Posts by kajetan

    Eine Vor/End in dem Preisbereich ist doch an sich Unsinn. Gehäuse doppelt, Trafos doppelt geht doch in dem Segment definitiv zu Lasten der restlichen Teilequalität. Und ich fürchte, dass die Osiris die unterschiedliche Verstärkerqualität recht klar darstellen wird. Die Pharoah stellt jedenfalls jede Veränderung in der Kette klar in den Raum.


    Persönlich würde ich nach einem creek Ausschau halten. Habe ich sehr gut mit einer T&F Sun gehört.

    Es muss doch aber eine korrekte und grundsätzlich in dem Bereich vereinbarte Skalierung geben? Wenn ich die nach Belieben ändere, je nachdem wo mein Interesse liegt, kann es das ja auch nicht sein.


    Auf jeden Fall geht das hier ziemlich bunt zu, dafür das gemessen wird!

    Mit einer Skalierung von 1dB sähe die Ampearl auch ziemlich perfekt gerade aus.

    Man kann ja auch 2 dB skalieren, oder nicht? Dann ist die Ampearl von der 'Drecksau' zur Hüterin der Neutralität mutiert.

    Zum ersten Mal kann ich bei einer Kopfhörer-Kette auch von Bühne, also von einer Ortung im Raum sprechen.


    Interessant. Das ist genau der Punkt, der mich bei Kopfhörern immer gestört hat, dass die Musik sich irgendwie nicht vor mir befand, sondern zwischen den Ohren und alles zu klein von der Abbildung her. Stimmt die Größenabbildung auch?

    der Dual ist na klar der Hammer. Dass der nur auf Bestellung produziert wird, ist verständlich. Die haben selbst schon eine leise Ahnung, dass das nix wird... und das erklärt dann im Übrigen auch den Preis... :pinch:


    Auf der anderen Seite ist das dann aber auch mal echtes Understatement. ^^

    Es ist immer wieder schön zu lesen, wie schlecht doch etwas ist und dass es niemand braucht.

    Glaube ich weiterhin, dass niemand das Teil braucht. Revox baut - wenn ich das auf deren HP richtig sehe - nur noch Lifestyleprodukte, in deren Umfeld sich auch dieser Spieler sich schwer tun wird, allein schon weil die auf ein optisch schlanke Integration setzen. Da nimmt ein Plattenspieler schon zu viel Platz in Anspruch. Dass eine Phono eingebaut ist, finde ich persönlich eher kontraproduktiv, und ist vermutlich nur dem Umstand geschuldet, dass sie sonst in ihren Produkten natürlich keine Phono vorgesehen haben.


    Revox springt m.M. auf einen Zug auf, der bereits an Ihnen vorbeigegfahren ist. Zu dem Preis wird sich niemand das Ding hinstellen, denn den einen ist es zu teuer, um ihre drei Scheiben zu dudeln und für die anderen ist die Auswahl an Alternativen in dem Segment groß genug.


    Klar hat jeder das Recht, sich in dem Markt aufzustellen, und klar wird da bei vielen wenig eigenentwickelt, aber dennoch darf man ja auch als Verbraucher ein Urteil abgeben. Hier im Forum wird sich nicht ein Käufer finden, so lautet mein Prognose. Das ist so eine einsame Entscheidung von einem Produktmanager, der gerade seine Existenz rechtfertigen muss... ;)


    Die Diskussion hier ist ja auch die immer gleiche, nachdem eine Mehrheit so ein Teil nicht toll findet, kommt irgenwann jemand, der sagt, dass man ja so rein nach Optik nicht beurteilen kann, ob es taugt. Stimmt auch, aber die Optik bestimmt jedoch auch ganz entscheidend mit, ob ich mit so einem Teil überhaupt beschäftigen möchte und da wird es halt eng, wenn das so nach lieblosen, hinterherhinkenden Baukastenprinzip ausschaut.

    Sieht auf jeden Fall interessant aus. Und egal, ob es ähnliche Ansätze irgenwann, irgendwie, irgenwo schon mal gegeben hat, die machen sich ne Birne und stellen was auf die Beine - Respekt! Schätze, das man die Lagerung auch gut realisieren kann.

    na ja, bei genauer Betrachtung gibt es nur anderthalb Kritiker hier und selbst die sind noch nicht mal besonders böse. 😉

    Es herrscht doch eher Konsenz, dass die Transen ganz o.k. sind. Sind sie ja auch! Und einige haben auch definitiv den Status von Kunstobjekten.

    Hifi ist Hifi und eben nicht live. Je mehr es mich in den Bann zieht, um so besser ist es. Es kann keine 1 zu 1 Nachbildung geben. Hifi ist im Grunde eine Art Kunst, wie Fotographieren, nur das es eben um Klangbilder geht. Wie arm wäre die bildende Kunst, wenn sie immer nur dem Diktat des Naturtgetreuen folgen würde...


    Ich selbst hätte gar keine Lust jede Aufnahme selbst nachzubessern, das lenkt nur vom Genuß ab.

    alle heben hier die Ersatzeteilversorgung so hervor. Das ist für mich bei Plattenspielern kein entscheidenes Kriterium. Was fällt denn schon an an Teilen die ersetzt werden müssen, ausser ab und zu mal ein Riemen ("Pfennigartikel"). Und wer nutzt seinen Plattenspieler so lange, dass das Lager oder der Motor ausgetauscht werden muss. Selbst im meinem TD124 ist immer noch das Originallager.


    Na ja, ich selbst wäre jedenfalls ganz froh, dass es, wenn doch etwas kaputt geht, Ersatz gibt. Nur weil bei dir alles so lange Zeit in Ordnung ist, muss das nicht für alle und immer gelten...


    Man muss ja auch nur mal ein neues Arnboard benötigen. TR liefert.


    Es gilt die alte Weisheit; Irgendwas ist immer.

    wenn viel Chrom und Acryl verbaut

    Die Transen sind aus Alu, immer noch...


    Räke ist schon lange im Geschäft und hat einige wirklich schöne Geräte auf den Markt gebracht. Ein wenig Design-orientiert sind seine Modelle schon und sowas polarisiert halt. Ich hatte einen Fat Bob S mit einem SME drauf, der war gut, nicht mehr und nicht weniger.