Firewire TASCAM FW-1082 DAW Controller+ Mischpult

  • Hat jemand von euch schon einmal eine positive oder unheimliche Begegnung mit diesem Firewire-Mischpult von Tascam gehabt? Tascam gibt die Lauffähigkeit mit winXP / 64 und vista / 64 an, ich hebe nun beim Microsoft Support ein Treiberupdate für win 8 / win10 gefunden.


    http://tascam.com/product/fw-1082/specifications/


    Wäre schön wenn jemand Erfahrungen mitteilen könnte....

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied

  • Danke Michael! Bevor bei wohl auslaufendem Modell (schon 10 Jahre alt ?!) etwas von der Tascam-Homepage verschwindet habe ich mir alles Brauchbare heruntergeladen. Ich hoffe, dass man damit dann auch etwas anfangen kann.

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied

  • Hallo Michael,


    da man, falls man so etwas überhaupt braucht (?), an den Fußschalter HC-30P für das Tascam FW 1082 Interface (mit 6.35 mm Klinkenstecker) nicht mehr herankommt - wie könnte man den ersetzen oder vielleicht selbst bauen?

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied

  • wie könnte man den ersetzen oder vielleicht selbst bauen?


    Moin Christian


    Ordentliche Tretschalter zu bauen ist eine hohe Kunst. Das weiß ich genau, denn wir produzieren sowas schon seit Jahrzehnten. :D


    http://www.bernstein.eu/produk…ltertechnik/fussschalter/


    Das sind aber alles sozusagen "High-End"-Tretschalter und die sind ziemlich teuer.


    Sieh dich mal im Zubehör für Musiker um, Gitaristen benutzen ja ziemlich oft solche Schalter um diverse Effektgeräte umzuschalten.


    Kann denn Tascam keinen Ersatz liefern? Wundert mich, das ist doch eigentlich eine ordentliche Firma.


    Gruß
    Michael

  • Moin Michael, schönen vierten Advent,


    ich kann ja bei Tascam einmal nachfragen aber da sind, wie auch bei allen von mir aufgesuchten Händleradressen, FW-1082 und damit auch der HC-30P nicht mehr zu bekommen (ausgemustert).


    Hier habe ich aber noch eine Info gefunden: http://homerecording.com/bbs/u…switch-substitute-243131/


    Und diese Nachricht stammt auch schon aus 10/2007!

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied

  • Moin Christian


    Na, wir kommen der Sache näher. ;)
    Wenn ich das richtig verstanden habe, brauchst du einen einpoligen Schalter, Schließer und als Taster, nicht rastend.


    Würde ich den probieren:


    https://www.reichelt.de/Fusssc…=108214&OFFSET=16&WKID=0&


    Kabel mit passendem Steckverbinder kannst du dort gleich mitbestellen. Hast du jemanden, der dir das gerade anlötet?

    Gruß
    Michael

  • Hi,


    vielen Dank für Deine Anfrage.


    Kann z.Zt. nur auf diesem Wege antworten.


    Wichtig ist bei einem FireWire Interface,
    dass Du im Rechner eine PCI oder PCIe Karte
    hast, auf der ein Chipsatz von Texas Instruments ist.


    Dann funktioniert das sehr gut.


    Zu den Einzelheiten melde ich ab Mittwoch,
    ab dann habe ich freie Tage.
    Werde mir Mühe geben, Dir die entsprechenden Informationen
    auf dem Anfrageweg zu kommen zu lassen.


    Beste Grüße
    Wolfgang

  • Kurzer Zwischenbericht: Zum Glück hatte ich auch noch ein TARGA Notebook mit WinXP SP3 von 2005 noch nicht entsorgt, es verfügt über Firewire und läuft mit AMD Turion64 und 1 GB RAM noch recht zügig. Auch scheint der genannte Controllerbaustein von TI verbaut.




    So konnte ich nach gut 2 tägigen Installationsvesuchen unter Zuhilfenahme von gesammeltem Forenwissen und der noch gut gewarteten Supportseite von Tascam (Gerät ist immerhin schon vor gut 10 Jahren erschienen!) das Gerät nun in Funktion bringen.




    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/101823/




    Das Gerät sollte vielleicht auch unter Win10 zum Laufen zu bringen sein... und auch zur Zusammenarbeit mit einer Audiosoftware.

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied

  • Prima,


    dat is doch schon was. Glückwunsch.


    Allerdings würde ich als Erstes das Gerät auf ordnungsgemäße Funktion
    prüfen, bevor man sich an Experimente mit dem neusten OS wagt.
    Der Wandler ist ja das Kernstück, der sollte auch gut Funktionieren.
    Die Knöpkes und Schieberegler geben CC Signale aus, was nicht so
    problematisch ist. Sauber sollten sie halt sein.


