Posts by montcorbier

    Hallo,


    weiß jemand den aktuellen Deutschlandvertrieb von Devialet ? (Es geht um den Expert Verstärker und die "Einmessung" meiner ASW Magadis Lautsprecher über SAM Lab)

    Im weltweiten Internet las ich auf einer Webseite davon, daß es wohl solche SAM Einmessungen bei einigen heimischen Händlern geben soll und man nicht nach Paris mit den Lautsprechern reisen muß.(Diesen Trip mit den Lautsprecherschränken legte man mir beim "Devialet-Support" nahe!:pinch: Die werden sich aber freuen, wenn plötzlich ein Deutscher mit den Schränken vor der Türe steht und um Einlass und Einmessung bittet)

    Wo erfahre ich über die nächsten in D stattfindenden Termine und Örtlichkeiten zur Lautsprechereinmessung über SAM?


    Irgendwie stehe ich bei deren Webseite und Informationspolitik ziemlich auf dem Schlauch.


    Dank und Gruß

    Monti

    Ich sehe ein "Gleichnis" zwischen der Abschaltung von UKW und der Streckenstilllegung des ehemaligen Streckennetzes der Deutschen Bahn.


    Die DB habens auch für unwirtschaftlich und zu teuer erklärt, damit den Streckenabbau forciert, die Güter auf die Strasse verlagert und so eine bestehende Infrastruktur zerstört, die Folgen sieht man tagtäglich im Strassenverkehr. Vorzeige Prestigeobjekte sind an die Stelle von Vernunft getreten (ICE, Stuttgart 21, etc.)


    Nun habens sich UKW vorgenommen, welches eine flächendeckende funktionierend Infrastruktur darstellte. Mit aller Macht wollens uns nun die Abschaltung schmackhaft machen, aber ich denke, daß es so kommt wie bei den Streckenstilllegungen der DB.


    Sind erst einmal Fakten geschaffen, dann nutzt auch das grösste Wehklagen nicht mehr. Erst wenn es verschwunden und zu spät für eine Umkehr, dann fragen sich die Betroffenen erst nach dem eigentlichen "Warum".



    Gruß
    Monti

    Tomfritz,


    ich ging von meinen Bedürfnissen aus, d.h. meine alten Tuner können kein DAB+ und ich werde bestimmt keinerlei Neugerät dahingehend erwerben! Bestimmt nicht! Niemals!


    Für meine Person sind die UKW Rundfunkgeräte (bzw. UKW Rundfunkempfang) genau der Punkt weswegen ich Rundfunkgebühren zahle, es gibt für mich keinen anderen Grund. ;)



    Gruß
    Monti

    Wenn man nun den UKW Rundfunk ausdünnt oder gar abschaltet, dann sind sämtliche UKW Empfangsgeräte Sondermüll. Soweit sind wir uns einig?!
    Da nun jeder Haushalt die Rundfunkgebühren tragen muß, auch meine Person, die zig solcher UKW Empfangsgeräte besitzt und dies der "eigentliche Grund" dieser Zahlungen darstellt, aber mir in Zukunft meine Geräte im Grunde entwertet werden, kann ich im Gegenzug eine Entschädigung verlangen? ;)


    Wo kommen wir denn hin, ich muß Rundfunkgebühren zahlen und kann auf Grund der Abschaltung meine teuren Empfangsgeräte entsorgen und sitze auf dem "Trockenen"?
    Geht's noch?



    Gruß
    Monti

    ich hab es zuerst über einen Livestream über Internet gehört, doch da gab es ständige Ausfälle der Übertragung, wechselte dann zu einem analogen Radiogerät.
    Schallplatten hören sich über meine Anlage auch besser an, aber was soll's.


    Finde die Idee dahinter doch sehr schön und ausbaufähig. Die Reaktion der Zuhörer scheint auch durchweg mit positivem Vorzeichen.
    Es wurde auch kurz die AAA erwähnt, bin allerdings nicht ununterbrochen am Radiogerät gesessen, sodaß ich nicht alle Beiträge mitbekam.


