Posts by krugdoktor

    Ich hatte vor vielen Jahren einen TD 4001 der mit SME IIIs und Ortofon SME 30H sehr ordentlich geklungen hat.

    Das Lager ist einfach zu warten, man braucht nur die Lagerachse herausziehen. Allerdings sollte am Grund des Lagers eine Teflonscheibe liegen. wenn die fehlt kann man sie durch eine aus einer PVC Teigkarte mit einem Locher herausgestanzte Scheibe ersetzen (klingt wild, funktioniert aber!).

    Ich habe, da die Achse im Lager einiges Spiel hatte ein ziemlich dickflüssiges Silikonöl eingefüllt, das Problem ist eine Schraube außen am Lager, an der das Erdungskabel angeklemmt war. Diese Schraube war nur schwer dicht zu bekommen.

    Zusätzlich war mein TD 4001 um einiges zu langsam, auch der Wechsel des Pulleys war nicht zielführend, daher habe ich ihn verkauft. Wahrscheinlich hätte ich mich doch noch mit dem Motor beschäftigen sollen.

    Hoffe, das hilft ein bißchen, insgesamt ist der 4001 ein hübscher, gut klingender Player.

    Ach ja, die Haubenscharniere lassen im Laufe der Jahre nach, ich habe die Haube beim Spielen einfach abgenommen.

    Lieber Dirk

    Ja genau, der Vorverstärker entscheidet über das klangliche Erlebnis!

    Allerdings hat sich bei mir herausgestellt, daß kein Vor“verstärker“ noch besser ist und ich habe vor einiger Zeit meine Nagra PL-P verkauft, und mir eine Townshend Allegri+ Vorstufe zugelegt. Was da alles noch in der Musik drinnsteckte und durch den (eigentlich unnötigen) Verstärker vernichtet wurde war unglaublich! Wenn die Ausgangsimpedanz der Quellen und die Eingangsimpedanz der Endstufe passt ist ein passiver autoformer preamp m.E. allen aktiven Lösungen weit überlegen (und auch viel preiswerter).

    Mein T1 brummt (gaanz leise!) am Whest Titan Pro wenn das Massekabel des Übertragers und das Massekabel des Phonokabels mit der Masseklemme des Titan verbunden sind. Stärker wird der Brumm wenn nur das Massekabel des Übertragers oder das Massekabel des Phonokabels mit dem Titan verbunden sind. Noch stärker wenn die beiden Massekabel miteinander verbunden sind. Der Brumm verschwindet, wenn beide Massekabel nicht verbunden sind. Sehr seltsam!

    Trotzdem ist der T1 ein derartig fantastischer Übertrager, daß der minimale Brumm tolerabel ist.

    Also ich finde den Lehmann Silver Cube überhaupt nicht nüchtern! Er spielt halt das, was vorne reingeht (garbage in- garbage out) ohne das Signal „aufzuhübschen“. Wer sowas braucht muß halt woanders glücklich werden.

    Kann ich vollinhaltlich bestätigen! Mein Silver Cube war nach dem Update nicht wiederzuerkennen. Viel feinere Auflösung, „musikalischer“, mehr Dynamik usw. Das Update zahlt sich aus!


    Grüße nach Köln


    Michael

    An dieser Stelle muß ich eine Lanze für die Whest brechen! Ich habe sie als Vorführgerät/Ausstellungsstück deutlich billiger als zum horrenden Neupreis erwerben können.

    Bei mir angekommen, angeschlossen und eingeschaltet klang sie zunächst scheußlich, genauso kalt, technisch und emotionsarm wie immer wieder beschrieben.

    Nach ein paar Tagen dachte ich daran sie zurückzuschicken :(.

    Aber „dranbleiben“ ist die Devise und nach einer Woche war einiges schon richtig gut!

