Posts by sascha

    Mach gute Fotos und inseriere in einem koreanischen Vinatge-HiFi-Blatt und du kannst schon mal den neuen 3er BMW bestellen. Ein ehemaliger Mit-Forist lebt seit 20 Jahren von dem Klangfilm-Krempel, den er beim WDR abgestaubt hat. Das war kurz nach der Jahrtausendwende immer noch eine Garage voll und er meinte, dass das reiht, bis er 80 ist. Er ist Künstler und alimentiert so sein karges Dasein als solcher - und lebt ganz gut.

    Oder - wenn du einen schönen Raum hast - baue die Teile zusammen und mach ein Musik-Cafe auf, wo Nerds wie wir bei gutem Wein oder Kaffee oder Whisky Platten hören können.

    liebe Grüße und viel Erfolg

    Sascha

    Ich sehe sie vor mir: eine Gruppe von stylischen Outperformern, die mit wissender Miene solche Preziosen auf ihren Plattenaltar ansaugen, sich dann wichtig zunicken und dann mit geschlossenen Augen der Wilson lauschen, die ihr edles Werk verrichtet....

    Das hat mit Sozialneid überhaupt nix zu tun! Das hat nur was mit Ungerechtigkeit, Ausbeutung und Potentatentum zu tun. Und das ist Gesellschaftspolitik. Da sollten schlicht noch mal 200% Luxussteuer drauf. Ob nun 500k€ oder 1500 ist denen dann auch wurscht.

    Es bestürzt mich schon, dass es Leute gibt, die sich Plattenspieler zum Preis eines Einfamilienhauses kaufen, um damit eine 16€ Platte vom Media-Markt abzuspielen. Da fehlen mir die Relationen - abgesehen davon, dass solche Beispiele für die unverhältnismäßigkeit von Einkommen stehen. Wieso gibt es überhaupt Leute, die sich sowas kaufen können? Die Frage stellt sich mir und in der Regel sind die Antworten darauf mindestens unappetitlich...

    lg

    Sascha

    Ich finde, der TechDas hat überhaupt kein Design. Es ist einfach aufgetümtes schweres Material. Man könnte ja vielleicht noch sagen: Form follows Function. Aber selbst das erschließt sich nicht Angesichts dieser Trümmer.

    Wie man es besser macht hat Brakemeier mit seinem alten Apolyt oder Kollege DerRainer (Horstmann) erst mit dem Ulysses und nun mit seinen aktuellen Plattenspielern vorgemacht.

    Die Wilsons sind auch nicht designed - die sind konstruiert. So macht das nicht mal mehr Liebherr mit seinen Kränen und Raupenbaggern - die sind überlegter gestaltet. Es geht eben nix über deutsches Industriedesign - angesichts von 100 Jahren Weimarer Bauhaus sollte man gerade heute mal genauer auf Gestaltung achten. Es geht ja nicht nur um das gute Aussehen, sondern um die Geisteshaltung dahinter. Wenn ein Lautsprecher ausschaut wie ein StarWars-Zerstörer und ein Plattenspieler wie eine Landeplattform dafür kann man sich vorstellen, wes Geistes Kind die Konstrukteure und aber auch die potentiellen (Potentaten?) Kunden sind.

    lg

    sascha

    Ich habe seit ein paar Wochen einen gebrauchten Aries Mini am laufen. Die Lightning App ist wirklich klasse und es klingt auch Analog ganz vernünftig.

    Das Teil gibts gebraucht zwischen 3- und 400€.

    Lg

    Sascha

    Alle von dir genannten Bereiche von Audio-Equipment können Einfluss auf den Klang haben. Im positiven wie im Negativen.

    NF-Kabel haben unterschiedliche elektrische Werte, auf die die angeschlossenen Geräte unterschiedlich reagieren bzw. untereinander interagieren. Deshalb sind im Studio- und PA-Bereich die Anschlusspedanzen definiert. Im HiEnd Bereich leider nicht. Deshalb erlangt ein simples Kabel schnell Komponentenstatus, weil sich der Klang so stark verändern kann. Das treibt lustige Blüten, wie Kabel zu 4-Stelligen €-Preisen.

