Tipp: Adele & The Chandeliers (Adele Pickvance, AUS, Go-Betweens)

  • Als im vergangenen Jahr die Single "German On My Mind" vorgestellt wurde, (auf 130 Stck. limitiert, inzw. ausverkauft), und dazu der Name Adele Pickvance fiel, wurde ich auf aufmerksam. War da nicht was damals mit den Go-Betweens? Richtig.

    Nun hatte sie also ihre eigene Band. Nix Innovatives, aber waviger Garagenrock, der einfach Spaß macht.


    Ende Dezember ist jetzt das erste Full-Album ("First Date") veröffentlicht worden. Auf 200 Exemplare limitiert und aussschliesslich über die Bandseite zu bestellen (Bandcamp).


    Kurz etwas Biografisches zu Adele (von ihrer Webseite):


    Adeles Familie stammt ursprünglich aus Manchester, ist dann nach Brisbane ausgewandert als Adele im Teenageralter war.

    Mitte der 90er traf sie in Brisbane auf Robert Forster und Glenn Thompson, während Robert an seinem Soloalbum "War Nights" gearbeitet hat.

    Sie tourte mit Robert und wurde kurze Zeit später Mitglied des Projekts "Far Out Corporation" mit Ian Haug (Powderfinger) und Forster’s The Go-Betweens Kumpel Grant McLennan. Nach einem Album war das Projekt Geschichte und Adele arbeitete mit Grant's zusammen an seinem Soloalbum "In Your Bright Ray". Anschliessend zog sie nach Melbourne und nach der Wiederbelebumg der Go-Betweens wurde sie Bandmitglied und spielte fortan Bass. Zu hören auf "The Friends Of Rachel Worth". Sie blieb bis zu McLennans Tod und der Auflösung der Band dabei, spielte dann auf Forsters Soloalbum "The Evangelist".

    Später zog sie nach Sydney und startete einzelne Soloprojekte, so veröffentlichte sie z.B. zusammen mit Glenn Thompson auf dem deutschen Glitterhouse Label das Album "Carrington Street" und in 2016 die EP "My White Rabbit".

    2018 ging sie nach Brisbande zurück und gründete ihre eigene Band "Adele & The Chandeliers". 2019 erschien die erste Single, "German On My Mind", auch enthalten auf dem nun frisch veröffentlichten Album der Band.


    Webauftritt:

    https://www.adelepickvance.com/



    "First Date" Vinyl (lim. 200, ab 13 EUR) order via Bandcamp:


    edit: Die Hyperlinks zur Bandcampseite laufen ins Leere, bitte via google selbst versuchen.

    Das Vinyl ist noch nicht ausverkauft, man sollte aber schnell sein. Die Single war so schnell weg, dass ich leer ausgegangen war.



    Für alle Go-Between Fans meine Empfehlung.

    Danke an Patrick Ziegelmülller von ByteFM für die Vorstellung des Albums.

    Wäre mir sonst wohl entgangen.



    Grüße

    Rudi

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

    The post was edited 5 times, last by Dr.Music ().