • Veirs, Laura The Lookout Folk/Folkrock Bella Union BELLA744V ltd. Ed. Goldenes Vinyl 2018
    • Prine, John Tree of Forgiveness Country/Countryrock Oh Boy Records OBR-046 grünes Vinyl 2018
    • Lake Street Dive Free Yourself Up Soul/Funk US-Nonesuch N567158-1 2018
    • Malkmus, Stephen and the Jicks Sparkle Hard Independent Domino WIGLP 429 Deluxe Ed. SilberVinyl 2018
    • Hopkins, Jon Singularity Electronic Domino WIGLP352 2018
    • Belle and Sebastian Write about Love Pop RI 2014 Rough Trade RTRADLP 480R 2010
    • Belle and Sebastian The Third Eye Centre Pop Rohg Trade RTRADLP670 2013
    • Hayes, Liam Korpe Sole Roller Pop RI 2018 Be With Records BEWITH031LP 2010
    • Porcupine Tree Deadwing Progressiverock RI 2018 Rem. 2017 Kscope ‎KSCOPE986 2005
    • Wier, Rusty Black Hat Saloon Country/Countryrock US Promo Columbia PC 34319 1976
    • The Records dito (i.e. Shades in Bed) New Wave US-Version Virgin ‎ VA 13130 1979

    Aus der Jazz Olympus Serie. Ein Sampler. Was den Charme ausmacht, sind die Liner Notes von Boris Vian, der bekanntlich in seinen letzten 2 Lebensjahren (1957-59) auch Musikdirektor von Fontana (Philips France) war. Ich tippe aus diesem Umstand die VÖ auf 1958 (keine Angabe in discogs).

    Jazz Olympus.jpgLabel Jazz Olympus.jpgBoris Vian Jazz Olympus.jpg


    Ach, Boris Vian! Wie schön hat doch Edison Denisov in seinem lyrischen Drama von Vians Schaum der Tage dessen Jazzverücktheit aufgenommen. Habe ich letztes Jahr im Großen Haus Stuttgart als Repertoire-Wiederaufnahme (Premiere war 2012) in der Inszenierung der von mir sehr verehrten Herren Jossi Wieler und Sergio Morabito erlebt. Ein höchst vergnüglicher Abend!

    War einmal ein Beifang. Teddy "Die lebende Schallplatte" Ende 1950er.

    Zit.: Teddy "die lebende Schallplatte", war eine wunderbare Serie von Schallplatten die in viele Sprachen hergestellt wurde. Mit einer Aufsatz konnte man während des Abspielens eine "Animation" sehen. Obwohl mit 78 U/min sollte man diese Schallplatten nur mit einen Mikrosaphir (Minigroove, microgroove) abspielen. Alle haben ein Format von 20 cm. Die Deutsche Ausgaben wurden hergestellt bei VOX-IMAGO Köln.


    Files

    • Teddy 2a.jpg

      (232.24 kB, downloaded 6 times, last: )

    Hallo Horst,

    ich hatte das Benz Micro L 0.4 wood vor ca. 16 Jahren (ca. 1.200 Euro) an einer Wilson Benesch Circle+Act 0.5 etwa 3 Jahre lang. Dann wollte ich die abgenudelte Nadel umtauschen. Dafür wurde es in die Schweiz verschickt. Ich bekam nach ca. 2 Wochen ein gleich aussehendes TA zurück. Aber es hat sich sowas von anders angehört, dass ich an einen notwendigerweise so positiven Effekt des Einspielens nicht glauben konnte. Die recht flexible Anpassung des Greenwall RIAA konnte da auch nichts ausmachen. Und so bin ich bei einem ZYX R 100 Yatra gelandet. Die beste Entscheidung für die nächsten 7 Jahre! Ich glaube, Deine Überlegung für ein anderes TA ist möglicherweise die richtige. Was nicht heißen soll, dass das Benz ein schlechtes TA ist, aber, wer das alte Wood gewohnt war, kriegt mit den neuen/retippten TA etwas anderes zurück.