    Ick melde ma.


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    der 1082er läuft soweit gut und ohne erkennbare Störungen - ein FW-1884 wird sich wohl auch noch einfinden.
    ------------------------
    Als Entspannung während einer Revision eines Pioneer SA-9100 dachte ich an Folgendes:
    Zu einer DAW und damit weiteren Testung der Interfaces fehlt mir erst einmal als erste "Fingerübung" eine entsprechende Software. Mein Blick ging da in Richtung ARDOUR, das es jetzt auch für Windows gibt; HAT JEMAND MIT DIESER KOMBINATION [TASCAM FW-1884/1082 & ARDOUR] BEREITS ERFAHRUNGEN SAMMELN KÖNNEN?


    https://de.wikipedia.org/wiki/Ardour

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied

    The post was edited 1 time, last by KarlForster ().

  • Moin,


    es gibt DAWs für spezielle Zwecke,
    die dann im s.g. Workflow angepasst sind.


    Eine universelle DAW ist REAPER.
    Erfordert die gleiche Einarbeitungszeit,
    wie jede andere.


    Gutes Benutzerhandbuch auf deutsch.


    Cockos Reaper! Win + OSX recht gute Versions Finanzierung.


    Übrigens - vom Ursprungsmacher von WinAmp.


    Die Einbindung des Interfaces+Midi dürfte gelingen.


    - http://reaperblog.net -


    Gruß
    Wolfgang

  • Die ersten Schnupperkurse in "REAPER" (cockos) sind gemacht; erste Einschätzung: Ein durchaus mächtiges Programm mit recht geringem eigenen Speicherbedarf und schneller Verarbeitungsgeschwindigkeit selbst auf älteren Rechnern mit aureichend RAM zu einem sehr attraktiven Preis.
    Die Vielfaltigkeit eines professionellen DAW-Tools verwirrt zunächst etwas und es erscheint wichtig aus der Fülle der Möglichkeiten zunächst die für die Einarbeitung wirklich erforderlichen Programmteile zu beherrschen.


    Interessant wären für mich Erfahrungen, die jemand in der Zusammenarbeit mit Reaper und den FW-Interfaces 1082/1884 von Tascam gemacht hat, insbesondere hinsichtlich der Einrichtung, welche es dann ermöglicht die Software vom Inteface aus zu steuern.

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied

  • Kurzer Zwischenbericht:
    Eine ordentliche analoge Aufnahme zu machen ist m.E.n. dagegen ein Kinderspiel. Bevor sich überhaupt Hard- (Tascam FW-1082/1884) und Software (Reaper, cockos) über FW/MIDI-Protokoll miteinander verständigen können sind besser noch als Handbücher eine ausgiebige Internetrecherche (engl.) und zahllose Versuche notwendig. Mit etwas Glück findet man dann grundlegende Positionen die man als DAW steuern kann.
    Nicht alle FW-Controller spielen mit (Texas-Chip!) und ein mutmaßlich nicht so schnell endendes ellenlanges Feintuning folgt um Störungen bei laufender Aufnahme zu vermeiden. Falls man solche Versuche in "gemischter" Anlagenumgebung (unsymmetr./symmetr.) unternimmt kommen zusätzliche größere Schwierigkeiten hinzu, die man z.B. mit Line Convertern etwas in den Griff bekommen kann.


    Falls jemand ein optimales Kopplungsprotokoll Windows(XP)-Reaper zu Tascam FW-1082/1884 erarbeitet hat wäre eine Dokumentation für mich vielleicht hilfreich. Meine bisherigen Einstellungen:



    Reaper preferences - control surfaces: Behriger BCF2000 (using preset 1) - Frontier Alpha Track - Frontier Tranzport - HUI (partial) - Mackie Control Extender - Mackie Control Universal - OSC (Open Sound Control) - PreSonus FaderPort - Yamaha 01X


    Gewählte Emulation: Mackie Control (dev. 3.4)


    Control Surface Settings: Control Surface Mode: Mackie Control Universal - MIDI Input: FW1082 Control - MIDI Output: FW1082 Control - Surface offset (tracks): 0 - Size tweak: 9 - Ignore fader moves when fader is not being touched: OFF - Map F1-F8 to go markers: OFF


    FW-1082 Control Panel: Channel 1 - Port 1 (gültig für alle erreichbare Funktionen)


    Fazit: Ich bedauere Menschen, die solche komplexe und oft unübersichtliche Mensch-Maschine-Schnittstellen einrichten und bedienen müssen. Ein Speicherausfall zahlreicher Setups bei digitalen Großmischpulten muss wohl einem Supergau gleichkommen.... :cursing:

    Mit freundlichem Gruß, Christian - AAA-Mitglied