Leer- Rillengeräusche und verminderte Qualität vermehrt bei neuen Scheiben?

  • Ich habe nur gute Erfahrungen mit LPs von Nuclear Blast gemacht. Gerade am Samstag bei einem lokalen Händler die The Doomsday Kingdom "Same" gekauft. Was soll ich sagen? Topfeben und "eiern" muss die Platte im Fremdwörterbuch nachschlagen.


    Cheers


    Roland

  • Ich habe einige Platten mit, teilweise nur partiell, stärkeren Laufgeräuschen. Wenn ich bei Discogs schaue, wo die gepresst sind ... alle Optimal media. Ein Teil meiner besten Platten mit praktisch nicht wahrnehmbaren Laufgeräuschen ist vom Label Artoffact (Electro/Industrial). Die lassen laut Plattenhändler in Tschechien pressen. Ich schätze, das dürfte dann GZ sein.

    Meine Erfahrungen mit NB sind durchwachsen. Die lassen meines Wissens auch bei Optimal pressen, zumindest teilweise.

  • Bei Optimal Media Pressungen fällt mir bei einigen Exemplaren (verschiedene Interpreten) auf, das sie kurze Längskratzer oder ähnliches haben, ein sehr kurzes Schrapsen nur im linken Kanal. Mal öfter (Vangelis letzte Seite) mal seltener.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer


  • Es gab früher miese Pressungen, es gibt sie heute. Aus den Beständen meiner Großeltern habe ich sehr viele defekte oder schlechte Platten aus den 60er bis 80er Jahren übernommen. Das war einer der Gründe für den Siegeszug der CD. Da gabs das dann nicht mehr, dass das Rillengeräusch lauter war als die Overtüre.