    Bei Lautsprecherkabeln ist das noch schlimmer. Hier werden z. T Kabel mit abenteuerlichen Kapazitäten, Wirren Materialmischungen, Abschirmungen etc. angeboten, die in Verbindung insbesondere mit „schnellen“ Endverstärkern abenteuerliche Phasengänge und Impedanzachwankungen bewirken. Zobelglieder, spezielle Flechtungen und sonstige Zauberkästchen in den Kabeln machen die Chose noch unberechenbarer. Klingen tut es stets etwas anders von Kabel zu Kabel und eine große Frage bleibt immer: klingt es nur anders oder gar besser oder doch schlechter. Da wird es sehr subjektiv und daher gilt: über Geschmack lässt sich nicht streiten und des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

    Das Gleiche gilt für Racks, Pucks, Stands und natürlich auch für informierte Bäpper. 😉

    Oha, Ich dachte Lenco sei Brite - sorry an alle Eidgenossen!

    Ich habe auch schon tolle TD 124 gehört - der selige Tom Schmitz hatte einen, der ging mörderisch gut.

    Ich habe es nicht hingekriegt. 😭

    Lg

    Sascha

    Hi,

    ich hatte das gleiche Problem. Der TD 124 stand dann als Showpiece rum und schaute mich traurig an. Der TD 124 ist klanglich überschätzt - leider - und lange nicht so gut, wie seine englischen Geschwister von Lenco und Garrard.

    Ich habe noch einen Garrard 301, der nicht so ne Zicke ist. Der durfte dann bleiben.

    Ein richtig gutes Laufwerk, was auch noch schön ist und eine ähnliche kompakte und hübsche Anmutung hat, ist mbMn der Bauer Audio. Gebraucht bekommst du den mit viel Glück für 2 bis 3K€ - ohne Arm.

    Wenn du den TD 124 verkaufst, bekommst du 1500 für das Laufwerk und nochmal so viel für den Arm. Einen schönen Rega-Arm auf das Laufwerk - auch gerne was besseres - und akustisch geht die Sonne auf.

    lg

    Sascha

    Ich finde diese Threads ebenso unterhaltsam wie Filme des Monty Python Flying Circus - wenn man die Shaktischen Experimente ironiefrei nimmt, verursacht das schon mal aufgerollte Fussnägel.

    Aber: Versuch macht kluch und solcherlei Experimente mit ultrateurem Zeug ist doch wie das Lesen der "Bunte" im Wartezimmer des Zahnarztes: lesen über Zelebritäten gibt einem das Gefühl, dabei zu sein..

    lg

    Sascha

    "Wow, der Preis ist aber auch sehr gut! (10.199,-€ für 3m, Vertrieb Deutschland). Find ich ambitioniert, aber was macht man nicht alles für die Musik."


    Ist doch auch die Aluminata-Series. Erleuchtung git es nirgends günstiger...

    Beten hilft aber auch - ich hatte es schon mal erwähnt. Man kann sich seinen Kram aber auch günstiger Schönsaufen - ist auch noch Multisensorischer.

    Mag die Macht mit euch sein!

    lg

    Sascha

    Sollten Widerstände nicht unbedingt vorgealtert werden?

    Sollte man sie nicht „informieren“, mit Shakti-Stones (sic!) bestrahlen, cryogenisieren, mit Weihwasser bepinseln oder zumindest mal beten?

    Ich finde wir sollten mehr für Sie tun!

    Lg

    Sascha

    Leedh Psyche - tolle Box und günstig zu haben. Oder ne Triangle, Cabasse, Salabert. Die Franzosen sind ganz gut in Wirkungsgrad und verfärben nicht so wie die Tannoys.

    Du kannst auch eine SL 600 probieren. Geht nicht so laut aber passt gut.

    Lg

    Sascha