Phono Vorverstärker für meinen Vollverstärker

  • Hallo

    Habe nun den Musical Infinity bekommen und angeschlossen und zwar an den Pioneer AV Receiver und ich muß sagen: Ein hörbarer Unterschied und zwar in der Ortung der Instrumente obwohl ich eigentlich nicht so das musikalische Ohr habe.

    Was mich auch angenehm überrascht, ist, dass die Lautsprecherchassis nicht mehr vibrieren, wie es bei der alten Anschlußvariante der Fall war.

    Vielen Dank für die Empfehlung

  • Allerdings würde ich die Elkos in den Feedbackloops erneuern

    Hi Axel,


    meinst du damit die Gegenkopplung? Ich kenne die Schaltung nicht deshalb Frage ich. Wie sieht es auch mit Kapazität verdoppeln? Warum mit der Spannungsfestigkeit höher? Sind die Elkos nicht kaputt wenn an denen höhere Spannung anliegt. Haben Festigkeit von 16V. was liegt in der Schaltung für eine Spannung an?

    Hoffe du liest das noch und wäre interessant Infos zu bekommen. Evtl. können wir uns mal austauschen was schaltungen mit OP Amps angeht usw. Ich verwende meistens Panasonic FC typen, weil die Nichicons doch etwas teurer sind bei einer Anzahl x von Elkos die man braucht.

    Bei mir in der Schaltung TLO72 und NE5532. Habe diese nicht durch 2134 ersetzt o.Ä.

  • Hi Axel,


    meinst du damit die Gegenkopplung? Ich kenne die Schaltung nicht deshalb Frage ich. Wie sieht es auch mit Kapazität verdoppeln? Warum mit der Spannungsfestigkeit höher? Sind die Elkos nicht kaputt wenn an denen höhere Spannung anliegt. Haben Festigkeit von 16V. was liegt in der Schaltung für eine Spannung an?

    Hoffe du liest das noch und wäre interessant Infos zu bekommen. Evtl. können wir uns mal austauschen was schaltungen mit OP Amps angeht usw. Ich verwende meistens Panasonic FC typen, weil die Nichicons doch etwas teurer sind bei einer Anzahl x von Elkos die man braucht.

    Bei mir in der Schaltung TLO72 und NE5532. Habe diese nicht durch 2134 ersetzt o.Ä.


    Ich weiß jetzt nicht auf welche Schaltung du Bezug nimmst. Ich war immer noch bei der aus dem FA30ES und das ist eine modifizierte

    Lipshitz Schaltung die in zig Sony Vollverstärkern steckt. Hatte ich schon etliche Male auf dem Tisch bei Renovierungen.

    Schick mir deine Schaltung mal als PM zu,dann kann ich was dazu sagen.


    MfG. Axel

  • Hallo Axel


    Lipshitz Schaltung. OK!! ich werde mal googlen. Ja, ich meinte die aus dem Sony. Aber die Fragen waren eher allgemein mit der Spannungsfestigkeit und der Kapazität. In Mixerkanälen höre ich oft das die doppelte Kapazität genommen wird für mehr Energiereserven in unteren Frequenzlagen. Da ich die Schaltung im Sony nicht kenne, weiss ich nicht genau warum mehr Spannungsfestigkeit.


    Danke.

  • Super Thread, da möchte ich mich eben mal schnell einbringen!


    Ich betreibe meinen Sony PS-2250 mit PUA-114 Arm und diversen Systemen (Decca Maroon, Coral 666, ADC QLM, Grado Prestige Platinum und Sony XL-35) direkt an meinem SONY TA-2000F. Versuchsweise habe ich mal einen Aikido 1+ VV angeschlossen. Subjektiv kann ich keinen Unterschied hören. Woran liegt das?


    Gleichzeitig kommt es mir aber immer wieder (wenn auch nicht immer) so vor als würde der Klang aus meinem Tuner, einem passenden ST-5130, irgendwie satter und besser klingen. Eigenlich kann das doch wegen dem eingeschräkten Frequenzgangs eines FM Tuners doch gar nicht sein. Oder falle ich auf die heutzutge übliche Kompression bei Radioübertragungen rein?