Posts by q-tip

    Hi,


    ich hatte mir so gedacht, mir das Nirvana Album In Utero doch mal auf Vinyl zu besorgen. Nun bin ich aber völlig überfordert bei der Vielzahl von Pressungen, die es gibt. Da wären zum einen erstmal tausend Pressungen in allen möglichen Farben, deren Qualität bestimmt zumindest teilweise eher zweifelhaft ist. Ist das Album ursprünglich im Jahr 1993 auf Vinyl erschienen oder kam das erst später?


    3 Re-Issues scheint man zur Zeit noch Neu zu bekommen:
    - 180g Re-Issue aus der Back to Black Serie
    - Simply Vinyl Ausgabe mastered by Bob Ludwig
    - Original-Recording-Group mastered by Bernie Grundman from analogue master tapes


    Vom reinen Werbetext wirkt die letztgenannte ja am überzeugensten. Hat hier jemand vielleicht mal verschiedene Pressungen verglichen? Oder doch eine ganz andere?


    Robert

    Hi,


    hab mir auch die Placebo-Box bestellt, nachdem ich hier davon gelesen habe - ebenfalls danke für den Tipp!


    Ich hatte vorher schon die normale 1LP Ausgabe (für die ich ca. genauso viel bezahlt habe wie jetzt für die Box ;)) - leider ist der klangliche Unterschied zwischen den beiden Versionen eher gering, wobei die 2LP Version der Box schon etwas besser ist. Es kam mir aber so vor, als wenn die 4. Seite dann etwas besser klingt - vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt gemastert wegen der Bonustracks - oder einfach nur Einbildung. Aber dennoch ein super Schnäppchen mit tollem Artwork. Mal schauen, wenn es den Download für CD 2 gibt...


    Robert

    Hi,


    da ich beim letzten Mal nicht dabei war und sich hier ja mehrere der Mitgefahrenen danach sehr positiv hier im Forum geäußert haben, möchte ich auch mein Interesse bekunden. Eventuell würde ich auch noch eine 2. Person mitbringen.


    Mfg,
    Robert

    Hi,


    ich hatte das letztens auch einmal, allerdings wurde da nicht über die IP überprüft, woher man kommt. Statt dessen sollte man nur eine Adresse in den USA angeben. Also einfach bei Vor- und Nachnamen irgendwas eingeben, bei Straße auch, aber drauf achten, dass man eine Zahl (Hausnummer) ans Ende schreibt. Zuletzt noch Beverly Hills, Californien, PLZ 90210 (ein gutes hatte die Serie also doch) eingeben und der Download geht. ;)


    Ansonsten gibt es noch ein (kostenloses) Programm namens "hotspot shield", das eigentlich für sicheres Surfen in Internetcafes etc. gedacht ist. Das Programm leitet einen meistens über relativ schnelle US-Proxy Server. Damit sollte es dann auf jeden Fall gehen.


    Mfg,


    Robert

    So, dank Napster-Flatrate habe ich jetzt mal ein bisschen verglichen, also 2009 Digital Remaster als 192kbit wma-Datei gegen LP.


    Verglichen habe ich von den Alben Autobahn, Computerwelt und Radio-Aktivität jeweils den Titeltrack und vom Album Trans Europa Express Spiegelsaal.


    Bei Autobahn und Computerwelt waren die Unterschiede minimal. Wie ja anscheinend heute üblich wurde der Bassbereich etwas angehoben. Wenn man die LPs mit gedrückter Loudness-Taste mit der Remaster Version ohne Loudness vergleicht, ist kaum noch ein Unterschied merkbar, was die Abmischung betrifft. Teilweise klingen einige Effekte etwas sauberer als auf der LP, das kann aber auch mit der Abnutzung der LPs zusammenhängen. Dynamik-Kompression ist bei diesen beiden Tracks fast gar nicht vorgenommen worden.


    Sehr enttäuscht war ich von Radio-Aktivität. Bei der Remaster-Version schwankt die Lautstärke der Gesangsstimme im Takt der Musik. Die Höhenwiedergabe schwankt hier auch stark. Entweder wurde hier schlecht entrauscht oder die Dynamik-Kompression hat zugeschlagen. Hier klingt meine billige US-Reissue LP deutlich besser.


    Spiegelsaal ist klanglich wieder besser. Hier fielen mir auch als einziges Veränderungen an der Abmischung im Vergleich zur alten Version auf. Die Stimme hat beim Remaster deutlich mehr Hall und ist etwas lauter. Ob das jetzt nötig war, ist natürlich eine andere Frage bzw. Geschmackssache.


