Tonarm hebt sich am Ende der Platte nicht - SABA PSP 900 (bgl. Sanyo TP-1020/Grundig PS-1020)

  • Hi Zusammen,



    bei meinem geliebten SABA PSP 900 besteht seit Kurzem folgendes Problem:

    Am Plattenende greift die Stopp-Automatik und bewegt den Tonarm zurück. Allerdings wird der Tonarm dabei nicht angehoben, d.h. die Nadel schrammt einmal quer über die Platte.

    Ich habe bereits versucht das Problem mit den Hinweisen aus dem Sanyo TP-1020 Service Manual zu lösen: http://freeservicemanuals.info…iewmanual/Sanyo/TP1020UM/ "Adjustment of lift-up lever spring", leider ohne Erfolg. Wenn ich unten reinschaue (vgl. Fotos) , kann ich leider nicht nachvollziehen, wo genau der Fehler passiert. Kann mir da jemand weiterhelfen? Bzw. weiß jemand wie die Mechanik funktionieren sollte? Wie wird das Anheben des Tonarms bei einem funktionierenden Exemplar ausgelöst?
    IMG_6152.jpg
    IMG_6151.jpg

    Tausend Dank & Liebe Grüße

    Ben

  • Hi Michael,

    die "Stopp-Taste" führt zum gleichen Ergebnis leider.

    Manuell mit dem Hebel funktioniert der Tonarmlift.

    Viele Grüße
    Ben

  • Schau mal, ob da so ne Art Steuerpimpel ist. Wenn der zerbröselt ist, ist der verbliebene Stift evtl. zu kurz und der Arm wird nicht mehr angehoben.


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.

  • Dann liegt das Problem im Bereich von Haupthebel und Kurvenrad.


    Normalerweise wird die Armhöhe bei der Armrückführung eingestellt, wie Du es gemacht hast. Überprüfe mal, ob der Tonarmlift im angehobenen Zustand die 9 mm zur Platte hat.


    Wenn nicht, stelle das mal über die Schraube in der Liftbank exakt ein.

    Danach justierst Du nochmal den Auto-Return Lift-Up Lever unter dem Plattenteller.

    Gruß

    Michael

  • Danke euch schonmal für die Antworten!


    Schau mal, ob da so ne Art Steuerpimpel ist. Wenn der zerbröselt ist, ist der verbliebene Stift evtl. zu kurz und der Arm wird nicht mehr angehoben.


    Gruß

    Andreas

    Steuerpimpel konnte ich keinen finden, auch keine Spuren eines solchen. Hat mein SABA glaube ich nicht?


    Tonarm hatte ich in angehobener Stellung schonmal auf 9mm (Augenmaß:/) eingestellt, aber ich versuche das die Tage nochmal exakt und probiere mich dann auch nochmal an der Auto-Return Lift-Up Lever Schraube (schöne Bezeichnung!). Ich hoffe das klappt und werde dann nochmal berichten.

    Schönen Abend,
    Ben

  • Hast Du schon mal nach dem Servicemanual gesucht? Anlaufstellen wären vinylengine oder elektrotanya. Vielleicht hilft das weiter.


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.

  • Danke für eure Antworten!
    Hab nun den Tonarm auf exakte 9mm eingestellt und versucht die Armhöhe bei Armrückführung mit der "Auto-Return Lift-Up Lever-Schraube" einzustellen. Leider ohne Erfolg.
    Bei keiner der Einstellungen hebt sich der Arm auch nur ansatzweise an bevor er zurückfährt. :/

    Habt ihr noch eine Idee?
    Andernfalls würde ich eventuell das Auto-Return ausstellen und den Dreher ohne Auto-Stopp betreiben.

  • Nochmal ein Nachtrag (4 Stunden Bastelei später):
    Egal wie ich justiert habe, die Stopp-Automatik/Tonarmrückholung wollte den Tonarm nicht hoch genug heben. Eventuell ist unter dem Hebel eine Feder mit nicht mehr ausreichend Spannung um den Tonarm hochzudrücken.
    Meine Lösung:
    Eine 10cent Münze unter den Hebel (grün markiert) und es funktioniert wunderbar.
    IMG_6177.jpg

    Foto von der angeklebten Münze erspare ich euch, da ich sonst vermutlich hochkant aus dem Forum gejagt werde :)
    Aber: Es ist "repariert" und ich hoffe das verlängert das Leben des SABA PSP 900 zumindest noch um einige Jahre!

    Danke für die Antworten, speziell an Spitzenwitz:merci:

    Schönen Abend
    Ben

  • Wofür die Münze? Du siehst doch, dass man genau an dieser Stelle eine Justagemöglichkeit hat. Das ist die Tonarmliftfeder, die von oben nach Abnehmen des Tellers justiert werden kann.


    Die verstellt sich wohl nie von alleine....


    Wenn die automatische Rückführung startet, den Netzstecker ziehen und die Schraube drehen, bis Du zwischen Nadel und Platte 11cm Abstand hast, fertig!

    Gruß

    Michael

  • Wofür die Münze? Du siehst doch, dass man genau an dieser Stelle eine Justagemöglichkeit hat. Das ist die Tonarmliftfeder, die von oben nach Abnehmen des Tellers justiert werden kann.


    Die verstellt sich wohl nie von alleine....


    Wenn die automatische Rückführung startet, den Netzstecker ziehen und die Schraube drehen, bis Du zwischen Nadel und Platte 11cm Abstand hast, fertig!

    Hi Michael,

    genau so hab ich das lange versucht, alle Möglichkeiten von Schraube festgezogen, bis letzte Rille durchprobiert, leider ohne Erfolg.

    Die Höhe des Tonarms hat sich zwar verändert, nur leider nicht ausreichend um die Nadel über die Platte zu heben :rolleyes:
    Ich bin ja selber nicht ganz zufrieden mit der Münze, werde also wenn mich die Muse packt nochmal einen Versuch starten, der Ursache auf den Grund zu gehen. Aber for now kann ich so zumindest wieder Musik hören ohne meine Nadel/Platten zu schrotten.