    Ein großer Sprung war auch die Installation einer Orange Fuse von Synergistic Research :sorry:

    Jetzt nach einem Monat spielt die Whest dermaßen gut, daß ich sie nicht mehr missen möchte. Selbst mein „kleinstes“ SPU (GM MkII) klingt wie ein „großes“.

    eine rauschende Whest kann ich mir nicht wirklich vorstellen (habe vor ein paar Tagen eine Titan Pro bekommen 😍). Eine fehlerhafte Masseverbindung müßte sich in Brumm äußern. Das einzige für mich vorstellbare Szenario ist eine krasse Fehlanpassung der Verstärkungsfaktoren (Phonostufe verstärkt zu viel oder zu wenig) oder eine falsche Impedanzanpassung (Übertrager–>Phonoeingang).

    Ein Glanz MH 94s http://glanz.tech/e/collection/mh94s104s124s/ ist zwar sauteuer, aber wenn Du wirklich wissen willst was Deine SPUs können ist er unverzichtbar! Wahrscheinlich sind die 10 und 12 Zoll Varianten (gleicher Preis) noch besser, müssen aber auf das Laufwerk passen. Es gibt auch eine günstigere Variante http://glanz.tech/e/collection/mh-9b-10b/ oder http://glanz.tech/e/collection/mh-9bt-10bt/

    Die 9b und 9bt Varianten kenne ich nicht aber der 94s spielt seit 1½ Jahren bei mir.

    Es besteht ein gewaltiger Unterschied, ob die Spitze des Abtastdiamanten, deren Form eher dem Zufall überlassen ist, auf einer planen Fläche, die meistens noch zusätzlich nach innen Richtung der ersten Rillen geneigt ist, aufliegt oder die Flanken des Diamanten, deren Form genau definiert ist, an den Rillenflanken aufliegt.

    Nur für den letzteren Fall ist das Antiskating zu optimierien!

    Wenn die Nadel nach innen rutscht müßtest Du den Lift langsam händisch absenken, bis die Nadel eine Einlaufrille „gefunden“ hat und dann ganz auslassen.

    Die unterschiedlichen „Gleiteigenschaften“ der Diamantenspitze auf horizontalem, planen Vinyl, und der Diamantenflanken in der Rille sind der Grund dafür, daß die Antiskatingeinstellung auf laufender ungeschnittener Platte nicht funktionieren kann, außer die Reibung der Spitze und der Flanken stimmt zufällig überein (sehr unwahrscheinlich!).

    Im Prinzip ist Antiskating immer eine Krücke, da sich die Reibung, abhängig von der Rillenmodulation, dem Spurfehlwinkel und dem Radius der abgetasteten Rille ständig ändert. Nicht umsonst wird der Rigid Float Arm so hoch gelobt.

    Trotzdem ist mbM Antiskating wichtig, da (wieder mbM) eine nicht ideale Kompensation besser ist als gar keine!

    Hoffentlich war dieser lange Exkurs nicht zu langweilig, aber ich bin dzt. auf Urlaub (Gardasee) und habe Zeiiiit)😄

    Habe schon eine Antwort bekommen:


    Hi Michael


    The SPU Wood A has a bonded spherical stylus, which does at first appear to be a little odd since the SPU Classic GM has a nude spherical stylus which some might think is superior. But, the sound and musical performance of the SPU Wood A is enough to tell me that there is no need to be concerned over such details - the SPU Wood A is the most heavenly sounding thing and in quite another league compared to the Classic GM. Ortofon clearly know their stuff, but it is odd that they don't say in the Wood A specs that the tip is bonded - maybe they are aware that audiophiles are likely to obsess over such things, rather than just enjoy the Wood A for what it is!


    Enjoy your free day, and the A95!


    Hugo


    ammonite-audio.co.uk



    97 Knowsley Road

    Norwich

    NR3 4PT

    United Kingdom


    Tel: 01603 619098

    Mob: 07970 807526

    sales@ammonite-audio.co.uk