    Natürlich ist der Vergleich 192kbit wma gegen LP nicht ganz fair, aber für einen ersten Eindruck reicht es mir erstmal.


    Mfg,


    Robert

    Das Verschieben des Veröffentlichungstermins geht übrigens munter weiter. Laut amazon erscheinen die einzelnen CDs jetzt am 9. Oktober, die LPs am 16. Oktober und der Katalog mit den 8 CDs erst am 30. Oktober.


    Ob das wohl jemals was wird. ;)


    Mfg,


    Robert

    Ich habe mir meine Frage jetzt teilweise selbst beantworten können, dank der englischen Version von Wikipedia.


    Quote

    We've been digitally transferring all of Kraftwerk's original recordings and sound sources from our badly degrading master tapes while our engineers, Fritz and Henning, have been working in parallel to remaster our early albums for re-release. So for the first time, our recordings will be available in crisp, clear Kling Klang sound with all the fold-out covers and images our label at the time either messed up or wouldn't pay for. There will be some alternate mixes of tracks and some unedited versions, but unfortunately we don't have much unreleased material. We never recorded extra songs or twenty different versions of the same song. We would complete a song and then move forward, always keeping very focused on one Kling Klang project at a time.


    Dort steht auch noch was zur Veröffentlichung der ersten 3 Alben:


    Quote

    We've just never really taken a look at those albums. They've always been available, but as really bad bootlegs. Now we have more artwork. Emil has researched extra contemporary drawings, graphics, and photographs to go with each album, collections of paintings that we worked with, and drawings that Florian and I did. We took a lot of Polaroids in those days.


    Mfg,


    Robert

    Hi,


    am 2. Oktober soll der Katalog ja nun tatsächlich erscheinen. Anscheinend gibt es die Box mit allen Alben aber nur als CDs, die einzelnen Alben bekommt man dann auch als Vinyl, bei amazon.de zur Zeit für 17,99 Euro bzw. 20,45 Euro für die beiden Doppel-Alben The Mix und Tour de France.


    Wird es sich denn nun hierbei um ein reines Remastering der Alben handeln oder soll da auch was verändert werden? Ich würde die Kraftwerk Alben jetzt nicht gerade mit schlechtem Klang verbinden, weshalb ich mich frage, wie sehr sich die Neuauflage wohl lohnt, wenn man die LP bereits hat.


    Mfg,


    Robert

    Wenn man allerdings bei amazon.co.uk Marketplace bestellt, dann bleibt der Preis, wie er ist. Damit kann man dann also etwas günstiger wegkommen. Hier muss man aber drauf achten, von wo der Verkäufer versendet. Wenn der nämlich von diesen Inseln da (Name vergessen) versendet, dann fällt doch Zoll an!


    Mfg,


    Robert


    Heute ist aber alles einfacher. ...das gewünschte Programm per DVB-S Karte im Rechner vorprogrammieren, dann per audacity nach WAVE wandeln und Schneiden, zum Schluss die CD brennen. Und das Ganze ohne Qualitätsverlust. Aber irgendwie war die analoge Technik 'greifbarer'........ :S


    Dann hast Du aber auch "nur" gute mp3-Qualität auf der CD. OK, UKW geht auch nur bis 15 khz, aber bei mp3 geht ja mehr verloren als die hohen Frequenzen. Ich meine das jetzt im Vergleich zu den analogen Aufnahmen von früher. Heutzutage senden die UKW-Radiosender ja auch von digitalen Quellen, die bestimmt nicht lossless sind.


    Robert

    Vor einiger Zeit habe ich (natürlich aus einer "Grauzonenquelle") mir die gewiß noch seltenere DTS 5.1. Fassung downgeloadet und auf CD gepreßt:dies ist die einzige(!!)CD,bei welcher mein Panasonic DVD Recorder die Anzeige "DTS-CD" von sich gibt!


    Aus ähnlichen Quellen gibt es das ganze auch als DVD Audio in 96khz/24bit 4.1
    Klanglich wie bereits erwähnt wirklich nicht schlecht und sollte den SQ LPs auch überlegen sein, wenn es auch nur digital ist. In bessere Form bzw. auf offiziellem Wege wird es das wohl auch nicht geben. Wundert mich übrigens, sollte das wirklich vom Masterband kommen, wie jemand daran gekommen ist.


    Immerhin gibt es bei der DVD Audio noch einen leichten touch von analog - in ruhigen Passagen ist durchaus das Bandrauschen hörbar. Zum Glück hat da niemand versucht, das rauszufiltern.


