Posts by Fulcher de Susato

    Hallo zusammen,
    ich baue gerade einem Phono-Pre in Röhrentechnik für mein Ortofon SPU Classic. Vorgeschaltet ist ein Lundahl 1681 MC Übertrager. Da ich den Entzerrer aber auch universeller einsetzen möchte, bin ich auf die Idee gekommen, die Lundahls zwischen 1:26 und 1:13 mit Kurzschlußsteckern schaltbar zu machen.


    http://www.lundahl.se/pdfs/datash/1681.pdf


    Mache ich einen Denkfehler oder ist es richtig, wenn ich folgendermaßen vorgehe:


    1:26 Primär:
    fest : heißes Ende auf 5
    fest : kaltes Ende auf 4
    schaltbar : 5 + 1
    schaltbar 2 + 4


    1:13 Primär
    fest : heißes Ende auf 5
    fest : kaltes Ende auf 4
    schaltbar : 4 + 1


    Hat jemand den 1681 auch schon schlatbar gemacht? Welche Erfahrungen habt Ihr?


    Gruß und Dank
    Volker

    Hallo Andreas,


    die Monos neben dem Plattenspieler habe ich mit den Wehrmachtsröhren LD1, RL12P10 und RS 282 aufgebaut - Triode SE.
    In Jogis Röhrenbude habe ich etwas dazu geschrieben: einfach mal RS 282 und Volker suchen.


    Der RIAA ist der Cornet von Hagerman aus USA, für das MC Rondo sitzt ein Lundahl 1681 davor. Ich habe den Cornet mit dem Vorverstärker (experience eclectonics) in ein Gehäuse gebaut.


    Alles zusammen macht richtig Spaß :D


    Liebe Grüße
    Volker

    Hallo,


    da schon viele nach Michaels Tonarm gefragt haben, möchte ich doch ein paar Bilder ins Forum stellen.
    Der Tonarm spielt wunderbar an meinem ersten Plattenspielerselbstbau.
    Auch hier hat mir Michael viele Tipps gegeben und geholfen. :merci:
    Die Basis ist aus 8cm Schiefer in den die Achse, die in einer größeren Aluscheibe verpreßt ist, eingelassen und verschraubt ist.
    Der Alu-Teller hat 6cm, darauf liegt eine 2cm starke POM Platte. Die Tonarmbasis ist massiv aus V4A.


    Ich hatte auch eine eigene Motordose gebaut mit einem Pro-Ject Motor - läuft und dreht den Teller ganz ordentlich. Doch gegen den Motor von Thomas Woschnik hatte der keine Chance.


    [Blocked Image: http://www.abload.de/img/forum-4hqsx.jpg



    [Blocked Image: http://www.abload.de/img/forum-3pqhn.jpg]
    [Blocked Image: http://www.abload.de/img/forum-16wc3.jpg]


    Liebe Grüße
    Volker

    Hallo Michael,


    was soll ich sagen, bin einfach platt, was du in Deiner Werkstatt hinkriegst.


    Ich bin sooooooooooooooooooooooooooo gespannt, wie der sich dann an meinem Dreher machen wird.


    Hoffentlich bekomme ich die Teile bald zusammen.


    Liebe Grüße und ganz herzlichen Dank


    Volker
    :merci:

    Hallo zusammen,
    ich habe mal eine Frage zu den verschiedenen Pressungen von Pink Floyd´s Album Meddle.


    Nach langer Zeit habe ich mal wieder diese alte Platte herausgeholt und gehört. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich an diese Pressung gekommen bin: 1971 EMI Italiana.
    An die Platte konnte ich mich kaum noch erinnern, war aber nun beim Hören über die Pressung / Wiedergabe doch etwas enttäuscht. Bei eb.. gibt es so viele verschiedene Pressungen und Angebote. Kann mir jemand verraten, worin die sich unterscheiden und welche wirklich ein audiophiler Gewinn wäre?


    Dank und Gruß
    Volker

    Hallo zusammen,
    diesmal habe ich eine Frage zum Lagerspiegel. Ursprünglich ist geplant, die Achse auf einem POM Spiegel laufen zu lassen: 10mm Durchmesser und 3mm stark. Die Achse ist aus gehärtetem C45 und zur Kalotte gedreht. Mit einem POM Lagerspiegel sollte das auf jeden Fall funktionieren.


    Vielleicht funktioniert es aber hiermit noch besser: Ich habe die Möglichkeit, einen Lagerspiegel aus synthetischem Saphir / Saphirglas zu bekommen. Bei wikipedia kann man lesen:


    Saphirglas ist, mit einer Mohshärte von 9, das härteste aller Gläser. Das Glas besteht aus synthetisch, mittels des Verneuil-Verfahrens, hergestelltem Saphir
    und ist damit extrem kratzfest. Es wird oft bei hochwertigen Uhren
    verwendet. Es ist weniger schlagempfindlich als herkömmliches Quarzglas oder gar Mineralglas, sehr teuer und hat eine sehr hohe Lichtbrechung.


    Chemisch gesehen gehört das Saphirglas zu den Korunden, die chemische Formel lautet Al2O3. Saphirglas wird durch das Schmelzen von Aluminiumoxidpulver hergestellt.


    Hat jemand von Euch Erfahrung mit diesem Material. Sollte ich es mal versuchen? ?(


    Liebe Grüße
    Volker

    Hallo zusammen,
    danke für eure Antworten. "Selber bauen" kann man das bei mir nicht nennen. Ich kenne da ein paar sehr nette Menschen, die mir helfen.
    Eigentlich stecke ich die Teile nur zusammen und hoffe, dass alles passt :rolleyes: oder so ähnlich ...


    Der Unify wird es auch erst mal nicht werden. Eine lieber Mensch hier aus dem Forum baut mir einen 12 Zöller, den ich erst einmal einsetzten möchte.
    Wenn Interesse besteht, halte ich Euch auf dem Laufenden. Bis jetzt ist nur die Schieferbasis fertig.
    Gruß
    Volker

    Hallo Dietmar,
    ganz eindeutig zur Direktverkabelung. Der Brumm, von mir berichtet wurde, kann ja wirklich die verschiedensten Ursachen haben. Mir ist es so auf jeden Fall auch lieber. Ich brauche nicht noch die Cinch-Dose auf der Tonarmbasis unterzubringen.


    Wirklich nett und hilfsbereit die Leute bei Clearaudio.


    Liebe Grüße
    Volker

    Hallo zusammen,
    ich plane gerade meinen ersten Selbstbau. Es soll ein Masselaufwerk werden, bei dem die Tonarmbasis getrennt vom Laufwerk aufgestellt werden soll. Als Tonarm habe ich mir den Clearaudio Unify 12 Zoll ausgeguckt. Genau hierzu habe ich jetzt eine Frage:


    Den Unify gibt es direktverkabelt oder mit separatem Cinchbuchsen-Terminal. Was soll ich machen?


    Am liebsten würde ich die direktverkabelte Version nehmen, dann brauche ich das Cinch-Terminal nicht noch auf der Tonarmbasis unterzubringen und habe zudem einen Übergang weniger. Andererseits bin ich mit Terminal und eigenen Kabeln flexibler.


    Verunsichert hat mich zudem die Information, dass das Clearaudio Kabel ab Tonarm wenig :?: , schlecht :?: oder gar nicht :?: abgeschirmt ist und man sich ganz schnell Störungen oder Brumm einfangen kann.


    Bin im Moment recht ratlos, in welche Richtung es gehen soll - wer hat Rat?


    Dank und Gruß
    Volker