Posts by Rainer Bergmann

    Moin Oli,


    das sind verschiedene Gerätegattungen. Dein Denon ist als Receiver eine Kombination aus (vereinfacht gesprochen) Tuner, Vorverstärker und Endstufen. Der Vorverstärker dient zur Wahl der Quelle und der Lautstärke. Was diesem fehlt ist der Phonoeingang. Dafür hast du die Pro-Ject. Der Yamaha ist ein Vorverstärker mit integriertem Phonoeingang. So etwas hast du bereits an Bord, wenn auch ohne Phono. Du kannst den Yamaha nicht als reinen Phonoverstärker benutzen.


    Wenn du flexibel sein möchtest und sowohl MM, als auch MC qualitativ hochwertig hören möchtest, kommst du mit 150 bis 200 € nicht aus. Der Pro-Ject ist für seinen Preis ein vernünftiges Gerät, aber da geht noch deutlich mehr und ich würde an der Stelle durchaus mehr investieren. Wo wäre denn dein Limit? So 500 bis 800 € solltest du schon einkalkulieren, wenn es neu sein muss.

    Mein Rat wäre, hier mal in den Threads rund um Phonopres zu lesen und zu fragen, ob du mal bei einem Händler etwas ausleihen kannst. Gegebenenfalls kannst du im Biete-/Suche-Bereich nach einer flexiblen Phonostufe im Rahmen deiner finanziellen Möglichkeiten fragen. Ich bin sicher, du bekommst ein paar brauchbare Angebote.


    Gruß

    Rainer

    Moin,


    ich hatte einen Lautsprecher dieser Serie (die Modellbezeichnung weiß ich nicht mehr, aber es könnte der hier diskutierte sein) sehr gut an einem Rega Vollverstärker gehört.

    Dynaudio und NAD wurden gemeinsam vertrieben. Allerdings hat NAD auch ziemlich potente Verstärker im Programm. Horch geht gut an Dynaudio, MBL ebenfalls, Moon dito.


    Gruß

    Rainer

    Hallo Fassi,


    es war immer ein klanglicher Zugewinn, sonst hätte ich ihn nicht vollzogen. Bei der Endstufe war er deutlich größer, als bei der Vorstufe. In Prozenten oder Punkten kann ich das nicht sagen.

    Die ganze Angelegenheit ist in der frühen 90ern passiert und einige dieser Komponenten werden nicht mehr hergestellt.

    Mit der Auswahl ist das so eine Sache. Es gibt heutzutage Vollverstärker, die klanglich mithalten können oder sogar besser sind. Die liegen dann aber in einem Preisrahmen, der sich nicht viel von dem unterscheidet, was getrennte Komponenten kosten. Allerdings gibt es bei getrennten Komponenten dann auch noch deutlich teurere Modelle.

    Vor diesem Hintergrund würde ich die Flexibilität als wichtigstes Merkmal herausstellen. Aus meiner Erfahrung ist die Kombination aus Endstufe und Lautsprecher besonders kritisch. Deshalb finde ich z.B. Aktivlautsprecher besonders interessant (auch wenn ich selber keine habe). Bei einem solchen Schritt kann die Vorstufe bleiben. Sollte sich dein Geschmack, was Lautsprecher angeht, einmal grundlegend ändern, wäre dann möglicherweise die Endstufe diejenige Komponente, die es zu wechseln gilt.


    Gruß

    Rainer

    Dann will ich auch mal ... wie schon gesagt: es kommt drauf an. :)


    Ich hatte glücklich und zufrieden einen Vollverstärker bis ich ein neues Paar Lautsprecher gekauft habe, die erheblich mehr Leistungshunger hatten, als die vorherigen. Ich habe ein halbes Dutzend verschiedene Vollverstärker (leihweise) zuhause gehabt, aber keiner hat mir wirklich zugesagt. Die Auswahl an Marken/Geräte, die mein Händler im Laden stehen hatte, war natürlich begrenzt. Ansonsten hätte die Sache anders ausgehen können. So bin ich schließlich bei einer Vorstufe plus zwei Mono-Endstufen gelandet.

    Hier kommt nun der, wie ich finde, entscheidende Vorteil ins Spiel. Ich bin durch glückliche Umstände an eine deutlich bessere Stereo-Endstufe gekommen. Der Vorverstärker ist geblieben ... vorerst. Später habe ich diesen durch ein anderes Modell ersetzt, welches besser klang und auch mehr Möglichkeiten bot. Mit zwei getrenten Komponenten bist du einfach flexibler.


    Je nach Grundriss kannst du die Endstufe(n) nahe der Lautsprecher platzieren und die Vorstufe nahe dem Sitzplatz. Bei einem Vollverstärker sind die Signalwege kürzer und die Kabel zwischen den beiden Komponenten entfallen. Allerdings gibt es, zumal wenn beides vom selben Hersteller ist, klanglich zueinander passende und aufeinander abgestimmte Komponenten, wodurch sich das Argument wieder aufhebt.


    Gruß

    Rainer

    Moin zusammen,


    genau so ist es ;) ... erfahrungsgemäß gehen immer ein paar Hefte in der Post verloren. Wer bis Ende der Woche sein Heft nicht bekommen hat, meldet sich bei mir, ich schicke dann Ersatz.


    Gruß

    Rainer