Posts by Interplay

    Hört sich fast wie eine Übersetzung aus dem Google-Translator an, weil der Rest des Textes auch schräg weiter geht: "In einer luxuriösen Klappjacke & exklusiven japanischen OBI-Karte inklusive farbigem Einsatz". Aber es hat sich wohl danach einfach keiner mehr durchgelesen, was auch etwas über diese Veranstaltung aussagt.


    Gruß,

    Martin

    Hallo und Danke den bisherigen Beiträgern!


    @Nadja: ganz herzlichen Dank für Dein sehr nettes Angebot! Auf die Idee mit der Testschallplatte war ich noch nicht gekommen, ich habe sogar zwei davon selbst. Mal angenommen, die Nadel hätte schon etwas Verschleiß auf dem Buckel, wäre aber nicht defekt, dann würde ich es nicht hören


    Mit Lupen habe ich die Nadel auch schon inspiziert, aber die Vergrößerung reicht halt nicht aus, um wirklich was zu erkennen.


    Dennoch: sehr gute Tipps und Hinweise bisher, Danke dafür!


    Viele Grüße,

    Martin

    Guten Morgen zusammen,


    ich habe über einen Onlinehändler eine neue Ortofon VMS 20 -Nadel bestellt. Die Nadel kam gerade in einer sehr abgegriffen und auch offenen Plastikverpackung an, alte Preisschilder waren abgerissen, eine ehemalige Versiegelung war aufgemacht. Die Nadel wird ja seit Jahren nicht mehr hergestellt, ist also alte Lagerware (NOS). Der Händler sagte mir am Telefon, er habe einen alten Lagerbestand eine Elektronikmarktes aufgekauft, die Nadel sei 100% in Ordnung und bot auch gleich Rücknahme an, falls ich Bedenken hätte.


    Ich will ihm das gerne glauben, würde bei dem Preis aber lieber auf Nummer sicher gehen.


    Die Nadel selbst sieht so völlig neu aus, aber ohne Hilfsmittel und Wissen kann die Nadelspitze ja nicht beurteilt werden.

    Gibts es vielleicht jemanden in Berlin, der die Erfahrung und das Mikroskop hat, gegen einen kleinen Obulus meine Nadel kurz zu prüfen, ob sie einwandfrei ist?


    Viele Grüße aus Berlin


    Martin

    Hallo Jan,


    der war bei meiner in der Farbe "durchsichtig" dabei und soll vermutlich Ersatz sein für den Gummiring in der Feststellschraube, mit der die Platte auf dem Teller fixiert wird. Hast Du auch eine neuere Okki Nokki?


    Grüße,

    Martin

    Hallo Dirk,


    da war mit Sicherheit ein Vinylstückchen zwischen Platte und ungefütterter Hülle, solche Kratzer sind dafür typisch. Der Preis ist ja schon heftig. Ich würde den Kauf rückabwickeln und dann lieber nach einer tadellosen Ausgabe gucken. Wenn Du sie behalten willst, kannst Du nur selbst beurteilen, wieviel sie Dir wert ist. Wenn Du dich jedesmal beim Auflegen über den Kratzer ärgerst, gib sie besser zurück.


    Viele Erfolg,

    Martin

    Also die Platte ist nicht NM, aber wenn das G+ sein soll, wie willst Du dann wirklich schrottige Platten bewerten? Ich denke, das ist vg+. Wenn der beim anspielen laute Passagen erwischt hatte, kann der solche Knackser auch nicht gehört haben. Wenn aber Kratzer sichtbar sein, kann ja 'looks new' nicht zutreffen, also hast Du gute Gründe, den Kauf rückabzuwickeln.

    Frage Dich selbst, ob Du die Platte behalten würdest, wenn er Dir einen Nachlass anbietet. Wenn Du sie auf jeden Fall zurückschicken willst, solltest Du nachsehen, ob er Dir auch das Rückporto zahlt. Ich vermute, darauf wirst Du sitzen bleiben, aber das würde ich dann in Deine Überlegung mit einbeziehen. Wenn der Rest der Scheibe eher laut ist, kann man vielleicht mit der Platte leben, sofern es eine Teilerstattung gibt.


    Gruß und viel Glück,

    Martin

    Hallo zusammen,


    kurzes Feedback von mir. Ich finde die Fertigungsqualität hat noch Luft nach oben. Henderson, State of the tenor: kleinere Kratzer von Vinylstückchen, die zwischen Platte und Hülle lagen, sowie sehr viele mikro kleine Pünktchen/Bläschen auf dem Vinyl. Da man das nicht hört, ist es zumindest nicht so schlimm, aber sollte eigentlich bei dem Preis nicht sein.

