Posts by Borthorpe

    Die BC 1 wird mit 30 W Belastbarkeit doe BCIi mit 60W angegeben

    Wenn du in die Info guckst, die Sascha veröffentlicht hat, sind die LS mit 55 bzw. 50 Watt angegeben. Ist aber auch nicht soooo wichtig, finde ich. Meine BC 1 läuft schon mit einer kleinen Quad gut, ebenso mit den 200 W einer Sansui.


    Grüße von Tom

    die BC II ist die höher belastbare Version der BC1. Ich meine die Versionen der BC 1 mit Ferrit Magnet haben immer eine größere Schwingspule und sind quasi eine BC II.

    Die BC 3 ist eine BC 1 mit eingebautem Subwoofer.

    Laut der Spendor-Info ist die BC2 etwas weniger belastbar, hat dafür aber einen besseren Wirkungsgrad, was alles in allem eine etwas höhere Lautstärke ermöglichen dürfte.


    Grüße von Tom

    Habe das System zum Testen erst mal so druntergeschraubt - nicht schlecht! Allerdings zischelt es ein wenig.


    Die Shure Nachbaunadel sitzt reichlich schief auf dem Nadelträger. Sind Eure gerade?

    Wenn man das System auf EBay sieht, fällt aber auch schon ein schiefer Nadelträger auf. Vielleicht ist das ein Konstruktionsmerkmal? Oder wie mein ehemaliger japanischer Abteilungsleiter gesagt hätte: it‘s not a bug, itˋs a feature.


    Grüße von Tom

    Was mir beim ersten Beitrag des Fadens sauer aufgestoßen ist, ist, dass über das billigste System einer Baureihe, dazu noch in Verbindung mit teils obskuren Nicht-Originalnadeln über die 2M-Baureihe geurteilt wird, als seien die Systeme Beschiss. Wenn sie noch dazu an der Bahnschranke des Lenco montiert waren, war das obendrein ein klassisches Missmatch.

    Und nein, ich besitze zurzeit kein 2M und kann mich daher auch nicht persönlich angegriffen fühlen.

    Grüße von Tom

    Wenn die Box etwas größer sein darf und man selbst Hand anlegen kann, würde ich eine CT 230 von K&T empfehlen. Kommt den Hörgewohnheiten der meisten Studis eher entgegen als kleine Engländer und ist für den Nytech einfach zu betreiben.


    Grüße von Tom

    Da es kompletter Zufall ist, wie diese Teile mit verschiedensten Lautsprechern in verschiedensten Räumen und verschiedensten Aufstellungsvarianten funktionieren, kann man sich ebenso gut für ein paar Euro aus verschiedensten Materialien was selbst basteln und ausprobieren. Wenn es gefällt - umso besser.


    Grüße von Tom

    Das habe ich mit meiner dienstältesten Freundin vereinbart. Sollte die vor mir gehen, laße ich mir nen Diamanten aus ihrer Asche pressen, daraus einen Shibata schleifen, mal sehen für welches System.

    Gibt es denn überhaupt Firmen, die sowas im Auftrag schleifen?


    Grüße von Tom

    Just dieser Plattenspieler - allerdings in schmutziggrau-schwarz - war das letzte dingliche Weihnachtsgeschenk, das ich von Oma und Tanten bekam. Hatte mir einen Dual zum Anschluss an mein Radio gewünscht, als Austausch für meinen Mr.Hit.

    Meine Tante meinte, der Philipps sei doch toll zum Wandern gehen 😱😂, darum gab es dazu eine Platte mit dem schönen Titel „Hohe Tannen“.
    Nachdem sie mein Gesicht gesehen hatten, erklärten sie sich zum Umtausch bereit, um weiteres jugendliches Trauma zu vermeiden.


    Fröhliche Weihnachten, Tom

    Kaum naht Weihnachten, da riecht es im Forum schon wieder nach Schlösschen hinter einigen Namen.

    Nicht umsonst betonen Polizei und Rettungskräfte immer wieder, dass gerade an den Feiertagen der Liebe das Aggressions- und Gewaltpotenzial besonders hoch ist.


    @TE: Könnte es sein, dass das System ein Problem hat? Wenn es ein umgelabeltes Goldring 10xx ist, kann ich mir keine Bassschwäche vorstellen.