Posts by High5

    Warum müssen die Flächenstrahler immer im Raum herumstehen? Gibt es keine applications als Wandeinbauten? Mit Gratisberieselung im dahinter liegenden Zimmer... Als ein Problem sehe ich nur Druckunterschiede zwischen den Zimmern. Wenns zieht im Hause könnten die dünnen Segel reissen. Aber sonisch? Nähmmich Wunder.

    Thomas

    Ah?! tatsächlich. Weh tuts aber jetzt! :cursing::cursing::cursing:Habe mir beim beim Aufschneiden der Celophanhülle den Zeigefingernagel angelöst...Früher waren die Hüllen nicht messerklingendünn.

    Thomas

    War schon lange nicht mehr aufm Saturn. Das LP Regal ist da auf 30 Meter angewachsen. Die Studio Konzert Reihe von Neuklang fiel mir auf. Diese Produktion zeigt, was auf Vinyl an Qualität möglich ist (wäre, gewesen wäre) Erstaunlich. Auf dem absolut lautlosen Lenco L150 abgespielt: Super. Den Pierre Favre noch einmal swingen zu hören, war meine Hoffnung (auf einem Track tut er das auch). A propos Dreck. Das Ende des dritten Drecks auf der B Seite kratzerlt, als hätte der LP Verpacker zuvor ein Honigbrot gegessen. (Frisch aus der Celophan Folie gepellt)

    Thomas

    [Blocked Image: https://up.picr.de/35493668fk.jpg]">


    zur "Belohnung" ein Vergleich.

    1. SME 3009 revidiert, direktverdrahtet, black pearl pickup, aikido Röhren VV

    2. Lenco, altes DIN Kabel, Adapter, Kopriwa Transistor VV


    Ich kann während des Abspielens hin und her switchen und stelle keine Wahnsinnsunterschiede fest. Beide Systeme gefallen mir sehr. Dank des Doppel Lenco L150 Laufwerks?

    Thomas

    "Blockierte Grafik", so ein Blödsinn. Bin halt ein Ur-Analogy, Hah,hah. Computer sind dem mir sein Feind (und überlebenswichtig, mittlerweilen.) Sorry, dass ihr warten musstet. Sagte schon meine unseelige Mutter: Du mit deinen Sprüchen.

    Thomashttps://up.picr.de/35493625mi.jpg[Blocked Image: https://up.picr.de/35493625mi.jpg]

    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/55756/

    Schon ein bescheidener Tonabnehmer tut`s. (shure M75 MB) Zumindest wenn die Parameter der gesamten Abtastung zusammenpassen. Thorens Td124 Laufwerk. Sekundär-Tonarm 6g (Vertikal, Textilgelenk)). Haupt-Tonarm 307 cm (Horizontalgelenk, an der 60cm dicken Saalwand montiertes, sehr schweres Gusseisen-Kugellager), Gegengewicht 3,5 Kg. Ungläubig ein Ohr voll nehmen will jeder.:)

    Thomas

    Tut mir leid, das war zu obvious. Aber bemerkenswert sind diese Nüsse (?) allemal. Die gab es vor ca 8 Jahren im Kaufland. Ich kann sie heute noch essen. Schön geschrumpftes Fleisch, schlecht im Geschmack wie damals, mit glasharten Kernen. The bowl is, by the way, eine LP deformée.

    (darum "passt" es ja irgendwie ins AAAA Forum)

    Thomas

    [Blocked Image: https://up.picr.de/35427033cl.jpg]IMG_20190403_110927.jpg

    ganz schön viele Bauteile in der FW für sone "Retrobox" finde ich. Aber natürlich kann man einzelne klangrelevante Komponenten gegen teurere (bessere?) austauschen, wenn sie die gleichen Werte haben. Futro-Transducer von teef audiosystems switzerland haben aber höchstens zwei passive Bauteile, gebügelt wird mit dsp.

    fyt19

    Hallo,

    suche Empfehlungen für hoch- bzw. höchstwertige passive Nahfeldmonitore. Hörabstand zwischen 1,00 und 1,10m. Würde mich freuen hier eine Empfehlung zu erhalten.


