Posts by mc-174

    Hinweis: die folgenden Beiträge habe ich aus diesem Thread ausgeschnitten und hier versammelt, denn sie behandeln ein Seitenthema, das eine eigene Diskussion erfordert.



    Hallo,
    ich gebe hier nur etwas weiter....
    Ein Bekannter der 20 Jahre Entwickler bei Sony Deutschland war sagte mir:


    " Bei DD Drehern gäbe es ein Problem - da der Motor unter dem Teller liegt , kann es zur Beeinflussung des Tonabnehmers kommen.
    Ganz besonders bei hochempfindlichen MC Systemen."


    Er bevorzugt heute Reibrad.
    Wie gesagt ich habe keine Ahnung ob das stimmt, aber es klingt doch recht plausibel.
    Gruß, gerold

    Hallo Peter,
    danke eigentlich mehr Sender hören will ich nicht.
    Nur mein Klangbild beschreiben - wenn ich sage es klingt sehr homogen und schön, aber was zur Schallplatte fehlt ist es fehlt etwas die Differenzierung - eine Triangel klingt wie eine Triagel -sehr schön , aber sie "klingelt" nicht wie eine Triangel - nichts ist scharf oder dynamisch extrem - alles ist sehr schön homogen.
    Liegt das am Tuner?
    Gruß, gerold

    Hallo,
    was die Antenne angeht - gestern habe ich mir eine aktive Zimmerantenne gekauft und das Rauschen ist weg und ich empfange alle Sender die ich hören will - wobei ich fast nur WDR 3 höre ( ohne jedes Rauschen).
    Das Klangbild dieses Marantz gefällt mir sehr gut - was unterscheidet die teureren Marantz aus dieser Zeit? Was verändert sich, wenn ich an meine Röhrenkette auch einen Röhrenradio anschließe?
    Danke, gerold

    Liebe analogen Freunde des Radios,
    heute bekam ich den Marantz 2050 geliefert - ein schönes altes Radio - ist ja nichts teures ,
    aber an meiner Röhren-Tannoy Kette klingt es sogar mit der eingebauten Antenne schon
    wirklich gut. Schöner warmer Klang - rauscht nur ein bisschen - wohl differenziert.
    Gibt es irgendwelche Tipps für so eine alte Kisten?
    Gruß, gerold

    Hallo,
    der Not folgend, musste ich einen großen Boliden von Accuphase anschießen - mein Vorverstärker sollte überholt werden.
    Ein direkter Vergleich war insofern unmöglich, weil ein Klangvergleich mit meiner heutigen modernen Röhrenkette nicht statthaft ist.


    Ich schloss meinen Plattenspieler mit einem MM System von Phonosophie an, welches sehr gut ist und pflegeleicht,
    der Sound war -ok.- aber zum Spaß probierte ich meine günstigste Phonokiste aus ( Phonobox II für 55€ gebraucht gekauft)
    der Klang war prägnanter, klarer einfach besser.
    Gruß, gerold

    Hallo Tunisten,
    nun bin ich schon immer ein Fan der Schallplatte - in den 43 Lenzen die ich hier weile, gab es immer einen Plattenspieler
    heute sind es sogar vier mit 6 Armen.


    Doch das Radio ist meistens etwas zu kurz gekommen - mit einer Ausnahme in den 9 Jahren die ich in einem Jesuiten-Internat war, dort habe ich das Radio lieben gelernt - unter der Bettdecke ( strengstens verboten)
    Das Radio war versteckt in einem holen Buch die Antenne habe ich mit einem Jogurtbecher perfektioniert...eben ganz konspirativ.
    Doch durch Euch hier im aaa bin neugierig geworden - so habe ich mir einen Marantz 2050 gekauft.
    Was haltet ihr davon? Ist dieser Radio vom Klang ok?


    Der Grund warum ich so eine alte Kiste gekauft habe ist - ich wollte auch Interesse bei meinen Kindern erregen - so ein altes Gerät zum drehen hat seinen eigenen Charme.
    Grüße,
    gerold

    Hallo,


    eigentlich suche ich einen historischen Plattenspieler,
    der technisch, ästhetisch und klanglich ausgereift ist.
    Ein wirkliches Designstück - charakteristisch für seine Zeit.
    Mich hat Eure Meinung zur These in der Stereo interessiert.


    Für mich spielt es eine untergeordnete Rolle - ob die neuen Modelle
    noch besser klingen.
    Grüße, gerold


    Ps: Es muss kein Thorens, Linn sein - auch ein EMT würde in mein Beuteschema 8)
    passen .Doch es sieht nach einem TD 125 oder LP 12 aus.

