Posts by FrankG

    - Der Laden ist einen Anlauf wert.

    - Bzgl. des L75: Das scheint eine Profi zu sein. Frag mal, welchen Zustand die Lagerblöcke des Tonarms haben. Ob sie die auch neu gemacht haben. Ist aber auch kein Showstopper falls nicht.

    Aber unabhängig davon ist so ein L75 ein richtig guter Plattenspieler. Damit kannst du sehr gut Musik hören. Es gibt ein ganzes Forum für diese Art Plattenspieler. Das Lenco Forum.


    Ich würde auf den Lenco setzen.


    Bzw. ich sehe gerade, dass das Angebot beendet ist.

    L70 ist mit anderem Tonarm. Die 7x Modelle sind die guten. 70, 75, 78.


    Tschau,

    Frank

    Miles Davis - Birth of the cool - Waxtime RI in rot


    Miles Davis - Escenseur pour l'echafaut - Waxtime RI in grün


    Chet Baker - Sings - Waxtime RI in gelb


    Sehen interessant aus auf der schwarzen Deckplatte eines Bauer dps.

    Die Miles Davis machen etwas Hintergrundgeräusche. Die Baker ist ohne.

    Bunte Platten sind da glaube ich generell problematischer.


    Musikalisch sind alle drei sehr gut.

    Habe sie heute erst abgeholt.


    Tschau,

    Frank

    Mach mal ohne Rändel. Einfach eine Scheibe in der gleichen Proportion wie die Basis mit einem 1mm Abstand (ich weiß grad nicht, wie man das fachlich nennt, so ein Absatz unten drunter ) zum Armstummel. Gleiches für die Tonarmhöhe.

    Hallo Clis oder heißt du anders,

    das Budget macht es natürlich nicht ganz so leicht.

    Neu oder gebraucht?

    Plug & play wäre eher so die Idee.

    Project wäre ein Einstieg. Rega wäre dann eher nur gebraucht zu realisieren.

    Wie gut welcher Spieler für Metal geeignet ist, müssten andere beantworten.

    Gibt es einen Händler bei dir in der Nähe, der Plattenspieler im Programm hat?

    Dort könntest du dann mal vorbei schauen.

    Wo wohnst du? Vielleicht gibt es ja jemanden hier, der in der Nähe wohnt.

    So weit erst mal.


    Vergiss irgendwelche Automatik.

    Damit schränkst du dich zu sehr ein. Neu gibt es so was gar nicht mehr.


    Tschau,

    Frank

    Hi,

    wenn ich auf das Foto von vor 5 Stunden schaue, sehe ich die Basis, die eine dicke Scheibe ist. Das nehme ich als horizontales Element wahr, so wie die beiden schwarzen Rändelschrauben. Ich könnte mir am ehesten vorstellen, wenn die beiden Schraubenköpfe die gleichen Proportionen hätten, wie die Basis, nur um den Faktor 4 oder 3 verkleinert, im gleichen Finish. D.h. erst mal ohne Rändelung. Das würde für mich sehr gut passen. Die 3 Elemente stehen dann im direkten Bezug. Alternativ könnten die "Schraubenköpfe" auch höher sein als Basisscheibenhöhe / 3 oder 4. Müsste man mal probieren.


    Man könnte jetzt argumentieren, dass das Gegengewicht auch ein horizontales Element sei, das aber keine Scheibe ist. Das Gegengewicht steht in Bezug zur Lagerhalterung und hat dadurch einen Kontext. Würde es so lassen.


    Nur so mal draufgekuckt und drüber nachgedacht.


    Tschau,

    Frank

    Cardas baut gute Kabel, die man bei entsprechendem Schutzschlauch auch als Außenkabel bis zur Vorstufe benutzen kann. Habe ich z.B. vor Jahren in meinem Manticore Musician so gemacht.

    Ich hatte ca. 4 m blaues Cards benutzt und dann vorne 1mm Isolation eines anderen Kabels drüber geschoben zur farblichen Kennzeichnung.


    Man kann auch mit dünnen Kupferlackdraht arbeiten. 0,1mm oder gar 0,05mm wird auch manchmal empfohlen. Kostet so gut wie nichts, außer vielleicht Nerven beim Einbau, falls es reisst.


    Viel Spaß beim Basteln.

    Was erwartest du dir von dem anderen Kabel?


    Tschau,

    Frank

    Hi,

    bei dem Budget fallen mir Dali und Q-Acoustics ein. Elac hat bestimmt auch was im Programm.

    Hör dir solche Kisten einfach mal irgendwo an.

    Dali und Q-Acoustics haben auch sehr gute Tests, nicht nur hier sondern auch in UK.

    Obschon das nicht immer was bedeutet. Zum einen sind Tester nicht immer total unbefangen und zum anderen muss das nicht zu deinem Geschmack passen.

    Beide habe auch Standboxen für wenig mehr Geld.


    Du solltest etwas Zeit investieren und dir einiges anhören.


    Tschau,

    Frank

    Kabel würden sich aber eigentlich schon anbieten, erst mal zur Probe zu verschicken.

    Ist natürlich schwierig, wenn der Rücklaufanteil recht hoch ist. Ob man die dann noch verkaufen kann?

    Keine Ahnung wie Nubert das macht. Vielleicht behalten ja da die meisten Leute die Boxen.