Posts by Hoerer34

    Guten Morgen,


    meine Übertrager stehen auf einer Fensterbank aus Stein. Kürzlich erfolgte Experimente mit dem FR XF-1L in verschiedenen Austellungsarten (Entkopplung, ankopplung) fördertenen keine hörbaren Unterschiede zu Tage. Aktuell steht er auf vier Sorbothane-Halbkugeln. Die fanden sich noch in der Zubehörschublade...


    Gruß, Marc


    Ältere Aufnahme mit Ankopplung des FR über RDC-Kegel:

    XF-1L+LL1941

    Guten Abend,


    ist ja nun nicht so als hätte Ortofon kein fein abgestuftes Programm. Wenn es für ein "Bronze" nicht (mehr) langt, oder es nun nach der Preisanpassung über der individuellen Schmerzgrenze liegt, nimmt man eben ein "Blue" oder "Red". Kommen auch Töne raus.... :)


    Gruß,

    Marc

    Guten Morgen,


    mein erstes ECM-Album war "Arbour Zena" von Keith Jarrett mit Jan Garbarek, Charlie Haden und dem Stuttgart Radio Symphony Orchestra.

    Höre ich immer wieder gerne und vereint für meine Begriffe Jazz und orchestrale Themen auf großartige Weise. Daher auch eines meiner Highlights aus dem ECM-programm


    Gruß,

    Marc

    Hallo,


    die generellen Preissteigerungen, insbesondere bei Rohstoffen und Energie, dürften auch in Dänemark kaum zu ignorieren sein. Insofern war das nur eine Frage der Zeit.

    Die Preise für den Repair-Service sind bis dato, zumindest bei den SPU, unverändert.

    Prinzipiell sind mir Preissteigerungen lieber als das am bekannten Produkt material- oder fertigungstechnisch gespart wird um einen bestimmten Preispunkt zu halten.



    Gruß,

    Marc

    Hallo,


    bin nicht mehr der sooo große Freund davon. Herausragend sind für meine Begriffe Stimmwiedergabe und die Plastizität im Mitteltonbereich sowie eine plausible Raumdarstellung. Dem gegenüber steht ein vergleichsweise undefinierter Tiefton sowie mitunter harsche Hochtonwiedergabe.

    Ich würde die heute geforderten Beträge nicht mehr dafür zahlen, es sei denn man möchte gezieltes Sounding per Röhre betreiben und die Mullard entsprechen mit ihrer Klangtendenz eben diesem gewünschten Effekt.


    Das Gesamtergebnis ist jedoch wie immer vom jeweiligen Umfeld, abhängig. Es kann großartig passen oder auch enttäuschen.


    Gruß,

    Marc

    Da ich den FR XF-1L besitze und recht gut kenne, muss ich gestehen, das ich den HM-3 dem FR XF-1 vorziehen würde. Der HM-3 löst hier den Hochton/ Obertonbereich noch feiner und detaillierter mit einem SPU System auf.

    Hallo Christian,


    ja - das ist sicher Geschmacksache um vom jeweiligen Umfeld abhängig. Die genannten Kriterien rangieren in meiner Prioritätenliste nicht unbedingt oben. Ich denke nicht, das mich die HM-3 auf meinem analogen Pfad weiter bringen würden. Da bräuchte es andere Kandidaten...


    Dennoch, allen Betreibern viel Freude an den sicher sehr, sehr guten HM-3.


    Gruß,

    Marc

    Hallo Andreas,


    wie tomfritz bereits schrieb, der Blaupunkt ist ein recht einfach strukturiertes Gerät mit den damals üblichen, wahrscheinlich aus japanischer Großserie stammenden Innereien und Ausstattungsmerkmalen. In erster Intention würde ich den K+H als höherwertig einstufen. Aber das kannst Du ja recht einfach selbst ausprobieren wie sich die beiden Geräte seitens des Empfangs und auch klanglich verhalten.


    Gruß,

    Marc

    Hallo,


    spannendes Thema - mal sehen wie lange es geöffnet bleibt.


    Mein persönlicher Favorit ist der PHY-HP 21LB15 im originalen A23 Rondo-Gehäuse. In meiner Installation und in meinem Hörraum werden weder Zusatzhochtöner noch Tieftonergänzung benötigt. Somit kommt die bruchlose, homogene Wiedergabe vollumfänglich zum Tragen.


    Gruß,

    Marc

    oder wir machen uns immer völlig umsonst in die Hose, wenn mal etwas einen Hauch falsch justiert ist

    Moin,


    das hängt sicher auch ein wenig vom jeweiligen Nadelschliff ab, aber grundsätzlich neige ich dazu, dem zuzustimmen. Im Fall eines SPU mit sphärischem Diamanten kann man die ganze Geschichte durchaus ein wenig entspannter angehen.


    Gruß,

    Marc

    Hallo,


    der KT-917 ist zu Recht ein Klassiker und in diesem äußeren Zustand sicher nicht mehr allzu häufig anzutreffen. Allerdings wurde der Gehäsedeckel neu lackiert und befindet sich somit nicht mehr im Originalzustand.

    Der Preis ist ambitioniert, dafür bekommt man jedoch Garantie und Rückgaberecht, was den günstigeren Preis von Privat sicher relativieren dürfte.


    Ich habe mehrfach gelesen, das im 917er einige spezielle Chips ihren Dienst tun. Tun sie das dann mglw. irgendwann nicht mehr, wird es schwierig, Ersatz soll wohl nicht beschaffbar sein.


    Zu Thema Revision/Abgleich:


    "Wie jedes unserer Geräte wollten wir auch diesen Tuner einer Überholung unterziehen - es gab aber absolut keinen Anlass dazu."


    Dort steht nicht, das eine Überholung erfolgte, sondern lediglich, das man keinen Anlaß dazu sah. ;)


    Gruß,

    Marc