Posts by Donald

    aber so stellt sich die Frage, ob es nicht mehr Sinn machen würde, den ST-7 zurückzugeben und es mit einem anderen Übertrager zu versuchen.

    Die Entscheidung must du natürlich selbst treffen. Wie andere berichten gibt es sehr viele sehr gute Übertrager die zum SPU passen. Das kann dann natürlich auch schon mal sehr teuer werden. Entscheidend für dich ist, glaube ich, erst einmal die Klärung ob das Problem wirklich am Übertrager liegt. Wie gesagt, bei mir ging es um einen gewissen Restbrumm bei höherer Lautstärke, und da hat das Umlöten was gebracht. Versuche doch erst einmal dir einen anderen Übertrager auszuleihen um das Problem einzugrenzen.


    Donald

    Also Nadja, ich muß mich schon sehr wundern das du hier von veräppeln schreibst. Du als großer RFT-Fan wurdest doch zu DDR Zeiten veräppelt. Jetzt überlege mal was z.B. die von dir hochgeschätzte BR 25 im Osten gekostet hat und was die Westler bei Conrad für die selbe Box bezahlt haben. Oder nimm diesen klapprigen RFT Tangentialplattenspieler mit seiner scheppernden Metallabdeckung. Ich glaube der hat schon vierstellig gekostet und kam dann mit schlecht eingestellter Armnachführung aus dem Laden nach Hause. Wenn man ihn überhaupt bekommen hat.

    Ich kann mich bei Ortofon - jeweils Preisbezogen - über die Produkte eigentlich nicht beklagen.


    Donald

    Ich habe auch einen ST-7 und habe die interne Erd-Verkabelung im Übertrager geändert. Ich hatte Tonarm und Übertrager am PhonoPre geerdet und bei höheren Lautstärken immer noch ein Restbrumm. Der Tip die interne Übertragerverkabelung zu ändern kam hier irgendwo aus dem Forum. Benutze mal die Suchfunktion. Es könnte im SPU Übertrager Thread gewesen sein.

    Vie Glück,

    Donald

    Zu enge Löcher in den Platten hat man immer wieder mal. Ich nutze eine kleine Halbrundfeile um die Löcher etwas zu weiten, 2x gedreht und die Platte passt.

    Zu deinem Grundig Plattenspieler kann ich aus eigener Erfahrung nichts beitragen. Es scheint mir aber ein eher einfaches Gerät zu sein. Ob er für dich gut und ausreichend ist musst du für dich selber einschätzen. Du weißt ja, der eine ist mit einem Fiat Punto zufrieden, der andere braucht eine S-Klasse.


    Grüße,

    Donald

    Als ich mir damals meinen SAM (erste Version noch mit rotem Display) gekauft habe war das für mich ziemlich viel Geld das ich auf den Tisch legen musste. Insofern habe ich mir die originale Fernbedienung auch gespart und nutze eine Marantz FB.


    Gruß,

    Donald

    Hallo

    Ich hole den Thread mal wieder hoch. Ich höre schon über ein Jahr zufrieden mit meinem EAR Clone (Douk Audio Bausatz) mit den üblichen Veränderungen ala Torsten Loesch. Jetzt habe ich es aber erst geschafft das Gehäuse fertig zu bauen. Es sollte eigentlich ein bisschen Retro Stil sein - na ja, ihr könnt ja selber urteilen. Mir gefällt er auch im Aussehen ganz gut.

    20201116_165523_resized.jpg

    Einen schönen Abend und bleibt gesund,

    Donald

    Was ist denn mit den schönen alten ADC Systemen? Das sind doch m.e. auch alles MI Systeme, oder? Meine ich zumindest bei "Lucky" auf der Seite gelesen zu haben.

    Stimmt, ADC baut auch größtenteils MI Systeme.

    Ich nutze zufrieden ADC XLM, ADC QLM und Soundsmith Carmen aus der MI Fraktion, bin aber auch der Meinung das man die Qualität nicht an der Technologie festmachen kann. Ich höre eben auch sehr gerne MC oder MM Systeme. Preislich könnte ich ja z.B. das Soundsmith mit meinem SPU vergleichen. Und ich will beide nicht mehr missen.

