Beiträge von joba

    Bis vor einiger Zeit 80% LP, 15% CD und 5% Stream. Die CDs habe ich in der Zwischenzeit alle geript und auf FP liegen. Seitdem ich aber einen Tidal Account habe mache ich mir gar nicht mehr die Mühe die gerippten CDs aufzurufen. FLAC ist FLAC. Wo soll der Unterschied zu Tidal sein. Irgendwann hat sich dann noch ein Wadia DAC bei mir eingefunden und ich habe mich 2023 über soviel teure aber schlecht gepresste Vinyls geärgert, dass ich zur Zeit den Kauf von neuen Vinyls ganz eingestellt habe. Da ich gerne auch neues Zeug höre, ist also in letzter Zeit der Digitalzweig meiner Anlage immer wichtiger geworden und mit dem Wadia DAC klingts auch gut.

    Daher jetzt nur noch 30% LP und 70% Stream.

    Ich habe auch vor vielen Jahren den SRM212 gegen einen SRM 1T getauscht. Bin sehr zufrieden damit. Den 006ts kenne ich nicht, meine aber mal gelesen zu haben, dass die technischen Unterschiede eher gering sind. Wenn die preislich gleich sind nimm doch den der jünger ist oder besser passt .... . Kannst mit beiden wohl nix falsch machen

    viele kleinere Indie Labels bieten aber immer noch im Bereich 15-25€ an. Zum Beisöiel habe ich gerade 4 LPs bei "This Charming Man Records" geordert. alle zwischen 15-19€. AKtuelle Mucke Post Rock und Kraut. Pressqualität insgesamt zufriedenstellend bis gut bzw in der gleichen Kategorie wie hochpreisiges von Blue Note oder MoV. Und das ärgert mich dann doch wenn ich viel Geld für z.b. ReIssues bei MoV oder Blue Note ausgebe, die Qualität aber mit dem Preis nicht mithält. Aus diesem Grund mache ich um diese teuren Labels seit längerem schon ein großen Bogen

    hi

    war eine meiner erste platten. ich habe auch den ersten nachfolger, den zweiten habe ich damals stehen gelassen und mich später darüber geärgert. ich werde mal be discogs schauen.

    vg

    joba

    Ich verwende die Knosti Flüssigkeit in meinem Punktabsauger (SB1+ Pro). Als Konzentrat recht billig und ich merke keinen Unterschied zu meiner selbst gemischten Waschlösung (20% Isoprop, 80% Wasser + Mirasol 1:400). Von LADS rate ich persönlich ab oder man muss wirklich daruf achten jedesmal die Maschine am Ende gründlich zu spülen. Die Rückstände fangen sonst an zu gammeln. Bei meiner SB1 waren zuletzt die Schläuche schwarz und die Förderpumpe für die Waschflüssigkeit fest. Sven Berkner hat die Maschine aber wieder flott gemacht :-).

    wurde schon die SB1 pro erwähnt. Die läuft bei mir zur vollsten Zufriedenheit und guten Service gibt's auch. Meine war letztens nach vielen Jahren zum Service und ist wie neu.

    Das Audio Silente Reibrad hat auch mein Original 401 Reibrad verdrängt. Die Performance ist einfach besser. Allerdings bin ich immer noch auf der Suche nach jemandem, der mal eine Motorwartung an meinen 401 machen würde :-(. Gibt´s da Tipps?

    Joba

    @Tony: Weisst Du was die Unterschiede zwischen den 150 und den 5xx/7xx Generatore sind? Laut Thakker ist die 150Sa kompatibel zum VM5XX und ich hatte mir gerade überlegt, ein VM540ML und dazu noch einen 150Sa Nadeleinschub zu kaufen. Wäre gar nicht soviel teurer gegenüber einem AT150Sa System und ich könnte schön vergleichen bzw hätte immer noch eine Ersatznadel in der Schublade.

    Also ATVM95 scheint nicht soviele Freunde zu finden. Dann schmeiß ich das mal aus meiner Liste blieben 740ML/540ML oder 750SH. Für das Shibata also 100€ bzw 150€ Aufpreis. Aber da ich ja schon das AT33PTG mit ML Schliff habe wäre das SHibata vielleicht dann ein Schritt in eine andere Richtiung und das ML nur ein Schritt zu Seite :/ . Was ist mit AT 150Sa. Wie ist das hier einzuordnen? Identisch zum 750SH? Sieht jedenfalls recht ähnlich aus.


    Ach ich verwende übigens die LiTe. Da sollte es ja eine Einstellung, die sich für die AT Tonabnehmer eignet?