    Mach es doch einfach und teste es selbst.



    CheersCheers, Holger

    Hallo Holger,
    mit dem Testen ist das so eine Geschichte,
    ich habe 3.verschiedene Dreher ,4 verschiedene Tonarme , 4 verschiedene Systeme - aber welcher besser ist?
    Also - ich kann nur sagen diese oder jene Kombi gefällt mir mit dieser oder jener Musik am besten.
    Jeder der Plattenspieler ist gut
    TR Cellino , TR Twin dec , Clearaudio Evolution
    was mir noch fehlt ist so etwas "schwabbeliges" englisches. ( vielleicht klingen die ganz anders vom Charakter)
    Gruß gerold

    Hallo Analoge,
    gestern bin ich wie jeden Dienstag von Mülheim nach Düsseldorf mit dem Zug gefahren.
    Es ist fast wie ein Ritual - ich kaufe mir eine Zeitschrift am Bahnhof-Kiosk.
    So war es gestern die Stereo 4/2009
    Auf Seite 56 stand als Überschrift
    Oldies but Goldies?

    Das Resümee war:
    HIFI-Oldies mögen die "Meister der Herzen" sein. Doch die Klangpunkte machen durchwegs
    die frischeren Spieler.


    Nun möchte ich mir ja schon seit einiger Zeit einen älteren - Thorens oder LP 12 kaufen.
    Doch wenn man dies liest bekommt man das Gefühl , wenn es um Klang geht doch lieber
    ein modernes Gerät zu kaufen.
    Nun, wo stimmt es? und wo wollen Sie nur den Umsatz ankurbeln?
    Gruß, gerold


    Der auf dem Yamaha GT-2000 verbaute Tonarm YSA-1 hat einen kleinen Bruder, den YA-39 - der dürfte es sein.


    Cheers, Holger

    Hallo
    Yamaha GT-2000 - hat den jemand im Forum.
    Ich habe diesen Plattenspieler sehr lange gesucht. ( erst letzte Woche mal wieder )
    Meine Suche führte im Internet nach Japan , Hong Kong und die USA bin leider nicht fündig geworden.
    Grüße, gerold


    Ps: Verliebte habe ich mich in den GT-2000 auf einer Yamaha-Vorführung in Ingolstadt
    :D ( ich glaub da war ich 20)

    Hallo,
    es gibt nie ein Ende von Modern Talking.
    Satanismus Kram gibt es wirklich:
    Letzte Woche hatte ich drei Schallplatten bei ebay von Talking Heads ersteigert,
    zugeschickt bekam ich drei Platten von Modern Talking.
    Real-Satire
    Grüße, gerold

    Hallo,
    meine Erfahrung ist "zweigespalten"


    So habe ich das Lautsprecherkabel zwischen meiner Backes&Müller und meiner Vorstufe getauscht.
    Backes&Müller ( orig. Kabel 2x3m ca 200€) gegen ein Burmester Lila ( auch 2x3m) die Steigerung in der Auflösung war
    erstaunlich - meine Frau hörte sich eine ihr sehr vertraute Mendelsohn Sonate an und meinte ob ich die
    Lautsprecher umgestellt hätte ( hatte von meiner Investition nichts erzählt).


    Hingegen habe ich in der letzten Woche vier verschiedene Kabelsätze zwischen meinen Röhrenmonoblöcken und dem
    Vorverstärker ausprobiert ( Restek, Burmester,Monitor cable und Fadel art Cable) kein hörbarer Unterschied.
    Selber Versuch zwischen Vorverstärker und CD Player - da gab es Unterschiede.
    Gruß, gerold

    Verzichtbares Vollzitat entfernt.


    Hallo
    Thomas,
    gestern habe ich versucht die richtige Lautsprecherhöhe für meine Barkeley herauszufinden,
    zuerst waren Bücher dran.....und dann wurde ich fündig - zwei Volvic-Kisten quergelegt den Lautsprecher drauf - passt.
    Ergebnis: Ich habe die richtige Höhe gefunden, die Bässe waren straffer - der ganze Klang war luftiger.
    Nun ist dies ja keine Dauerlösung, aber es scheint solche Kunststoffkisten haben Eigenschaften die sich positiv auf den
    Klang auswirken. Hat jemand damit Erfahrungen? :thumbsup:
    Gruß, gerold