    Heute Dexter Gordon, Clubhouse: auf einer Seite mehrere Label aufeinandergeklebt, so dass das Papier vom Label ganz wellig ist und die Platte nicht richtig auf dem Teller aufliegt. Kann ich morgen zurückbringen. Ist ja schön, das man alles mit vielen Aufklebern bewirbt und einen hohen Qualitätsanspruch behauptet, nur sollte man den dann auch einhalten. Eine Endkontrolle findet da nicht statt, sonst wäre die Platte mit dem Label nicht eingetütet worden oder die andere Platte mit dem Bläschenmuster auch nicht.


    Frustierte Grüße,

    Martin

    Hallo Micha,


    ist bei mir auch so. Eigentlich ist die Plattenoberfläche beim Waschen ja auch nur mit einem dünnen Film an Feuchtigkeit bedeckt, also so viel Flüssigkeit wird also schon mal gar nicht in den Tank kommen pro Platte. Der Alkohol verdunstet. Wenn Du die Standard-Ziegenhaarbürste benutzt, dann bleibt in der auch schon einiges hängen, weil sich die Borsten vollsaugen. Und im Tank selbst bleibt auch beim Leeren etwas zurück, weil der Schlauch im Tank nicht unten am Boden angebracht ist, sondern an einer Seite mit etwas Abstand zum Boden. Es ist selbst beim Kippen nicht möglich, alles an Dreckwasser rauszuleiten. Und wenn man nicht gleich nach der Wäsche das Wasser rauslässt, verdunstet auch noch was in der Zwischenzeit.

    Aber wenn Du Sorge hast, dass Dein Tank undicht sein könnte, dann kannst Du auch oben über die Öffnung destilliertes Wasser reingießen (mit Meßbecher!) und kontrollieren, ob das unten beim Schlauch wieder alles rauskommt. Dann wird auch alles einmal gut durchgespült.


    Gruß und viel Erfolg,

    Martin

    Alle, die den Vinylhype nicht so mögen, sollten sich klar machen, dass ohne diesen Hype vermutlich auch das Zubehör verschwunden oder wesentlich eingeschränkter und teurer verfügbar wäre: z.B. Tonabnehmer und Ersatznadeln, Plattenwaschmaschinen, Phonopres usw., von Plattenspielern ganz zu schweigen.


    Beim Gang durch die Elektromärkte habe ich nicht den Eindruck, dass da irgendwas vorüber ist, denn dort quellen die Regale mit Platten über, während die CD-Abteilungen erheblich geschrumpft wurden, um Platz für noch mehr Platten zu machen.


    Ich finde auch, der Hype treibt manche kuriose Blüten, z.B. eben Reissues von Platten, die es überall gebraucht billg gibt, aber das muss mich nicht kratzen. Die Vorteile des Booms überwiegen für mich aber. Mir ist der Hype in dem Sinne auch egal, weil es mich nicht stören würde, einem unhippen Hobby nachzugehen. Aber der Hype hat dazu geführt, dass es eine super Auswahl an neuen Platten gibt. Ende der 1990er, Anfang der 2000er brachten doch selbst Majorlabel nur noch kleine Vinylauflagen auf den Markt, vieles kam dann nur auf CD raus.

    Jetzt bringt doch jede Band ihre Sachen auf Vinyl raus.


    Ich denke, die CD verschwindet, weil die Leute streamen und Vinyls bleiben weiter erhältlich, weil sie auch als "Erinnerungsträger" taugen.


    Gruß,

    Martin

    Hallo Christian,


    für die Thorens-Headshells benötigt man Schrauben von Thorens. 'Normale' Schrauben passen nicht in das Gewinde vom Fingerbügel, zumindest gilt das für die Tp 63 Variante. Du kannst hier im Forum nach Joel (Foren-Name: violette) suchen, vielleicht kann der Dir mit einem Satz Schrauben weiterhelfen.


    Viele Grüße,

    Martin

    War ja klar, aber danke für die schnelle Antwort. Sonst viele mir nur noch ein nen Thread zu starten wo sich diejenigen melden könnten welche den Gutschein haben und bereit wären ihn für andere zu nutzen. Wäre zwar etwas viel Aufwand aber eigentlich auch witzig wenn man so normalerweise ungenutzte Rabatte nutzen könnte und sich ganz nebenbei gegenseitig beim Sparen hilft.

    Das Programm müßte sich dann aber ausdrücklich an Leute richten, die zuviel Zeit haben und gerne die Platten von anderen Leuten dann noch weiterverschicken, sich um die Bezahlung und eventuelle Retouren kümmern usw., aber was macht man nicht alles, damit ein Forenmitglied am Ende 20% sparen kann...:)

    Wollte noch mitteilen das JPC den Kauf beider retoure Platten stornierte, und des Geld sofort auf mein Papalkonto rücküberwiesen hat, also alles bestens

    So und nicht anders kenne ich es von JPC! Ich bin manchmal überrascht, wie schnell die Retouren bearbeitet werden. Noch ein Grund mehr, dort einzukaufen, wenn es die Platten nicht beim lokalen Händler gibt.


    Viele Grüße,

    Martin