Posts by Max

    Hi Thomas,

    H
    Kiloweise gibts die für ein paar Euro auf jedem FlohmarkThomas


    ... das ist mir durchaus bekannt. Laut meiner Feldstudien sind aber offenbar nicht alle Teenager mit BB-Kassetten vertraut, oder sie vermuten, daß ich mir solches per walkman reinziehe. Das schließe ich zumindest aus manchen Blicken ;).


    Mit fröhlichem Töröööh,


    Max

    Hallo Chriss,


    Obed Ngobeni (Südafrika, eher popartig) und Salif Keita (mit zwei Punkten über dem "i") würde ich Dir da mal empfehlen. Ich bin allerdings in der afrikanischen Musik nicht sehr bewandert, von daher bin ich auf die andern Tipps hier auch gespannt.


    Hakuna matata,


    Max


    Edit:
    Ach ja, das schlechte Gedächtnis und die afrikanischen Eigennamen - Jetzt müsste es aber stimmen...

    Hallo Jan,


    sorry ich bin erst jetzt über Deinen Beitrag gestolpert. Ein Forum das ich Dir diesbezüglich auf jeden Fall empfehlen will (anmelden lohnt sich) ist:


    www.stereo2go.com


    Da kann man sich auch über die diversen typischen technischen Probleme spezieller Modelle informieren. Z.B. die Geschichte mit dem zerbrochenen Zahnrad (center gear) bei den disc driven Sonys... Bei walkmans würde ich übrigens eher nicht bei Ebay kaufen, auf dem Flohmarkt kosten die Dinger (DD II usw.) in der Regel ca. 10% des Ebay-Preises.


    Halte uns auf dem laufenden und viel Spaß unterwegs - achte mal drauf wie die kids in der U-Bahn auf das Umdrehen der Kassette reagieren ;).


    Grüsse, Max

    Schönen Abend Jörg,


    und vielen Dank für das Mehl, habe Dir die Bilder gerade geschickt. Planst Du für Deinen Sony eine neue Zarge oder dient der Ausbau nur zur Restaurierung der Strobo-Einheit.
    Halt uns auf dem Laufenden - ich werde nach der nächsten Schlechtwetter-Periode mal nachhaken ;).


    Viele Grüße,


    Max

    Hallo joecarrera,


    zum Ausbau des Laufwerkes reicht es, die drei Schrauben unter dem Plattenteller zu lösen. Das Laufwerk ist lediglich über diese drei Schrauben mit den entsprechenden Einschlagmuttern in der Originalzarge verbunden. Die beiden anderen Schrauben würde ich an Deiner Stelle lieber wieder einbauen, es sei den, Du weißt genau was du tust.


    Bei einem meiner beiden 2250 befanden sich zwischen Laufwerk und Zarge noch drei "gelochte Gummischeiben" (ich weiß nicht wie ich das jetzt erklären soll, stell Dir einfach drei Beilagscheiben aus Gummi vor). Durch alterungsbedingte chemische Veränderungen dieser Gummidinger, verklebten diese das Laufwerk mit der Zarge und ersteres ließ sich nur mit wohl dosierter Gewaltanwendung ausbauen. Am Besten überlegst Du Dir genau, wo Du einen Hebel (Schraubenzieher) ansetzen kannst ohne daß es zu sichtbaren Beschädigungen kommen kann. Tu Dir nicht weh und pass auf, daß Dir das Laufwerk dabei nicht runterfällt. Viel Spaß mit dem Dreher!



    Hallo Hauke, an dem SM wäre ich auch sehr interessiert. Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du es mir mailen könntest.


    Viele Grüße,


    Max

    Hall Nadja,



    Das solltest imho Du tunlichst unterlassen. (Nur falls Du das nicht wissen solltest: Ultraschallreinigung funktioniert nur in Flüssigkeiten, normalerweise dest. Wasser mit etwas Detergenz).


