Posts by Lothar01

    Hallo Klaus,

    um den Fehler einzugrenzen sollte man als erstes alle Spannungen überprüfen. Insbesondere die beiden Phasen der Motorspannung. Wenn diese die Nennwerte erreichen müsste es am Motor bzw Steckverbindungen liegen. Das Manual mit Schaltplan für den TD2001 findest du in der Vinylengine Database.

    Gruß

    Lothar

    Hallo Matthias,

    du kannst dir auch die Musica Nova Phönix ansehen. Ich betreibe sie an Aktivlautsprechern, die transistorisiert sind und das geht hervorragend. Der Preisrahmen sollte auch passen. Musica Nova ist eine kleine deutsche Manufaktur und produziert noch diese Vorstufe. Auf der Webseite von Musica Nova gibt es auch noch einige Testberichte dazu.

    Gruß

    Lothar

    Hallo Joerg,

    das Silicon Dämpfungsöl bekommt man im Modellbau es ist sehr pastös eigentlich kein Öl mehr. Bei den RC Cars wird es in den Kupplungen und in den Dämpfern eingesetzt.


    Ob du dies einsetzen möchtest solltest du selbst überprüfen. Neben der Dämpfung der Tonarm System Resonanz fasst sich der Arm auch etwas besser an, er ist dann nicht ganz so wackelig.


    Entgegen den oben genannten Erfahrungen bevorzuge ich eine geringe Dämpfung bei diesen Armen.

    Es hat auch weniger mit der Resonanzfrequenz, die mit dem Gewicht der bewegten Masse und Compliance des Tonabnehmers bestimmt wird als vielmehr mit der Amplitude der Resonanz zu tun,die sich aus der Güte des Resonanzsystems ergibt. Man hat mit der einstellbaren Dämpfung eine weitere Möglichkeit der Optimierung. Wenn System und Arm von der Resonanzfrequenz nicht zusammenpassen, dann kann man dies mit der Dämpfung nicht sinnvoll korrigieren.

    Ich betreibe meine AC Tonarme mit Benz Wood und ACE, dies spielt sehr schön.


    Gruß

    Lothar

    Hallo,

    Für die symmetrische Verkabelung empfiehlt sich auch das gute alte Van Den Hul 502. Es ist schön flexibel, damit lässt es sich gut verlegen und ist auch für Schwabbler geeignet. Der Einzelader-Farbcode entspricht denen der Tonabnehmer, dies erleichtert etwas die Arbeit. Man kann es gut auch in kleineren Steckern wie 5pol Tonarmstecker oder Mini XLR verbauen. Der Preis liegt moderat bei kleiner 40€ pro Stereometer. Es gibt natürlich auch billigere Kabel, die Summe der positiven Eigenschaften spricht für mich aber für das 502. Testberichte findet man im WWW und es gibt dabei eigentlich nichts zu bemängeln.

    Gruß

    Lothar

    Ich hatte vor ca. einem Jahr eine kleine Kiste mit Audiocraft Teilen, wahrscheinlich aus dem Restbestand des damaligen Importeurs gekauft. Darunter waren auch ca. 30-35 der verschiedensten Gegengewichte. Ich hatte diese in der Bucht angeboten und innerhalb von wenigen Tagen war alles weg. Meine Preise waren wohl etwas zu human. In der japanischen Bucht werden auch hin und wieder Teile angeboten, die Preise dort sind mindestens dreimal so hoch wie meine waren.

    Gruß

    Lothar

    Hallo Dirk,

    Es gibt mehrere Gewichte, alle sind aus Messing und silber lackiert.

    Das Gewinde ist M5 x 8mm. Das kleine Gewicht (AW34) hat eine Gesamtlänge von 21mm (8mm Gewinde + 13mm Gewichtskörper) Durchmesser 11,5mm.. Das mittler Gewicht (AW5) hat einen Gewichtskörper von 19mm, Durchmesser 11,5mm. Das große Gewicht (für SPU) ist "pilzförmig" dh. Gewichtskörper auch insgesamt 19mm länge aber die hintere 6mm haben 30mm Durchmesser.

    Gruß

    Lothar

    Hallo Dirk,

    welches Gegengewicht verwendest du? Hast du das Zusatzgewicht, welches hinten hereingeschraubt werden kann? Anstelle der Zusatzgewichte kann man auch eine M5 Schraube eindrehen.

    Die Gewichte AW3/4 und AW300II/400II lassen sich auch auseinandernehmen und man kann einen schwereren Gewichtskörper aufstecken, den müsste man dann anfertigen lassen.

    Gruß

    Lothar

    Hallo Peter,

    gibt es eine Erklärung für die Resonanz von 25Hz? Der Wert läßt sich nicht aus den Daten von Tonarm und Tonabnehmermasse sowie der Compliance erklären. Weist du wie dies gemessen wurde und konntet ihr die Resonanz senken?

    Gruß

    Lothar

    Hallo Horst,

    wie bereits geschrieben handelt es sich bei dem Tonarm um einen Audiocraft AC300.

    AC300 und AC300MKII unterscheiden sich in einigen Dingen erheblich. Der MKII hat wechselbare Tonarmrohre und die Liftbasis sowie die Dämpfungswanne sind aus Alu, bei ac300 aus Kunststoff. Klanglich wird dies keine wesentlichen Unterschiede bringen, mehr in der Haptik. Die Wechseltonarme machen den MKII wesentlich universeller als den AC300. Da die Audiocraft Tonarme hierzulande nicht allzu bekannt sind werden sie preislich nicht hoch gehandelt, für mich fast ein Geheimtipp. Preislich wesentlich ist natürlich Zustand und Vollständigkeit des Zubehörs. Startpreis geschätzt ca 300€.

    Klanglich sind die Tonarme auf hohem Niveau. Ich hab selbst zwei TD126 (Osawa pl500) in gebrauch, aktuell mit Benz Micro ACE und Wood und bin sehr zufrieden damit.

    Gruß

    Lothar

    Ist vielleicht eine dumme Frage aber ist deine Arbeitsfläche im Lot und auch der äußere Rahmen?


    Wenn du nicht weiter kommst könnte ich einmal vorbeikomme Ich komme aus Wiesbaden und arbeite in Rödelheim. Ich habe bisher drei TD126 wieder gangbar gemacht. Wunder kann ich allerdings keine vollbringen und es kann schon etwas zeitraubend und nervig sein das Subchassis zu justieren.


    Wie du schreibst hast du noch andere Baustellen an dem Gerät und auch der Rahmen sieht aus als benötigt er noch etwas Zuneigung. Diese Arbeiten würde ich erledigen bevor das Subchassis justiert wird.

    Gruß

    Lothar

    Danke Sebastian, daß du das ausgegraben hast. Ich fühle mich in meiner Aussage bestätigt. Die ganze Komplexität wollte ich gar nicht beschreiben. Warum Dieter dazu anderer Meinung ist verstehe ich nicht.

    Gruß

    Lothar

    Das eine Skating Kraft nur bei modulierter Rille auftritt ist auch nicht richtig. Die Skating Kraft wird durch die Reibung in der Rille und durch die Kröpfung und die damit gegebene Kraftverteilung erzeugt.

    Da die Reibung in einer modulierten und unmodulierten Rille unterschiedlich sein kann, können sich auch unterschiedliche Skating Kräfte ergeben.


    Gruß

    Lothar