    Wie bei mir auch, Pubertäre Prägung ;)

    So man als Zeitzeuge die 70er erleben durfte, blieb einem als Musikaffinen gar nichts anderes übrig als zu schwelgen. Die ersten Singles noch als Vorpubertärer (Sweet, Golden Earring, Uriah Heep), das Glück, daß es in der Provinzheimat einen Plattenladen gab und nicht nur Elektrofachgeschäfte mit 2 Krabbelkisten und spätestens die Offenbarungslektüre vom 2001-Verlag: Sounds - Kritiken 1966-1977

    Soundsbuch.jpg


    Die ersten Ferienjobs ermöglichten Ausflüge in die Großstadt, welche aus dem Buch entstandene Einkaufslisten erfüllten. Jede Platte eröffnete ein Universum, damals ja!


    Eine früh prägende:

    Supertramp - Crisis?What Crisis!

    Mangels Textbeilage habe ich mit meinem zweijährigen Schul-Englisch die Texte von der Platte abgehört. Was für eine innige Auseinandersetzung, ich vor meinem Telefunken Mister Hit, Zeile für Zeile die einzelnen Songs abspielend...


    Supertramp Crisis (1).jpg


    Hörend schmökern, träumen... Plattensammeln - eine Krankheit bis zum Tod:)!

    Samstag war mein Plattenhändler sehr zufrieden mit mir...


    • Triffids treeless Plain Hot Record UK RoughTrade HOT 1003
    • Messer Kachelbad Trocadero TR 20713 ohne CD+Poster
    • Stewart, Gary Out of Hand RCA LSA 3215 UK Original
    • Pierce, Jeffrey Lee Anarchic Blues VÖ 2018 Bang! LP 89
    • Youngs, Richard BELIEF O GENESIS Ogen 065 rotes Vinyl
    • Loudermilk, John D. Country Lovesongs Original US RCA Victor LSP 4040
    • Loudermilk, John D. 12 Sides of Original US RCA Victor LPM 2539
    • Loudermilk, John D. Language of Love US Original RCA Victor LPM 2434
    • Loudermilk, John D. Vol. 2: ...just passing through MusicIsMedicine MIM9009
    • DION dito Original US Laurie Records SLP 2047
    • DION Sanctuary US Original Warner Bros. WS 1945
    • DION Suite for late Summer US Warner Bros. BS 2642
    • DION sit down old friend US-Original Warner Bros. (W7) WS 1826
    • Dillards Roots and Branches US Original Anthem Records ANS 5901
    • Dillards Tribute to the American Duck UK Original United Artist Records AUS 29516
    • Phillips, Esther You´ve come a long way, Baby US Original Mercury SRM 1-1187 (PROMO)
    • Phillips, Esther good black is hard to crack US Mercury SRM 1-4005
    • Belle and Sebastian Girls in Peacetime want to dance Matador OLE 1056-1
    • Nerven, Die Fake ltd. Edition Glitterhouse Records GRLP/GRLI 938 oranges Vinyl
    • Smith, Elliott Roman Candle RI 2017 Universal Music (BtB) 0602547529442
    • Hollies, The Distant Light RI UK BeatGoesOnRecords BGOLP 97
    • Hollies, The Romany D Hansa 86 378 IT
    • Trembling Bells Abandoned Love UK Honest Jon´s Records HJRLP47
    • 20/20 dito US Original EPIC Portrait JR 36205
    • Killdozer Little Baby Buntin` F Touch and Go T&G#26
    • Ofarim, Esther und Abi Songs und Chansons S undatierte SonderVö DBG Philips 6067
    • Rank and File Sundown RI D Metronome 828 037-1
    • Records, The Music on both sides D Virgin 204 164-320


    Dieses Thema wird auch nicht mehr regelmäßig gepflegt. Schade!


    Jetzt mal was Besonderes:


    Vashti Bunyan - Just another diamond day (P)1970 Philips 6308019

    Schöne klare, ruhige Stimme, sehr persönlicher Kammerfolk, sparsam instrumentiert. Recht kurz (knapp 32 Minuten). Hat Joe Boyd produziert. War seinerzeit nicht sehr mit (kommerzieller) Aufmerksamkeit gesegnet. Wie bei Nick Drake, einem anderen Boyd-Betreuten. Er, ein Verzweifelter, ernsthaft, kongeniale Text-Kompositionsstruktur. Sie, die Landzurückgezogene, naiv/pastoral(er?), einfache Liedstruktur, quiet is the new loud (nicht erst seit Kings of Convenience).


    In gutem Zustand ist das ein sehr teurer Kulturträger, ich weiß. Musste mehrfach mit Audiodesk gewaschen werden. Bleibt mir leider nicht.

    Vashti Bunyan.JPG