    Robert

    Hi Stefan,




    zunächst gab es zwischen den Alben "Under the pink" und "From the choirgirl hotel" noch das Album "Boys for Pele", meiner Meinung eins der besten von Tori Amos und ist auch als 2LP erschienen. Nach dem Choigirl-Album gab es mehrere andere Alben die ich auch nicht so gut kenne, alle leider nicht auf Vinyl. Das Album mit den Cover-Versionen war, meine ich, "Strange little girls". Angeblich soll es davon sogar eine Vinyl Version geben, die ist mir bis heute aber nicht begegnet. Das 2007 Album "American Doll Posse" ist dann auch wieder als Doppelvinyl erschienen, hier ließ aber bei vielen die Pressqualität zu wünschen übrig.




    Ansonsten einfach mal wikipedia fragen...




    Robert

    Hi,



    hab mir meine 4:13 LP jetzt noch mal angehört, weil ich mich fragte, ob mein Gedächtnis so schlecht ist. Aber ist es wohl nicht. Habe ebenfalls die US-Pressung - falls es überhaupt eine andere gibt. Beide LPs haben einen leichten Seitenschlag, der mir beim hören nicht auffällt. Ein Höhenschlag ist mir nicht aufgefallen, auch keine weißen schlieren oder ähnliches. Die Pressqualität würde ich als gut bezeichnen. Es gibt einmal pro Umdrehung ein, ich nenne es mal schleifendes Geräusch, das allerdings recht leise ist und fast ausschließlich nur zwischen den Liedern hörbar ist. Ansonsten war ich mit der Pressung zufrieden, abgesehen davon, dass ich zweimal die Innenhülle von LP 1 habe und die von der 2. gar nicht. Die LPs selbst sind aber richtig. Für 13 Euro fand ich das ganze OK.



    Mfg,


    Robert

    Hi,


    ich habe auf einer Internetseite folgende Diskussion zur MFSL UHQR "The Beatles - Sgt. Pepper" gelesen. Da es auf der Seite auch Links zu Software gibt, die hierzulande nicht erlaubt ist, lass ich einen Link mal weg. Auf jeden Fall wundert sich da jemand, dass eine neue UHQR Sgt. Pepper so viele knackser hat und bekommt darauf folgende Antwort:

    Quote


    I wondered how this super high quality LP may have clicks so early

    The MFSL albums were not "dehorned". That is, there was no effort made to polish the plates. This led to the plates being "more pure" but also meant that some artifact was left on. It also meant that (contrary to accepted norms) these records actually become quieter after several plays (if they are played on a non-abusive system, of course). The idea that an unplayed pressing would have several clicks makes perfect sense in this instance.

    Stimmt das oder hat der Schreiber da einfach keine Ahnung?


    Mfg,


    Robert

    Hi,


    also ich habe bei Caiman bisher nur über amazon.de Marketplace bestellt. Das lief aber immer einwandfrei. Knapp 2 Wochen Lieferzeit und einwandfreie Ware. Waren bisher aber auch nur Beträge von 10-20 Euro.


    Mfg,


    Robert

    Hi,


    hab letztens bei discogs eine seit längerer Zeit von mir gesuchte LP zu einem guten Preis gekauft, die auch bereits 3 Tage später bei mir angekommen war. Alles bestens.


    "Schlechte Verkäufer" gibt es überall - aber gute Verkäufer genauso.


    Mfg,


    Robert

    Ich hatte früher auch mal einen Sony Hifi-Videorekorder, Listenpreis war damals 1700 DM. Dort konnte man auch nur Ton aufnehmen, sogar der Aufnahmepegel ließ sich für beide Kanäle getrennt einstellen. Vom Klang her (bei CD Aufnahme, LP gab es da bei mir nicht) kaum vom Original zu unterscheiden - wären da nicht die bereits erwähnten Störgeräusche gewesen. Es gab immer mal wieder so ein leichtes Knacken.


    Das ganze habe ich dann aber kaum genutzt. Außerdem war bei dem Videorekorder nach 5 Jahren die Videokopftrommel abgenutzt, und nach dem die getauscht war, ist das Netzgerät abgeraucht. So viel zum Thema Verschleiß...


    Und was die Tonqualität der normalen Mono- bzw. Längsspuraufzeichnung betrifft, muss man ja auch bedenken, dass ein VHS Band mit halber MC Geschwindigkeit läuft, also ca. 2,4 cm. Bei Longplay dann sogar nur noch 1,2 cm. Das da klanglich nicht viel rauskam, ist kein Wunder...


    Robert