    Ich muss mich kurz nochmal zu den RFT MS Systemen äußern. Ich bin eigentlich kein böswilliger Mensch, aber diese Dinger sind wirklich Gurken. Der einzige Vorteil ist, das die Gehäuse verschraubt sind und man sich das ganze mal von innen betrachten kann ohne rüde Gewalt anwenden zu müssen.


    Schöne Grüße und bleibt gesund,

    Donald

    JOHN LENNON - IMAGINE


    zum 80er.

    Genau die habe ich mir heute auch gegönnt. Allerdings habe ich heute das Original mit den Raw studio mixes (Record store 2018 Ausgabe) verglichen und finde die Raw studio mixe deutlich besser. Irgendwie wirken die Aufnahmen auf mich authentischer. Und das nicht nur weil die Streicher weggelassen wurden. Vergleicht mal "How do you sleep?"


    Einen schönen Abend,

    Donald

    Hallo,

    ich war ja nun ziemlich lange nicht mehr dabei, aber heute klappt es mal wieder. Ich hole übrigens seit 20:00 Uhr den gestrigen Abend nach (Roger Waters - The Pros and Cons...).

    The Wall kommt heute von Vinyl, seit ca 1982 im Besitz und recht abgenudelt.

    Die aktuelle Remastered ist von JPC im Zulauf. The Final Cut kommt anschliessend

    vom NAS, auf meiner Vinylversion fehlt When the Tigers broke free.

    Ich höre nachher die The Wall auch von Vinyl. Meine erste The Wall habe ich 3 Tage nach Erscheinen bekommen und die ist inzwischen auch so runtergenudelt das ich mir dann auch mal die Remastering Ausgabe gegönnt habe.

    Euch allen einen schönen Abend,

    Donald

    Na das hat jetzt bestimmt weitergeholfen.


    Ich frage mich aber auch wenn es denn Richtung DL 103 gehen soll, warum es bei dem Budget nicht das Original werden soll? Wie schon weiter oben zu lesen wäre da ja auch noch ein SUT im Budget möglich.

    Wenn es aber partout ein MM, bzw MI werden soll wäre mein Tip ein ADC QLM 30mkIII.


    Grüße,

    Donald

    Also ich versuch es auch mal.

    Vermutlich wird meine Liste morgen anders aussehen.

    1. Pink Floyd - Meddle

    2. Holly Cole - Night

    3. Fantastic Negrito - Please don't be dead

    4. Quincy Jones - Plays hip Hits

    5. Ben Webster - Gentle Ben

    6. Arthur Brown - The crazy World of Arthur Brown

    7. Carla Bruni - Frech Touch

    8. Stacey Kent - The Boys next door

    9. The Doors - Live at the Isle of Wight Festival 1970

    10. Liszt - Klavierkonzerte Nr. 1 & 2 (Svjatislav Richter, LSO, Kyrill Kondraschin)


    Wenn ich mir das jetzt nochmal so durchlese - krude Mischung, aber egal.


    Gruß,

    Donald

    Ja, Musikelektronik Geithain. Tolle Technik. Ich konnte die erwähnten RL900 aus dem Hörfunkstudio der Nalepastrasse mal bei einem Tag des offenen Denkmals bewundern. Das war 2007. Gott so lange ist das schon her. Wirklich sagenhaft. Übrigens haben die klanglich so gar nichts mit der kurz erwähnten BR25 gemeinsam. Das war halt Konsumgüter Produktion. Jetzt nicht absolut schlecht aber für mein Empfinden total überschätzt. Ich habe damals auch ein paar Fotos geschossen.

    P1010051.JPG


    Donald

    Ich war in Stralsund auch mal in einem Plattenladen und habe eine gebrauchte Platte von Brian Auger gekauft. Die war gar nicht teuer und man hat mir noch gratis eine Plattenwäsche angeboten. Es lagen dort auch Werbeflyer von Musikabenden die der Laden veranstaltet rum. Könnte am alte Markt gewesen sein. Ich fand den Laden auf jeden Fall empfehlenswert.

    Noch einen schöne Urlaub

    Donald