Posts by Synton

    ich habe meinen MG-1 waagrecht eingestellt, dh der Arm schwebt und zeigt keinerlei Tendezen nach innen oder außen "abzuschmieren".
    Selten noch hatte ich einen einfacher zu justierenden Tonarm.


    Anton

    Danke für die Info. Ich hätte ebenfalls Interesse an solchen Headshells. Kann man sich da gegebenenfalls "anhängen". Der Preis würde mich allerdings vorab auch noch interessieren.


    Anton

    Guten Morgen,


    mein Name ist Anton und ich lese hier schon geraume Zeit mit. Hier im Forum auf den MG-1 aufmerksam geworden habe ich mir vor einem halben Jahr diesen Tonarm zugelegt, und es noch keine Sekunde bereut. Mein aktuelles Laufwerk kann man auf der MG-1 USA HP (Antons Scheu) anschauen. Ich bin nicht verwandt, noch sonst in irgendeiner Weise mit ADA LIN verbandelt, sondern habe aus Begeisterung für den Arm mein Foto zur Verfügung gestellt.


    Ich habe, und das kann ich nur empfehlen, noch zwei weitere Ersatzarme, und die auf der HP angebotene Luftpumpe mitbestellt.
    Einmal eingestellt, kann der Tonarm durch abschrauben der schwarzen Kunststoffkappe am Ende des Rohres und abstecken der Verkabelung, dauert eine halbe Minute, getauscht werden.
    Im Moment betreibe ich ein Yamamoto YC-02, ein Dynavector Karat mit zusätzl.Gewicht am Headshell, sowie ein Linn Klyde ebenfalls mit zusätzlichem Gewicht am Headshell.
    Laut ADA LIN, ich habe im Vorfeld meiner Bestellung etliche E-Mails mit Fragen geschickt und auch beantwortet bekommen (ein sehr geduldiger und angenehmer Zeitgenosse), gibt es Kunden die DL103R, VDH, Koetsu, Grado Reference, Clear Audio, und Dynavector (sein persönlicher Favorit), an seinen Arm schrauben.
    Den ebenfalls angebotenen Ultra P Arm habe kenne ich nicht, macht aber lt. Hersteller "...tighter bass and faster instant reaction...."
    Mein favorisiertes System ist das Yamamoto, sehr gute Auflösung, große Bühne, fast ein wenig analytisch,
    das Dynavector macht mehr Mitten, ebenfalls eine schöne Bühne, die Auflösung ist aber viel geringer.
    Das Linn spielt gegen meine anderen Systeme sehr substanzlos, und wir demnächst gegen ein DL103 mit Holzkorpus getauscht.
    Mit einem Standard 103er (pus Gewicht am Headshell) war ich ebenfalls nicht unzufrieden, aber ich denke mit dem Holzkorpus wird noch einiges mehr gehen.
    Fast hätte ich vergessen, ich höre mit offenen Schallwänden bestückt mit 15" Hawthorne Audio Koaxials plus 15" Baßunterstützung, JH-Audio 300b Röhre, und JH-Audio Phonopre.
    Zur Liste der Tangentialarme kann man noch den Opus 3 continou, ebenfalls in dieser Preisregion hinzufügen.


    Ich betreibe desweiteren noch den AURAG1 sowie den AURAG7 Tangentialspieler.


    Meine jetzige Frage betrifft die von Otto angesprochenen Aluheadshells für den MG-1. Wo zu beziehen?


    Grüße Anton