Posts by I.Q

    Ich greife hier nochmals das Thema größeres Netzteil auf. Gibt es da schon was zu vermelden????? An meinem AS habe ich "nur" ein normales Netzteil, das einem Laptopnetzteil doch sehr ähnlich ist.

    Gruß Frank

    Also, höre dir den Rega doch mal an. Ich nutze auf meinem 111 Metall den RB 100 und einen WTB 213 und bin erstaunt was da geht.

    Zitiere mich mal selbst ;-)


    "Ich selbst nutze den 111 mit einem WTB 213 10,5" mit einem 103R in einem Alubody und einen einfachen Rega RB 100 mit einem AT 5V.

    Der Rega mit dem AT spielt wirklich hervorragend und man vermisst nichts beim hören. Gefällt mir sehr gut. Kann man sehr zufrieden sein.

    Geht es dann auf den WTB mit dem 103R ist es aber schon klar was Fakt ist. Das Denon kann es einfach besser.

    Gemessen am Preis und Aufwand inkl. Prepre für MC muss man aber sagen, daß der Mehrgewinn an Klang die Mehrausgaben gegenüber der Rega/AT Kombi fast nicht rechtfertigen.

    Allerdings passt der 213 einfach besser zum AS und das Auge beruhigt ja auch bekanntermaßen das Gemüt ;-)"


    Und wenn das fehlende AS ein Problem ist, dann müsste mein 103R ja auch alsbald fratze sein, der 2213 hat auch kein AS ;-)


    Gruß Frank

    Habe heute meinen AS 111 Metall poliert bestellt, mit WTB370 und Ortofon MC Quintett Black sowie einer 2. Tonarmbasis für meinen vorhandenen Pro-Ject 8.6cc mit Ortofon 2M Black.


    Jetzt bin ich mal sehr gespannt, auch auf die Unterschiede zwischen den beiden Welten MM und MC.

    Ich bin ebenfalls sehr gespannt auf deine Erfahrung ;-)


    Ich selbst nutze den 111 mit einem WTB 213 10,5" mit einem 103R in einem Alubody und einen einfachen Rega RB 100 mit einem AT 5V.

    Der Rega mit dem AT spielt wirklich hervorragend und man vermisst nichts beim hören. Gefällt mir sehr gut. Kann man sehr zufrieden sein.

    Geht es dann auf den WTB mit dem 103R ist es aber schon klar was Fakt ist. Das Denon kann es einfach besser.

    Gemessen am Preis und Aufwand inkl. Prepre für MC muss man aber sagen, daß der Mehrgewinn an Klang die Mehrausgaben gegenüber der Rega/AT Kombi fast nicht rechtfertigen.

    Allerdings passt der 213 einfach besser zum AS und das Auge beruhigt ja auch bekanntermaßen das Gemüt ;-)


    Viel Spaß mit deinem neuen Dreher, du wirst viel Freude daran haben. Die AS sind hochsolide Dreher und sehr zuverlässig.


    IMG_1288.jpg


    Gruß Frank

    Hallo,


    hänge mich hier nochmals rein ;-).

    Hab mir für mein 103R ein Alubody besorgt und das ganze umgebaut. Umbau war einfach, mit ein wenig Sorgfalt und Geschick bekommt das locker hin.

    Das System spielt nun tatsächlich viel sauber und genauer, ohne langweilig zu werden.

    Absolute Empfehlung für die 103er.


    IMG_0320.jpg


    Gruß Frank

    Moin,

    Dest. Wasser ist nur kondensierter Dampf und nicht ganz rein.

    FALSCH.

    Die reinste Form des Wassers. Mit jedem weiteren destillat wird das Wasser reiner. Wird auch im medizinischen Bereich eingesetzt. Sollte aber nicht getrunken werden.


    Jetzt aber genug mit dem Klugschei..en ;-))))))))

    Man sollte destilliertes, bzw Osmose Wasser benutzen. Hier wurde dem Wasser die restlichen Mineralien sowie gelöste Salze entzogen, die sonst auf der Oberfläche zu sehen sind. Bei schwarzem Vinyl natürlich recht deutlich ;-)

    Geht mal in ein Lokal und schaut euch Wein- oder Trinkgläser unter LED Licht an. Wenn dort schlieren und Rückstände zu sehen sind, sind das eben diese Mineralien, weil nicht mit Osmose gespült wurde. Giftig oder Unhygienisch ist das nicht.

    Meist hat dieses Wasser ein Leitwert von unter 20 µs. Greift Edelstahl nicht an, sondern Kupferleitungen. Deswegen wird Osmose oder destilliertes Wasser nicht beim Brauch- und Trinkwasser verwendet.

    Außerdem ist es extrem teuer, da bei Osmose ca. 1/3 - 2/3 des eingesetzten Wassers per Bypass wieder in den Ausguss landen.


    Gruß Frank

    Guten Morgen miteinander ;-)


    ich mich melde mich hier mal, da ich genau diese Paradise Achim verkauft habe.

    Bei mir lief die Phono an dem UPS Mini absolut rausch- und brummfrei. Verbaut war die Paradise offen ohne Schirmung in einer Hepos Vorstufe. Deren Netzteil war ausgelagert.

    Habe jetzt eine größere Hepos samt Phono und externer Akkuhiraga.

    Diese brummt je nach Aufstellung auch wie Hölle. Zur Zeit ist es mit einer unkonventionellen Aufstellung fast ruhig. Die Paradise war still, IMMER.

    Woran es liegt kann ich nicht sagen. Wenn es passt, dann passt es.

    Es ist verrückt.

    Gruß Frank

    Hallo,


    kann das was Mario geschrieben hat bestätigen.

    Hatte das PTG II vor meinem jetzigen 103R. Das PTG spielt wirklich super, mit fantastischer Auflösung. Aber auch etwas zahmer und gelassener.

    Der höhere Spaßfaktor bei mir bereitet aber eindeutig das 103R. Das geht schön nach vorne.

    Beides tolle Systeme wo man nichts falsch macht, wenn es zum Setup passt.

    Gruß Frank

    HI Thomas,


    hab so ein Carbon Spacer im Einsatz, das Ding wiegt um die 2g. Am Acoustic Solid WTB 213 hat sich das sehr positiv bemerkbar gemacht.

    Ob es am höheren Gewicht oder durch die Resonanzdämpfung liegt, mag ich nicht beurteilen.

    Gruß Frank

    Hi Chris,


    hört sich interessant an. So einen Stabilisator zwischen Headshell und dem R hatte ich auch bereits als einfache Methode im Auge.

    Gibt es auch in Messing.


    Gruß Frank

    Die Lignolab sind schon ne Ansage, optisch wie auch preislich ;-)))))))))

    Die Ebenholzgehäuse hab ich auf dem Radar.

    Was ist denn hiervon zu halten

    hxxps://www.ebay.de/itm/SOUND-IMPROVEMENTS-ALUMINIUM-BODY-FOR-DENON-103-103R/223400319008?epid=1450039827&hash=item3403b25820:g:GRUAAOxyxpxQ6w7L


    Gruß Frank

    Was für ein Body empfehlen denn die Fachleute????? Gibt ja doch einige Varianten um das 103 zu optimieren. Habe das R an einem WTB 213 und würde gerne mal ein anderes Gehäuse ausprobieren.

    Gruß Frank