    Gruß

    Bernd

    Fragen wir doch Bernd: suchst du für dein Aufnahmestudio Abhörmonitore nach DIN ... oder kleine Boxen fürs Nahfeld?

    Thomas

    Dann frag z.B. mal bei der ARD nach was ein Nahfeldmonitor für Spezifikationen einhalten muss.

    Du redest da aber von einem Abhörmonitor, in einem professionellen Umfeld. Da gibt es die weltweit anerkannten Marken. Nahfeldmonitor kann aber auch in der heimischen Stube stehen. Da brauchst du keine Spezifikationen. Handkehrum wirst du auch keinen Sombetzki Dipol Elektrostat in einem Studio finden (?)

    Thomas

    Nahfeldmonitor! Das ist so ein Begriff wie Alnico, Klangfilm, Single Ended. Dem Laien läuft das Wasser im Munde zusammen, dem Händler purzeln zwei Nullen aufs Preisschild. Alle relativ kleinen Lautsprecher sind als sogenannte Nahfeldmonitoren geeignet. Was einem solchen Lautsprecher zum tollen Klang verhilft, ist die erste Hälfte, das Nahfeld!

    Wenn meine Meinungen irgendein Nest beschmutzen, tut es mir leid. Darum geht es mir nicht.

    Thomas

    Ich fand den Post auch merkwürdig deplatziert.

    ..das war mein "Kommentar" zum Spielzeugauto Link oben.

    Aber zur Erinnerung:


    "ich bilde mir ein, dass ich mittlerweile um ein gepflegtes Maß an Hörerfahrung verfüge. Im Laufe der letzten 20 Jahre habe ich so einige Geräte besessen bzw. gehört. Natürlich kommt es immer auf die Kette,den Raum und den persönlichen Geschmack an, aber ich finde, dass sich das ein oder andere Gerät in mehreren Situationen immer wieder nach vorne gespielt hat. Auch weit über seine Preisklasse hinaus. Und ich denke, dass sich das auch mit den Erfahrungen anderer hier deckt. Daher würde ich mal den Anfang mit meinen Favoriten wagen"


    Es geht um Hörerfahrung, HiFi-Geräte, Kette, Preisklassen. Da passt doch DIY auch rein. Finde ich. Vor allem bei "weit über seine Preisklasse hinaus".

    Ich hätte auch schreiben können, meine Welter Röhrenvostufe harmoniert bestens mit den Behringer iNuke Nu1000 (mit lautlosen Ersatzlüfter) und den Monsoon Magnetostaten. Da hätte auch kein Händler etwas davon. Welter ist in Pension, Monsoon gibt es nicht mehr und Behringer ist eh verpönt. Ich hätte Lust, letztere in ein super elegantes Gehäuse zu verpflanzen und sie meinen High End Freunden vorzuführen. Mit billigem Wein in einer edlen, angeschimmelten Flasche hat das schon funktioniert. hi hi. statt hi fi.

    Thomas

    ....das schwächste Glied meiner analogen Musikkette ist am ehesten die........Musik. Höchstens 10% ist zu gebrauchen. Du glaubst nicht, wieviel Scheisse in Vinyl gepresst wurde. (ich habe auch viele schöne Platten) Meine Musik vom PC und gelegentlich vom Federeihalter-gelagerten technics kommt von hinten über die JBLs mit Fostex Sub. Die vor 8 Jahren erneuerten Schaumsicken sind schon wieder hinüber, ein Fostex wanderte in ein anderes Projekt und die Musik spielt immer noch (besser?), mir fehlt nichts. Es wird ja oft unterschlagen, warum Abhörmonitore so gut klingen. Es ist das Nahfeld und da sind die JBLs sehr gut. Besonders mit ohne Sicken.....IMG_20190207_132620.jpgIMG_20190207_132734.jpg

    Thomas