Posts by Balazs

    Der 597 ist ein toller Weitstrahler, entwickelt für grosse Kinos.

    ... halte ihn aber für Heimbetrieb für völlig ungeeignet, da er besonders in seinem Superhochtonbereich starkbündelnd ( =zu unterschiedliche Dynamik) nur den Hörplatz versorgt.

    Zum natürlichen Klang gehört auch ein, über den gesamten Frequenzbereich, gleichmässiger Reflexionsanteil.

    Das lässt sich im Hochtonbereich mit einem konischen (auch oval) - oder Arschbackenhorn (ca 16x 20cm) am einfachsten bewerkstelligen.

    ...aber wäre nicht gerade in einem großen Kinosaal die breite und gleichmäßige Abstrahlung von Bedeutung? D.h. wenn es im oberen Bereich zu sehr bündelt, war es doch gerade im Kino nachteilig auffällig, und weniger im heimischen Hörraum, wo meistens doch nur ein Hörer im sweet spot hockt. Oder?


    Und wo verabschiedet sich so ein 597 nach oben hin mit -3dB? Bei 10kHz? Oder 14? Was sagen die offiziellen Angaben oder selbst durchgeführte Messungen? Habt ihr da genaue Informationen?

    Hörner landen über einen Bereich von 2 - 2,5 Oktaven . Möchte ich die Vorteile eines Horns nutzen brauche ich mindestens 4 Wege. Also den meist konventionellen Bass und 3 Hörner. ( Ich nehme die WE- Teile jetzt mal aus ).

    Hallo Stefan,


    wieso, was ist denn bei den WE Hornistallationen anders?

    Was machen denn gerade die „kleineren“ WE Metallhörner wie 22a, 16a anders? Kann man die wirklich zufriedenstellend in kleineren Wohnräumen (20-40qm bzw. 40-120Kubikmeter Volumen, also keine Kinosäle!) als 3-Wegkonzept empfehlen?

    Sicher alles mehr als mühsam, um sie optimal zum Laufen zu bekommen, oder??? (...ich befürchte schon...)

    Horst, Dein Einwand bzgl on/off-topic Themen bzw. Lautsprecher sehe ich ähnlich. Aber z.B. meine Anfrage bzgl. Vergleich der Brit-LS zu den Neumann Produkten und deren klangliche Unterschiede bzw. die Frage, weswegen und bei welcher Musik deren Besitzer welche der LS bevorzugen, stellt durchaus auch die Charaktere der Brit-LS dar und hilft sehr wohl bei deren Einschätzung.

    Insofern ist ein rigoroses Ausblenden von jeglichen anderen Produkten auch nicht unbedingt zielführend, imho...


    Insofern traue ich mich doch erneut die Frage zu stellen, wie diejenigen, die diese Vergleiche zu den den Neumännern haben/hatten, die Unterschiede einschätzen.

    Dann Quarzsand, klang überhaupt nicht. Hab jetzt alles entnervt wieder raus und siehe da, Eindruck bestätigt. Nutzt von euch jemand diese Stands? Vielleicht ist es tatsächlich ohne Füllung besser?

    Ich habe noch nie einen Open Frame Stand gehört, der mit Füllung besser klang. Meine alten Apollo mögen das überhaupt nicht.

    Hallo,

    Habt Ihr nur die Möglichkeiten komplett gefüllt bzw. komplett ohne Füllung probiert, oder auch mit Füllung von 1/2 bis 2/3? Nicht wenige behaupten, dass die komplette Füllung Ständer überdämpft und den Klang „tötet“, und die Verbesserung ggü. ungefüllten Ständern bei teilweiser Füllung Auftritt. Evtl. könnte es noch ein Versuch wert sein.

    Hallo,

    Ich denke der Donnerstag, der 20.02.2020 um (nein, nicht um 20:20 Uhr) sondern bereits ab 19:00 könnte ein schöner Termin für den nächsten Stammtisch sein.

    Einen Tisch bei Troja, wo es scheinbar zuletzt ganz nett war, werde ich noch reservieren.

    Ich bitte hier um Anmeldungen bis zum 16.2. um 16:02 Uhr ;), damit ich die Tischgröße entsprechend angeben kann.

    Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

    ...letzten Endes ist es aber auch nur ein (anderer) Hamburger Stammtisch. Eigentlich passt es doch zum Thread, oder?

    Natürlich wird der Faden hier unübersichtlicher, wenn es verschiedene Parallelveranstaltungen behandelt, aber soll Dietrich jetzt einen Thread „Stammtisch Hamburg II“ oder „.... B“ eröffnen?

    Bei mir ist ein Buch nach 1 Tag der Lieferung bereits verschollen, ein zweites ist völlig demoliert angekommen und wurde retourniert.

    Mittlerweile hat der Herausgeber die Zusammenarbeit mit Amazon aufgekündigt, da gehäuft zerstörte Exemplare die Kunden erreicht haben, da Amazon es einfach nicht hinbekommt, schwere Bücher sachgerecht zu verpacken.

    Ich hatte mit 2 weiteren ähnlich schweren und noch teureren Büchern mit jeweils mehreren demolierten Exemplaren, nun den Kauf von schönen Büchern bei Amazon eingestellt.


    Wie ist es bei Euch, habt Ihr absolut einwandfreie Exemplare erhalten?

    Hallo,

    Hier wurden mehrfach von Harbeth/Spendor/...-Inhabern die kleineren Neumann Monitore (80, 120, etc) erwähnt.

    Wie findet Ihr die Unterschiede, welcher macht was anders/besser/weniger gut? Was findet Ihr bei welcher Musik besser, faszinierender?

    Würde mich als Klein+Hummel-Hörer (groß) und Harbeth-Interessierter (kleine Modelle für eine 2.-Kette) interessieren.

    ich werfe hier mal die 75/1 in den Raum. Das ist ja der Nachfolger der BC 1 mit fast identischem Gehäuse, nur wegen dem Aktiveinschub ist die 75/1 höher. Die 75/1 ist die verbesserte Variante der BC 1 zB im Bass. Da wummert nix mehr.

    Die 75/1 ist ein extrem ausgewogener LS ohne wirkliche Schwächen. Mein Kumpel hatte die passive mit Naim Nac 72+HiCap und Nap 250 Olive mit LP 12. Das war eigentlich perfekt, fantastisch. Ich hatte 5 Jahre die aktive 75/1a prof. mit einem Metaxas Vorverstärker. Ebenfalls keine Wünsche übrig.

    und was ist denn dann heute doch geworden, auch wenn Du damals wunschlos glücklich warst?

    Hallo Jürgen,

    Du schreibst hier immer wieder über einen BPS für den Corus bzw Conductor.

    Von so einem BPS=Battery power supply weiß ich nicht, und ich befürchte, dass es so etwas für die aktuellen Geräte auch nicht gibt.

    Sehr wohl aber einen PSU, nämlich einen sog. Power Storage Unit, der aber keine Batterie, sondern sog. Super Capacitor enthält.