    Grüsse,


    Max

    Hallo Schwarzwald,


    falles es nicht an der Platte oder zu geringem Anitscating liegt, würde ich in Deinem Falle das Tonarmkabel verdächtigen. Wie leicht lässt sich denn der Arm drehen? Was sagt der Anblastest?


    Viel Erfolg damit,


    Max


    Edit: Zwei Satzzeichen

    Alles roger Roger :D, n' Abend Leute

    Quote

    Original von Pamapa
    ... würde es doch interessant sein eine Sammlung von DD-Dreher zusammen zustellen.


    zu meiner Sammlung von DD-Drehern habe ich mich zwar erst vor zwei Monaten geäußert, aber hier nochmal im Zusammenhang:

    Links: Sony 2250, Stax UA-70, Benz MC20E, an Akai AM-U7 Vollverstärker
    Rechts: Sony 2250, Sony PUA-1500-L, Coral MC-80, an Yamaha C-4
    beide in Mulitplex-Zargen


    ... und dann habe ich noch einen National Panasonics SL 1100 (entspricht Technics), der ist allerdings z.Z. nicht in Betrieb da mir in meiner großen Bescheidenheit zum täglichen Musikgenuß zwei Dreher reichen ;)


    Schönes thread-Thema, ich beobachte ebenfalls, daß die Beliebtheit von DDs offenbar zunimmt und bin gespannt, was noch so alles zu Tage kommt.
    Viele Grüße,


    Max

    Ist natürlich Deine Sache. Mir wären die gerade nicht genutzen Arme zu sehr im Weg und würden zu viele Entscheidungsschwierigkeiten aufrufen (Mit welchem Arm auf welchem Laufwerk höre ich mir jetzt welche Platte an???). Außerdem kann ich meine beiden hier (Stax+Benz bzw. Sony+Coral) klanglich nicht unterscheiden - ob das an der noch immer nicht erfolgten "Ultrafeineinstellung" oder vergangenen Bandproben mit flatternden Hosenbeinen liegt sei mal dahingestellt ;).


    Melde mich für heute ab.
    Gute Nacht,


    Max

    Hi Frank,


    aus diesem Grund würde ich bei dem Doppeldecker bei zwei Armen bleiben. Auch wenn ich bei einem einfachen Laufwerk eventuell noch einen zweiten Arm akzeptieren würde empfinde ich alles was darüber hinaus geht als zu viel des Guten. Wie es mit dem handling aussieht kann ich mangels Erfahrung nicht beurteilen. Was spricht denn gegen ein zweiarmiges Doubledeck und zusätzliche Laufwerke für die weiteren Arme auf die Du nicht verzichten willst? (Außer Frau, Kosten und Platz natürlich ;))


    Viele Grüße,


    Max (der hier aber nicht missionieren will)

    Hi Frank,


    nach kurzer Überlegung sehe ich die Sache im Prinzip genau so wie Frank :D. Allerdings sollte man solche Entscheidungen m.E. aus dem Bauch heraus treffen. Meiner sagt:


    Doubledeck, ein Antrieb, zwei Arme


    1) Doubledeck, weil Du das sowieso so vor hast - auch wenn Du es vielleicht noch nicht weißt 8)
    2) Ein Antrieb, weil es sonst keinen Sinn hat ein Doubledeck zu machen... (Für den Kopf hättest Du noch die Ausrede einen Reservemotor zu haben)
    3) Zwei Arme, weil einer zu wenig ist und mehr als zwei zu viel. (Eventuell wechselbare Armbasen, dann können Deine weiteren Arme auch mal dran)


    So wie ich Deine Arbeiten kenne wird das Teil bestimmt auf der Coolheit-Skala mindestens - sagen wir - 7 von 7 Punkten erreichen. Ich bin gespannt!


