Posts by rhoeni

    Ich hatte das Vergnügen mit dem neuen Thorens 1600 zwei Tage lang meine Schallplatten hören zu dürfen. Ich finde, in dieser Preisregion ist das ein Gerät das mich optisch, haptisch und auch klanglich überzeugt hat. Man muss sich beim ersten mal an das schwingende Subchassie gewöhnen, aber das hat man nach ein paar Platten drauf. Ich hatte schon einige Kanditaten zu einem wesentlich höheren Preis, die mir bei weitem, vor allem in der Summe der Eigenschaften, nicht so gefallen haben. Wenn ich nicht schon so viele Dreher hätte wäre das durchaus ein Wunschkanditat von mir.

    Gruß Harald

    Da sieht man wieder mal die Vielfalt unseres Hobbies und die unterschiedliche Wahrnehmung und das letztlich alles Geschmackssache ist.

    Bei mir war es anders rum.

    Ein Giradi Grande mit SME V und Krell Miyabi steht bei mir als Deco.

    Das Arbeitstier ist ein EMT 948 und für den Genuß höre ich mit dem 124er

    Gruß

    Harald

    Harbeth+Co sowie die englische Lautsprecher Tradition werden ja nun wirklich in nahezu jeder Publikation über die Boxen erwähnt.

    Dient schlicht und ergreifend dazu den Lautsprecher historisch aufzuwerten und dem Besitzer ein gutes Gefühl zu vermitteln. Geschickt gemacht, weil wirkliche Bezüge außer der Optik gibt es eigentlich nicht.

    Na ja, IAD erwähnt nirgends Harbeth oder andere BBC Lautsprecher, das wird hier und bei einigen Schreiberlingen so erwähnt. Wharfedale hat seine eigene Tradition.Das mit der Tradition ist daher ja auch richtig, deswegen auch das 85th :)

    Wo ist da denn Etikettenschwindel ?

    Ob Harbeth oder andere BBC like Lautsprecher nun besser klingen oder nicht, muss jeder für sich rausfinden, da halte ich mich raus.

    Aber eines ist sicher, für 1000 Ocken wird man so schnell nichts vergleichbares finden.

    Darum ging es doch oder?


    Friedliche Grüße

    Harald

    das ist kein BBC Design, sondern in den 60er/70er Jahren sahen die meisten Lautsprecher so aus :)


    Ansonsten gilt für mich nach 8 Monaten Linton immer noch was ich in Post #62 gesagt habe.

    Mit den Linton höre ich Musik und keine Schallereignisse. Und sie haben sich als absolut Langzeittauglich erwiesen.:love:


    Gruß

    Harald

    Offenwickel bei stehender Maschine? Das würde ich nicht machen. Auch wenn eine Studer oder Telefunken die Bänder schön glatt und fest wickelt, aber das Risiko wäre mir zu groß.

    Hast du schon mal 1000m Band mit der Hand aufgewickelt ;);(


    Gruß

    Harald

    Danke Martin,


    das Datenblatt hatte ich schon gefunden, aber nirgendwo die effektive Masse.

    Das mit dem LH6000 Headshell probiere ich einfach mal, sieht halt gut aus am Cadenza.

    Ansonsten habe ich noch ein 18Gramm Headshell von AT.


    Gruß

    Harald

    weiß eigentlich jemand die effektive Masse vom alten Ortofon RMG 309 ? Ich kann diese nirgendwo im Netz finden.

    Grund: ich bekomme ein Cadenza Bronze und möchte das ins Ortofon Headshell LH6000 einbauen und an dem RMG 309 betreiben.


    Gruß

    Harald

    Hallo Fassi,


    hmm, was soll ich sagen, ich bin nicht so der große Klangbeschreibungsschwurbler.

    In meinen Ohren ist es ein sehr ausgeglichenes, angenehm zu hörendes System.

    Es macht unauffällig Musik und ist daher Langzeittauglich beim Hören.

    Das G hat eine elliptische Nadel und ich fahre es mit 1,5 Gramm Auflagekraft.

    Durch den Anschluß an einem MM- Normeingang auch universell verwendbar.

    Gruß

    Harald