    Hallo liebe Freunde des Vinyls

    die Frage steht ja eigentlich schon im Titel. Mir geht es darum welchen TA ich mal ausprobieren soll. Kurz zum Hintergrund. Ich höre mit einem Garrard401, 12 Zoll Analogschmiedearm und AT33PTG/II. Meine Tonabnehmer im MC Bereich, mit denen ich sonst gerne herumexperimentiert habe, verkaufe ich gerade Stück für Stück weil ich mit der Kombi so zufrieden bin. Die MM Tonabnehmer sind schon gegangen. Als Ersatz möchte ich mir einen neuen, nicht zu teuren MM zulegen. Mit AT bin ich sehr zufrieden und möchte daher gerne bei dem Hersteller bleiben. Ursprünglich hatte ich mal an das VM760 SLC gedacht aber der doppelte Preis für den Schritt vom ML (hat übrigens auch mein geliebtes AT33PTG) zum SLC Schliff, dessen Vorteil ich nicht wirklich einschätzenn kann und man findet auch nix richtiges dazu, ausser dass er teuerer ist und daher hochwertiger sein soll :/ , ist mir dann doch zu viel.

    Das ATVM95ML hat jetzt den gleichen Schliff und den für mich extrem großen Vorteil der Gewinde im Body. Ich hasse nämlich das fummeln mit Schrauchen und Muttern. Und dann kommt natürlich noch das ATVM95SH mit Shibata Schliff, der vielleicht noch besser als der ML Schliff ist?
    Hat jemand vielleicht Erfahrung mit VM740 vs VM95 und/oder ML vs SH. Was soll ich ausprobieren?

    VG

    Joba

    saher, Fenimore etc:

    Ich besitze den AS 12´ seit 10/22. Vorher habe ich viele Jahre sehr zufrieden einen Jelco 10´ 750EB mit Mario Grözinger Verkabelung und der "Easy fly" Höhenverstellung verwendet. Alles auf einem Garrard 401 und mit diversen MC Tonabnehmern (AT, Ortofon, Yamaha).

    Ich habe es schon an anderer Stelle hier im Faden geschrieben, dass der AS Tonarm ein sehr deutlicher Schritt in eine für mich angestrebte Richtung war. Mehr Übersicht im Musikgeschen besonders auch bei komplexer Orchestermusik und ein straffer Bassbereich. Ob das "richtiger" ist weiss ich nicht. Ich war ja nicht dabei als die Aufnahmen gemacht wurden bzw der Toni alles abgemischt hat.


    Zur Einordnung meiner Bewertung vielleicht noch folgendes. Ihr werdet hier im Forum nicht viele Beiträge (wahrscheinlich gar keine) von mir finden, in denen ich mich über die tollen Eigenschaften eines Verstärkers, Kabel, Plattenspielers, DACs usw den ich gerade erstanden habe, ausgelassen habe. Der Grund ist, dass ich in den meisten Fällen keine wirklich starken Unterschiede höre. Hier ein bischen was oder dort ein wenig Veränderung, aber meistens war ich mir nach ein paar Tagen schon nicht mehr sicher ob es wirklich besser klingt. Ich gehöre wohl eher zu der Fraktion Holzohren für die die meisten CD Player gleich klingen, denen als Kabel auch eine gute Kupferlitze reicht und Boxenständer dafür da sind, die Lautsprecher auf die richtige Höhe zu bringen. Um so mehr war ich erstaunt, wieviel der AS Tonarm an positiver Veränderung in mein System gebracht hat. Und dies nicht nur in den ersten Tagen sondern stabil seit 6 Monaten. Meine überzähligen Tonabnehmer werde ich wohl demnächst alle verkaufen können, denn seit Oktober habe ich nicht mehr gewechselt 8o . Ich will nicht ausschließen, dass es besseres Tonarme gibt. Wie sollte ich auch. Aber ich glaube nicht zu einem Kurs, den ich bereit wäre zu zahlen. So gesehen bin ich Thomas sehr dankbar so ein tolles Produkt auf den Markt gebracht zu haben, zu einem Preis, der vielen ermöglicht zumindestens die Liga der JELCOs etc hinter sich zu lassen.


    Und das jetzt schon seit 6 Monaten konstant in diesem Faden fast nur gutes über den Tonarm berichtet wird (jedenfalls von denen, die einen haben), ist ja schon ein Alleinstellungsmerkmal für sich.

    VG
    Joba

    Ich habe vorher mit einem 750er, 10,5 Zoll mit MG Verkabelung gehört. Im Vergleich zum Jelco 750 gefällt mir der 12 Zoller Schmiedearm aber besser. Jedenfalls mit dem AT 33PTG. Ich habe zwar von Thomas eine Basis gebastelt bekommen, die auch einen Wechsel wieder zurück zum Jelco zulassen würde, aber mir gefällt die Kombo 33PTG/Schmiedearm so gut, dass ich da zur Zeit gar keine Veranlassung sehe. Ich muss sogar gestehen, dass seit Oktober (also schon fast 6 Monate :wacko: ) der Spieltrieb sehr nachgelassen hat und ich nur noch Platten höre. Am Anfang noch ein bisschen mit anderen Tonabnehmern rumgespielt (ich habe sogar 3 Headshells), aber das ist auch vorbei. Das einzige was mich noch reizen würde, wäre ein AT OC9XSL. Aber vorher müssen die anderen TA gehen.