    Nach Aussage einer der Moderatoren sollen Bestrebungen dahingehend sein, daß nun in den Sendungen wohl auch die Schallplatte wieder vermehrt Zugang finden soll. Schön, oder?!



    Frage mich, ob vom hr auch mal eine Anfrage an die AAA einging?




    Gruß
    Monti

    Tagchen auch,


    gestern hörte ich im hr2 die Sendung "Doppel-Kopf" mit dem Gast Prof.Dr. Michael Braungart.
    In dieser Radiosendung sprach er kurz die krebserregenden Ausdünstungen der Vinylschallplatte an. Was ist da dran?
    Ich denke, daß er dies sicherlich weitergehend verifizieren könnte, dies in der Knappheit dieser Radiosendung allerdings nicht möglich war.


    Den"podcast" zur Radiosendung fand ich leider nicht auf der Webseite des hr2.


    Wenn ich mir nun die Menge an Vinyl in meiner Behausung ansehe, die zudem auch noch durch "Wärmedämmung" fast hermetisch abgeriegelt (dazu sagte der Prof., daß die Schadstoffe in solch gedämmten und versiegelten Häusern die 3 bis 8 fache Schadstoffkonzentration schlechter Stadtluft überschreitet), dann sollte ich das Vinyl doch lieber anderweitig lagern.
    Wie seht ihr dies?



    Gruß
    Monti

    Ja,


    das kann schon sein, daß die SME dort - im Mutterland der PUA Tonarme- angesagter sind. Vielleicht liegt es aber auch am "Hype"?
    Meinen ollen DDR Studiodreher VEB T 148 hätte ich beinahe nach Asien verschicken müssen, da hier in der BRD dafür überhaupt kein Interesse bestand. (Ausser einem Sammler der professionellen Rundfunktechnik, der ihn dann für eine vierstellige Summe erwarb). Hier wussten die wenigsten über die Qualitäten dieses für den Rundfunk gebauten Plattenspielers, den Asiaten waren die Qualitäten wohlbekannt.


    Der Prophet gilt halt im eigenen Lande nichts.


    So ein SME ist schon toll und erfüllt seine Aufgabe, nur... ;)



    Gruß
    Monti

    Moin,


    kann mein Glück gar nicht beschreiben, denn durch Zufall bin ich an einen japanischen Elektronikingenieur geraten, habe ihm, da er bei Hitachi in der professionellen Kameratechnik fürs Rundfunkstudio tätig, auch von meinem großen Hitachi Plattenspieler erzählt, und davon, daß es kaum Möglichkeiten der Reparatur von den ollen direktgetriebenen Plattenspielern gibt.


    Die bekannte höfliche Art der Asiaten schlug bei ihm dann durch und er bot mir -mit einem lächeln- die Reparatur der ollen Direktgetriebenen bei eventuellem Defekt vor! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
    Sein Chef sei auch Plattensammler und daher... :whistling::whistling:


    Ich hab da noch einige andere direktgetriebene Dreher, da brauche ich mir wohl keine Gedanken mehr machen.


    Geil!


    Gruß
    Monti

    Hallo,


    vielleicht war es schon ein älteres und "verschlissenes" Tonabnehmersystem, d.h. mit vielen Stunden Betriebszeit, die Lagergummis verhärtet?
    Die Angabe vom ehemaligen Kaufpreis von 300 Mark sagt mir, daß das System schon mindestens 11 Jahre (wahrscheinlich eher mehr Jahre) auf dem Buckel hat.
    Es gibt auch die Möglichkeit des "Retipping" des Tonabnehmersystems.


    Da wir doch in einem Monat Weihnachten haben, was läge als "Weihnachtsgeschenk" näher als ein neues oder "retipptes" Tonabnehmersystem für den Vater? ;)



    Gruß
    Monti