Posts by Normi

    Aber klar doch, da mach' ich nix, außer die Klemmverbindungen und Kabelenden zu säubern und mit ein wenig Kontaktspray (WL) zu behandeln.

    Ich kann dir nur zu Dynamikks LS-Kabel (Ultralink, EUR 59,- der Stereometer) raten. Bei mir sind die seit mehr als 10 Jahren in Lautsprecher mit mehr als 95db Wirkungsgrad im Einsatz. Perfekt!

    Bis jetzt spielen beide tadellos, aber es kann bestimmt nicht schaden die Diaphragmen auszutauschen. ..


    PS: Die sehr "high-endige" Innenverdrahtung mit Klingeldrähten ist mehr als charmant ...

    Die Diaphragmen würde ich auf keinen Fall austauschen (sofern o.k.), sondern mir nur ein Ersatzpaar besorgen und in den Schrank legen. ;)

    Eher würde ich mir mal die Weiche anschauen, denn oft ist hier Handlungsbedarf (Kondensatoren, Widerstände, Kabel).

    Auch würde ich mir den MHT Treiber anschauen. Bei meinem JBL 2445J (MT Treiber) war nach 30 Jahren der Schaumstoff (Bedämpfung) in der hinteren Kammer hinüber.

    @Wickie: Frag doch mal so ein Paar Gehäuse beim Schreiner in Deutschland an, du wirst dich mächtig auf den Hintern setzen, was für diese ach so simplen Kisten aufgerufen wird.

    Harbeth baut die Teile aber in Serie und da kosten die Gehäuse halt nur ein Bruchteil dessen was Du beim Schreiner deines Vertrauens bezahlen würdest. ;)

    Weiche, Kabel und Stecker kann ich nicht nachvollziehen. :/

    Den Hochtonregler mit eingelöteten Widerständen finde ich geil (die Arbeit weniger :D) und auch die Liebe zum Detail (Typenschild) finde ich sehr schön. :thumbup:

    ... Die Dinger hätte ich doch zu gerne einmal probiert! Ich sehe sie als eine moderne Alternative zur klassischen VOTT und möchte mich vergewissern, ob sie nicht sogar besser klingen. (Ist mir schon klar, dass jetzt bestimmt manche Klassiker-Liebhaber aufstöhnen und an meinem Verstand zweifeln, wenn sie das lesen. ;))


    So viel höher als eine Altec A7 VOTT bauen dieser neue Kinolautsprecher auch nicht und mit denen hatte ich in unserem früheren, etwas größeren Wohnzimmer, keine Aufstellungsprobleme.

    Die machen doch keinen Bass und keine Höhen. ;(

    Bernie

    Volle Zustimmung zu fast allen Punkten. Allerdings ist die Dynamik (Kompression) des Hörortes geschuldet, d.H., wenn man nicht kompremieren würde, wäre die Musik zu Hause nicht hörbar. Leises wäre zu leise und Lautes wäre zu laut. Die Dynamik muss immer auf den Ort angepasst sein. Je höher das Außengeräusch desto weniger Dynamik.

    Deshalb ist auch die mögliche Dynamik der LP für zu Hause völlig ausreichend und stellt die Musik vollständig dar.

    hallo normi eine Fase hat auch nichts mit einer Rundung zu tun. ;)


    Beste Grüße

    Oliver

    Richtig, ich kann da aber nichts finden was mich stört. Da ist keine veranzte, vermackte oder beschädigte Platte zu sehen. ;)

    Außerdem sehe ich einen Plattenspieler der mir sehr gut gefällt und die MPX Platte ist doch sekundär. Manchmal hat man das Gefühl, dass das Haar in der Suppe gesucht wird.

    Dem Kollegen ist nur zu empfehlen, überhaupt nicht auf solche Äußerungen einzugehen und sein Ding zu machen. :sorry:

    Die Platte hättest du auch schöner hinbekommen! - Sorry aber das sieht unfertig aus! Vielleicht eine Fase auf alle Kanten?


    Ahoi


    JÜRGEN

    Sorry, aber was soll denn an der Platte unfertig sein. :/ Ich sehe da nur eine MPX Platte und fertig. Wenn ich mir die ganzen abgerundeten Platten, Plattenspieler, Boxen, etc. anschaue, möchte ich die nicht mal geschenkt haben. ;)

    Morgen

    Joe`s Hörner sind schon cool. Achtet mal darauf, wie er die Treiber im Rack montiert hat. Aller erste Sahne:thumbup::thumbup: Auch bemerkenswert ist, dass er den 5Wegerich über eine 6dB Weiche ansteuert.

    Kann das funktionieren?

    Schöne Videos, danke!

    Gruß Stefan

    So wie ich ihn verstehe ist das eine passive 4-Wege Weiche und der Super HT läuft ab ca. 10Khz.

    Im Grunde genommen ist das eine 3-Wege Box mit aktivem SUB und SHT. Also kein Hexenwerk.

    Ich hatte sowas ähnliches auch mal:

    Sub: aktives Eckhorn

    TM: Frontloaded Horn (12") 6db

    MT: Fostex H220 mit 2" Fostex 6db/12db

    HT: Fostex T-925 12db

    Spielt auch heute bei einem Freund ausreichend gut. :D


    Klanglich gefällt mir der "Dipol" schon mal richtig gut. Er spielt auf alle Fälle besser als mit aufgelöstem Schaumstoff. Das mit dem Filz probiere ich auch mal aus. Dazu bestelle ich mir den Schaumstoffersatz und Vergleiche dann mal. Die Trennfrequenz für den JBL 2445j liegt momentan bei 500hz (6/12db?, Aktivweiche). Allerdings traue ich mich momentan nicht noch weiter runter zu gehen. Oben liegt die Trennfrequenz bei 5khz (HT Fostex T-705). Da ich momentan nicht sicher bin ob die Aktivweiche auf 6 oder 12db eingestellt ist (keine Bedienungsanleitung vorhanden), gehe ich mal lieber auf "Nummer Sicher". Dazu habe ich auf die Schnelle für den "Dipol" (Wandabstand ca. 30cm) noch eine kleine akustische Maßnahme getroffen. :D

    IMG_3045.JPG

    Die Fertigdreiwegeweiche ist mir auch aufgefallen. =OAber was soll`s ! Hauptsache es macht Laune.

    Schlau gebaut sind die Teile allemal.

    Gruß Stefan

    Ja, super Sache die Hörnchen so zu bauen. 8)

    Die Fertigweiche kann ich nicht verstehen, muss ich aber auch nicht. :D

    ... Was für eine Elektronik wollen sie sehen?


    Wäre super, Danke.


    Thomas

    Imho brauchen solche Lautsprecher eine fette "Transe", denn mit Röhre fehlt i.A. die Präzision und der Druck im Bass. Selbst das Eckhorn braucht im Bass einen guten 50-100 Watt Verstärker.