Posts by steintron

    Hallo zusammen,


    Danke schon mal für die Hinweise.

    Lift war acht Jahre lang ok.

    Mißbrauch möchte ich ausschließen.

    Der Arm senkt sich über einen Zeitraum von 5-10 Sekunden komplett ab,

    so daß ein Schaden an Nadel oder System irgendwann trotz aller Sorgfalt wahrscheinlich ist.

    An Madenschraube wurde nichts verändert.

    Herausziehen Lifthebel ???

    Bin aktuell unterwegs und kann daher hier nicht adäquat antworten.

    Melde mich die nächsten Tage dazu mit dem Ergebnis Eurer Tipps.


    V.G.


    Andreas

    Sehr geehrte Foren-Mitglieder,


    Ich habe aktuell ein Problem mit o.g. Tonarm(-Lift):

    Wenn ich den Tonarm in die obere (Lift-)Position bringe senkt sich der Tonarm langsam wieder ab.

    Beim Betätigen gibt es dazu ein leicht schmatzendes Geräusch des Lifters.

    Hat jemand hier im Forum einen Tip, was die Ursache dafür sein kann und ob man das ohne Einschicken

    des Tonarms beheben kann.

    Für Hinweise aus dem Forum wäre ich sehr dankbar.

    V.G.

    Andreas

    ...hm, hätte ich in der letzten Woche auch.

    Kurze Mail an jpc, nach einer Stunde ne nette Antwort,

    daß man sich kümmern will und nach weiteren 2 Stunden

    funktionierte die „Rabatteingabe“ wieder.

    Vielleicht noch mal versuchen.

    V. G.

    Andreas

    Hallo zusammen,


    hatte am Wochenende die Gelegenheit den neuen ELAC-Spieler an Luxmann-Electronic und Elac-Lautsprechern zu hören.


    War- für meine Ohren - eine absolut schlüssige Wiedergabe, tonal sehr neutral aber nicht langweilig oder steril.
    M.b.M. nach für den Preis - gerade auch im Vergleich zu den "Brettspielern", die sich in der Preisklasse tummeln eine mehr
    als betrachtenswerte und auch preisgünstige Alternative.
    Wenn ich nicht schon mehr als gut versorgt wäre,...


    Zum Thema "Haube": es soll in absehbarer Zeit eine Haube für das Geraät geben. Die entsprechenden Bohrungen sind am Gerät
    bereits vorhanden.


    V.G.


    Andreas

    Hallo Andreas,


    das System wird an einer Accuphase-Phonostufe spielen.
    Tja und beim Budget sollte der Preis nicht über einen
    unteren 4-stelligen Betrag hinausgehen.


    Gruß


    Andreas

    Danke schon mal Reinhard für den ersten Tipp!
    War ja eigentlich mit dem Merlo auch ganz zufrieden.
    Aber andere Väter haben auch hübsche Töchter und
    da bietet dieser "Unfall" ja nun mal die Gelegenheit
    auch nach links und rechts zu schauen.
    ;)


    V.G.


    Andreas

    Hallo verehrte Foren-Gemeinde,


    Mein Patenkind hat gestern mein Transrotor Merlo Reference geschrottet.
    Ist dumm gelaufen und sowas kann passieren.


    Nun bin ich auf der Suche nach einem Ersatzsystem.
    Daher bin ich auf Eure Expertise angewiesen, welches MC-System
    anmeinem Transrotor SME 5012-Tonarm passen würde.
    Eine klangliche Verbesserung würde ich in dem Zuge natürlich gern mitnehmen.
    ;-)


    Über qualifizierte Vorschläge aus dem Forum würde ich mich sehr freuen.
    Danke im Voraus.


    Andreas

    ...super Infos!
    Da kann man ja so richtig was mit anfangen.
    Danke schon mal dafür.
    Übrigens ist mit Norden der Raum Friesland gemeint.
    Bis Kiel ist es da noch ne ganze Ecke hin.
    Aber wenn mein Kumpel auf der Basis Eurer Tipps die
    Ausbaustufe schon mal grob definieren kann, wird er sich
    vermutlich auch mal auf den Weg nach Kiel machen können.
    Wie heißt der Händler den dort genau?
    Gruß
    Andreas

    Hey Männers,


    immer ruhig bleiben !


    Vielen Dank schon mal für die vielen wertvollen Tipps.
    Das mit dem Probehören verschiedener Ausbaustufen gestaltet sich im Norden nicht so einfach.
    Wenn es gut läuft, steht da mal ein Majik zum Probehören bereit.
    Der scheidet in der Grundbaustufe schon mal aus, da der Wechsel der Drehzahl nicht mal eben per
    Knopfdruck funktioniert.
    Und Linn LP 12 ist gesetzt. Mein Kumpel ist mit einem Thorens-Riementriebler groß geworden und
    Möchte nun einen neuen Spieler als Ersatz.
    Da bleibt heute hält nur der Linn.


    V.g.


    Andreas

    Verehrte Kenner der Linn-Plattendreher,


    Ein guter Freund von mir wird in Kürze in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen.
    Da er eine durchaus ansehnliche Plattensammlung besitzt, die aus Zeigründen bislang
    ein Kellerdasein fristet, hat er sich für seine 3. Lebensphase vorgenommen, diesen
    Plattenschatz zu entdecken.


    Dazu gehört für ihn ein Plattenspieler im klassischen Sinne. Dies ist sozusagen sein Lebenstraum.
    Da es keine neuen Thorens-Dreher mehr zu kaufen gibt, möchte er sich einen neuen
    Linn-Dreher zulegen. Nun hat er mich um Rat gefragt, welche Ausbaustufe und welcher
    Tonabnehmer denn nun Sinn machen würde.


    Da ich mich mit Linn überhaupt nicht auskenne, möchte ich diese Frage gern an das Forum weitergeben,
    Wohl wissend das Linn hier eher kritisch diskutiert wird.


    Also konkret, welche Aufrüstoptionen machen Sinn anständig damit Musik genießen zu können und welche
    Optionen sind Nonsence? Mein Freund ist durchaus bereit Geld für seinen "Traum" in die Hand zu nehmen
    - aber die Investition sollte schon Sinn machen und hörbar sein.


    Über entsprechende Ratschläge von den vielen Fachleuten hier im Forum würde er sich sehr freuen.


    In seinem Namen möchte ich mich für Eure Antworten und Tipps an dieser Stelle schon mal bedanken!


    Gruß


    Andreas

    ....oh man, bei den vielen spannenden Themen, weiß der geneigte Besucher
    ja gar nicht wo er zuerst hingehen soll!
    ;-)


    Schon jetzt vielen Dank von meiner Seite an das Orga-Team und die Vortragenden.


    Ich bin sicher das Analog-Forum 2015 wird wieder eine ganz tolle Veranstaltung.


    Viele Grüße
    Andreas