    Ich habe für meine beiden 2250er Zwillingszargen aus MDF gebaut. Das sind allerdings ganz andere Ausgangsbedingungen da in meinem Falle ein Doubledeck u.A. gegen die eherne Regel 2) verstößen würde...


    bauchlastige Grüße,


    Max


    Edit:
    P.S. ich würde den Abstand des linken Tellers von der linken Zargenkante (nach Deinem Bild oben) halbieren, könnte bei dem Doppeldecker besser aussehen. An die Größe von dem Teil gewöhnst Du Dich schnell, bei der ersten meiner beiden 57*48 cm Zargen bin ich auch noch erschrocken - mittlerweile steht die zweite daneben.

    Hallo Rainer und Tanja, hola Cuauhtemoc,


    muchas gratias und vielen Dank für Eure Empfehlungen. Bin am Dienstag in Marburg und gehe davon aus, zumindest bei einem oder zwei der empfohlenen Läden mal reinschauen zu können. Ich halte Euch auf dem Laufenden ;).


    Schönen Sonntag noch,


    Max


    Edit: Rechtschreibunk

    Guten Abend allerseits,
    wollte mich bei Euch erkundigen, ob es in der oben erwähnten Metropole den ein oder anderen Plattenladen gibt.


    Viele Grüße,


    Max

    Hallo Ralf,


    ich würde an Deiner Stelle einfach mal bei dem ein oder anderen kleinen Feinmechanik-Betrieb anfragen und versuchen abzschätzen ob die das zuverlässig und im abgesprochenen zeitlichen und preislichen Rahmen machen. In der Branche gibt es - wie in jeder anderen auch - zuverlässige und schlechte Leute, letztere gilt es zu meiden ;). Was das Eloxieren anbelangt, sollten solche Leute Ihre Kontakte haben, so daß eine externe Eloxierung für Dich keinen zusätzlichen Organisationsaufwand bedingt.


    Viele Grüße,


    Max

    Schickes Teil, Hut ab!


    Hast Du das Laufwerk selbst lackiert? Falls ja, dann stell doch ein paar Tips und Detailaufnahmen ein. Ich bin sicher nicht der einzige hier, der sich dafür interessieren würde.


    Viele Grüße,


    Max

    Hallo Leute,
    vielen Dank für das Lob, hatte zwischenzeitlich schon daran gezweifelt, ob ich die Zargen jemals in einem thread mit diesem Titel einstellen kann ;). Vor allem die Bearbeitung der Kanten war schon eine Menge Arbeit, das hatte ich völlig unterschätzt.
    Jetzt läuft gerade die "Electric Ladyland" - Jimi hat heute schließlich Geburtstag.


    Viele Grüße,
    Max


    P.S. Barossi, schick doch die Amps einfach vorbei, würde gerne mal wieder ne Röhre ausprobieren und falls mir die Dinger nicht so gut klingen wie sie aussehen, dann bekommst Du sie halt wieder zurück :D.

    ... und so sehen sie jetzt aus, die beiden Kleinen :D

    man beachte den "Heiligenschein" über dem rechten. Ich suche da selbst noch nach einer Erklärung und hoffe auf eine Einladung nach Stockholm ;). Vielleicht war aber auch bloß meine Kamera noch auf Schnellschliffgrundierung.


    Viele Grüße,


    Euer Max


    Edit: Verlinkung repariert

    Hi Don,


    vielleicht solltest Du das Benz MC-20 E2 H in Erwägung ziehen. Das liegt in Deiner Preisklasse und ist ein high output MC. Die compliance liegt bei 10. Ich habe das System allerdings noch nicht an einem Thorens, geschweige denn am TP 90 gehört. Vielleicht kann ja einer unserer Brüder im Geiste ;) was dazu sagen.


    Viele Grüße,


    Max


    P.S. Falls es weiterhilft. Am Standard-Arm des Sony 2250 (ja, der schon wieder!) und am Stax UA-70 gefällt mir das System recht gut, am PUA 1500-L konnte es mich überhaupt nicht überzeugen. Bestimmungen der Resonanzfrequenz habe ich in Ermangelung einer entsprechenden Testplatte keine gemacht.