Posts by rhoeni

    so, bin gerade wieder auf meinem "Empfangs- und Sendberg" :)


    Band 20: @Jürgen: Upps, die ersten beiden Nummern von Stefen Grossman haben mir das Ohrenschmalz aus den Ohren geschrammelt.

    Zum Glück kam danach Ella, das war dann wieder Balsam für meine Ohren.

    Axel Zwingenberger ist mein Lieblingsboogiewoogie Pianoplayer. In Verbindung mit Sippie Wallaces kannte ich ihn noch nicht. Sehr schöön.

    Sparks war dagegen nicht mein Fall.


    Willi : das sind tolle Aufnahmen.

    Richtig, richtig gut fand ich Freddy Aguilera. Ist Tagalok ein indonesischer Dialekt?


    @Robert: wie du schon vermutest hast, nicht jedermanns Geschmack, auch meiner nicht :) aber wie schon erwähnt, das ist das Schöne am Kettenband, alle möglichen Beiträge und Stile, manches gefällt, manches nicht. Gerade deshalb liebe ich aber unsere Kettenbänder.


    :sorry: beim nächsten Bergspaziergang mehr.

    Gruß

    Harald

    Das Band ist unterwegs zu Rainer.

    Ich stelle nach und nach meine Anmerkungen zu den Bändern ein.

    Schreiben auf dem Smartphone ist mühsam und zum Senden muss ich hier im Funkloch 2km auf den Berg steigen, deshalb nach und nach.

    Band 22: André: die Zusammenstellung von Pink Floyd "unplugged" vom Captn ist toll, hat mir richtig gut gefallen.

    Band 21: Gerhard : auch hier sehr schöne Aufnahmen, bunt gemixt. Einiges davon war wirklich Überraschend z.B. Mary Roos. Das ist das Schöne am Kettenbandprojekt, es ist immer voller Überraschungen.

    dann Muldi : man merkt, dass es eine 4Spur Maschine ist, aber die Musik macht das wieder wett, auch eine sehr schöne Auswahl an Titeln.

    Morgen mehr, wenn ich wieder auf dem Berg bin :)

    Liebe Kettenbandler,


    das Band ist zwar jetzt schon eine Weile in München, aber ich erst jetzt wieder.

    Bis zum nächsten Wochenende sollte ich durch sein und meinen Beitrag angefügt haben.

    Am nächsten Montag geht es dann wieder auf die Reise.

    Sorry nochmal für die Verzögerung.


    Rainer (Cyrano), ich benötige dann noch deine Anschrift.



    Viele Grüße

    Harald

    Hallo,


    ich befasse mich gerade mit meinem neuen Spielzeug, dem RME ADI2 Pro fs R.

    Dabei ist mir bei der Schallplattenwiedergabe über den RME folgendes aufgefallen:

    Wiedergabe einer Schallplatte über den RME mit dem TD124 ist immer bei 25 Hz der Frequenzanzeige ein Ausschlag zu sehen.

    Bei der Wiedergabe mit dem EMT948 als Quelle ist ist nur ab und an kurz was zu sehen.

    Eine Tonarmresonanz schließe ich eigentlich aus, da diese beim 124er bei etwa 9Hz liegt.

    Kann es sein das hier ein Rumpeln des 124er Motors angezeigt wird?

    Es könnte auch sein, das auf den Karten des 948er ein Rumpelfilter eingebaut ist.

    Ich habe leider keinen Analysator auf dem ich das überprüfen könnte.

    Hat jemand eine andere Erklärung als Rumpeln des 124er Motor´s?

    Gruß

    Harald

    124

    948

    Ich habe von einem befreundeten Studiobesitzer in Amerika einige Masterbandkopien auf ATR Band bekommen. Die sind alle einwandfrei, sind ja aber auch noch nicht alt.


    Gruß

    Harald

    Danke Jürgen für die Ausnahme :)

    Aufnehmen kann ich in Halbspur halt nur CCIR

    Da müsst ihr halt ein wenig an den Höhen und Bässen drehen.

    Aber bei dem modernen Plunder kann man das ja nicht mehr:rolleyes:


    Gruß

    Harald


    PS: Freue mich übrigens einige von euch Maschinisten in Hamburg am Wochenende zu treffen.

    Die brauchen ein zusätzliches Magnetfeld um zu funktionieren. Alles weitere kann Tante Google erklären, da gibt es eine Menge Lesestoff.

    na ja, halt fragen ob er das schon mal gemacht hat. Wenn ja, dann den Kauf lieber lassen.

    Ist bei diesen Dünnfilm-Köpfen nicht ratsam.

    Tom, versuche es mal mit einer Technics RS-AZ7. Ich habe mir schon das dritte aus der Bucht geholt, und die funktionieren alle ohne Probleme.

    Aber Achtung: keine Köpfe entmagnetisieren, da sollte man den Verkäufer vorher fragen.


    Gruß

    Harald

    Über die Hauptanlage höre ich entweder mit meinen Ballempfängern oder mit dem Revox B260. Im anderen Zimmer werkelt noch ein Grundig T904 und bei meiner Mutter tut es ein Marantz 2270 Receiver (übrigens seit 40 Jahren fast täglich über den ganzen Tag ohne Probleme:thumbup:).

    Falls UKW getötet wird, habe ich hier noch einen noch einen FM-Sender in petto :saint:

    Gruß

    Harald

    mein alter McIntosh C33 Vorverstärker hat neben seinen 5 Klangreglern auch noch eine geniale Loudnesregelung. Die kann man mit einem Drehregler unabhängig in der Stärke einstellen. Benutze ich oft nach Mitternacht beim Leisehören.


    Gruß

    Harald