Posts by kajetan

    Ist es überhaupt sicher, daß die 3% nicht abgezogen werden? Meine letzte Bestellung war Ende Juni, ich weiß es nicht.


    Viele müssen die Umstellung ja erst einmal im System umsetzen. Vielleicht passiert das ja im Warenkorb?


    Oder einfach anfragen, wie es steht...

    Manchmal frage ich mich, was das eigentlich für eine seltsame Forenkultur ist, dass über die banalsten Fakten immer noch erbittert gestritten werden kann.


    Lautsprecher spielen sich ein! Wer das noch nicht mitbekommen hat, hört entweder nicht richtig hin, oder hat immer gebrauchte gekauft.

    Kann mir nicht vorstellen, dass JPC schwimmt, aber ich weiß es na klar nicht... Wie gesagt, wegen 2 Euro bestelle ich nicht woanders. Wenn ich zwei oder vier Wochen warten soll, und dann nur vielleicht geliefert wird, schon.Grundsätzlich bestelle ich jedenfalls lieber dort als anderswo.


    Gruß


    Dirk

    wenn damit der Bestand dieses Anbieters für ein weiteres Weilchen gesichert werden würde.

    Warum sollte der nicht gesichert sein? JPC lebt vom online-Handel, der dürfte kaum eingebrochen sein. Ich habe da in letzter Zeit relativ viel bzw. unvermindert bestellt, allein bei ewig langen Lieferzeiten bin ich ausgewichen. Mittlerweile habe ich allerdings den Eindruck, dass Vinyl etwas vernachlässigt wird, da immer öfter Scheiben nicht vorrätig sind.


    Es kann natürlich auch sein, dass das Geschäft so gut läuft, dass die Sachen gleich weg sind.


    Auf 3% kommt es mir bei diesen Summen jetzt auch nicht mehr wirklich an. Vinyl ist eh sauteuer geworden. Und die Margen in der Branche sind auch nicht berauschend, zumal Vinyl ja immer kostenlos versandt wird.

    Das MC3 Turbo ist hier nicht so beliebt, habe ich den Eindruck. Ich hatte es mal vor 20 Jahren und fand es damals recht ordentlich und ausgewogen, aber das ist lange her und ich kann natürlich nicht sagen, wie ich es heute finden würde... An sich kann man es ja fast schon als Klassiker bezeichnen. Es kostete so um 400 DM?
    Wäre an sich direkt mal interessant, wie es sich heute schlägt, hätte nicht erwartet, dass es das überhaupt noch gibt.

    Moin,


    Titan sollte deutlich leichter sein. Bei Fahrrädern wird es jedenfalls aus dem Grund verbaut. Leider teuer...


    Diese Berührungsempfindlichkeit hatte ich übrigens auch mal, bei mir lag es an einem zu lockeren Headshellkäbelchen, hatte also möglicherweise irgendwas mit der Masse zu tun. Beim Streichen über den Fingerbügel hatte ich Geräusche.


    Gruß


    Dirk

    Moin,


    Nachdem ich mich ein wenig eingehört habe, beginne ich tatsächlich insgesamt die Musik anders wahrzunehmen, ich würde es als ganzheitlicher bezeichen. Es ist für mich schwer zu beschreiben, was ich meine, aber irgendwie ist alles mehr im Fluß, greift mehr ineinander, erscheint homogener, emotionaler, mitreißender.


    Seltsamerweise kommt es mir auch so vor, als ob die Vorstufe sich noch ein wenig eingespielt hat, aber das liegt wohl eher daran, dass ich mich drauf eingehört habe, denn sie ist ja nicht neu. Denooch finde ich, dass sie sowohl räumlicher als auch etwas definierter abbildet.


    Da noch ein paar Ersatzröhren dabei waren, habe ich aus Neugier die gesteckt und kann nicht umhin, festzustellen, dass diese mir auch ausgesprochen gut gefallen. Die ersten Röhren waren Brimar, die aktuellen sind Siemens. Während die Brimar präsenter im Bass und im Hochtonbereich sind, finde ich die Siemens insgesamt ein Stück homogener, vielleicht auch etwas farbreicher im Stimmbereich. Vermutlich alles Geschmackssache und auch eine frage des Umfeldes.


    Demnächst werden noch Telefunken probiert, es bleibt spannend. (Jedenfalls für mich... :))


    Grüße


    Dirk

    fr.jazbec


    Der Wechsel einer Vorstufe kann natürlich dramatische Folgen haben, wie ich selbst gerade merke. Ich bewege mich gerade weg vom Analytischen zum Homogeneren, Ganzheitlicheren, wovon der digitale Zweig allerdings auch profitiert. Du gehst offensichtlich gerade den Weg andersherum, da wird dann deutlicher, wo es hakt. Bei mir war vorher analog deutlich besser, im Moment ist mir das egal :), weil anderes in den Vordergrund rückt, als das letzte Quentchen Definition und Auflösung, wobei auch das zugegeben seinen Reiz hat.

    Allerdings, soviel kann ich sagen, wird es teuer, analog deutlich besser zu werden als digital.


    Gruß


    Dirk

    ob nicht ein komplett neuer Plattenspieler die bessere Lösung ist als den Scheu mit Motor und Tonarm aufzurüsten. Ich muß es nochmal in Ruhe angehen, diverse Analog Lösungen anhören(wobei mich eine mit TW Raven+EMT schon mal beeindruckt hat👍)und dann schauen wo mein Weg hingeht.

    Ich würde die Phono mindestens als gleichberechtigt innerhalb der Phono-Kette ansehen und sie deshalb nicht nur nicht außer acht lassen, sondern sogar eher bei System und Phono ansetzen, wie Rainer es schon vorgeschlagen hat.

    DV DRT XV-1s

    hier:


    Dazu: Audiospecials


    Eine Omtec ist sicher gut, aber genau so sicher gibt es Besseres. Laufwerk/Motor und Arm wären dann bei Bedarf der zweite Schritt.


    Gruß


    Laufwerk/Motor und Arm wären dann bei Bedarf der zweite Schritt.

    Schön, wenn es jetzt passt! Hauptsache, das kommt nicht wieder. Schon schräg mit den unterschiedlichen Aussagen zum Öl. Bei einem Neugerät hätte ich mich aber wohl erst bei CA rückversichert, bevor ich zur Tat geschritten wäre.